Schichtplanung Grenzen aktiv werden verdi
Bunter Vogel Bunter Vogel

Buch der 101 Fragen


Emoticon Marc fragt am 27.06.2016, 10:50:02
AVR Caritas Anlage 31 Krankenpfleger Vollzeit Schichtarbeit
Urlaufsaufschlag
Welche Bezüge fliesen in den Urlaubsaufschlag mit ein ? werden die Auszahlung von Überstunden bzw. Mehrarbeitsstunden mit eingerechnet ?












 
Emoticon Bettina fragt am 27.06.2016, 10:42:44
TVöD-B, Betriebsrat, Schichtarbeit
Wir sind 6 Kolleginnen, die die Nachtschicht von 22.00 bis 08.00 Uhr in einer Betreuungseinrichtung abdecken. Nach Absprache mit der Leitung dürfen wir unseren Monatsdienstplan selber gestalten. In der letzten Zeit weicht die Leitung aber immer stärker von unserer "Vorgabe" ab, ohne uns zu fragen. Dienstliche Gründe (keine genaue Erklärung) werden ins Feld geführt. Dem Betriebsrat sind unsere Wünsche nicht bekannt, er orietiert sich nur an dem vorgelegten Solldienstplan der Leitung. Was können wir machen?

 
Emoticon Marc fragt am 26.06.2016, 14:37:43
[ AVR Caritas  (Anlage 31), ? Interessenvertretung] Krankenpfleger Vollzeit Schichtarbeit
Der Dienstplan für Monat Juli liegt noch nicht vor ... Fünf Tage vor Monatsbeginn sehr knapp
Was kann ich dagegen tun?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Helga fragt am 25.06.2016, 20:24:37
[AVR-Wü.,MAV] Wechselschicht
Ich gehe am 31.07.16 in Rente. Laut unserer Personalverwaltung stehen mir nur bis zum 30.06.16 drei Zusatzurlaubstage für die Wechselschicht zu. Der halbe Urlaubstag für Juli kann angeblich nicht gegeben werden, da der Anspruch immer nur für zwei gearbeitete Monate entsteht. Ist das rechtens?
Steht mir für die 7 Monate Weihnachtsgeld zu?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Lizzi fragt am 25.06.2016, 13:45:37
[ AVR Caritas  (Anlage 32), keine MAV] Schichtdienst
Nachfrage zur Frage vom 21.06.2016: In welcher Form mache ich den Anspruch auf Vergütung der Ist-Arbeitszeit am besten geltend? Genügt ein Schreiben meinerseits, mit der Aufforderung, mir die Ist-Arbeitszeit zu vergüten? Oder muss ich die Ist-Arbeitszeit notiert haben und belegen?
Unsere Stundennachweise werden per EDV gefiltert und übrig bleibt nur die Planarbeitszeit.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 25.06.2016, 00:02:31
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
Würde der Betriebsrat die Dienstpläne mitbestimmen und geeignete Seminare besuchen, müsste ich meine Frage in der Schichtplanfibel vom 22.06.16 nicht stellen.
Das wird sich hoffentlich 2018 bei der nächste Betriebsrats-Wahl ändern. Mit der Hoffnung, dass die derzeitigen Komba Seminare durch ver.di Seminare ersetzt werden.
Im erneuten Gespräch am 23.06.16 teilte mir der Arbeitgeber im Beisein des Betriebsrat mit, dass eine Überprüfung meiner Diensttauglichkeit möglich sei. Verstehe dies als Einschüchterung. Da aber der Julidienstplan zügig kommt, habe ich vor, da Folgende mitzuteilen:
"Lieber Arbeitgeber
es ist nach ihren Angaben nicht möglich, die 6-8 Spätdienste abzudecken um mir den empfohlenen Dienst der Betriebsärztin und dem BEM-Gespräch auf der Station (..) zu ermöglichen, um so meine Arbeitsfähigkeit zu erhalten und damit meine Behinderung keine Verschlimmerung erfährt.
Selbstverständlich werde ich Ihrer Anordnung meiner Arbeitszeit zum Schichtdienst in Verbindung der GewO § 106 und BGB § 315 nachkommen.
Mit freundlichen Grüßen ..."
Kann ich dies so an den Arbeitgeber absenden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Barny58 fragt am 24.06.2016, 12:17:42
[ AVR Caritas  (Anlage 5), MAV] Krankenhaus Physiotherapie, Vollzeit (5-Tage/Woche)
Ich bin Schwerbehindert und soll Mehrarbeit leisten. Habe mich nach §124 SGB IX befreien lassen. Soll nun trotz Befreiung alle 6 Wochen Samstags 5 Stunden mehr leisten, die unmittelbar ausgeglichen werden sollen. Frage bezieht sich die Befreiung nur auf die werktägliche Arbeitszeit (8 Stunden) oder auf meine wöchentliche 39 Stunden? Was kann ich tun?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Iva fragt am 23.06.2016, 11:46:38
[tariflos, Betriebsrat] Keine Schichtarbeit.
Geregelte Dienstzeiten Mo-Fr 38,5 Stunden/Woche.
Ich arbeite als Krankenschwester in der Funktionsabteilung für EKG und Endoskopie. In meinem Vertrag steht ,dass ich in der Abteilung EKG und Endoskopie eingestellt bin. Die Pflegedirektorin kam auf mich zu und ordnete mir an, sobald die Arbeiten in der Abteilung fertig sind, sollte ich ihr Bescheid geben, denn dann will sie mich auf Station schicken. Wie verhalte ich mich? Welche Möglichkeiten habe ich?
Schichtplan-Fibel:Die Schichtplan-Fibel beschränkt sich auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten.
 
Emoticon Frank fragt am 22.06.2016, 23:10:06
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
Zur Anordnung der Arbeitszeit nach dem § 106 GewO.
Was ist unter dem Satz genau zu verstehen: "Bei der Ausübung des Ermessens hat der Arbeitgeber auch auf Behinderungen des Arbeitnehmers Rücksicht zu nehmen."
Ich bin zu 30 % Behindert. War 5 Monate krank. Wegen 6 - 8 Spätdiensten im Monat kann der Arbeitgeber nach seiner Aussage mir keinen kontinuierlichen Dienst von 7 - 15:30 Uhr anordnen. Diese Arbeitszeit wurde in einem BEM so besprochen. Der Dienst wurde außerdem von der Betriebsärztin im Attest empfohlen, aus gesundheitlichen Gründen.
Eine Kündigung wurde mir vom Arbeitgeber noch in Aussicht gestellt.
Was für Möglichkeiten habe ich, um Einfluss auf meine Arbeitszeit zu nehmen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Iris fragt am 22.06.2016, 17:10:50
[ BAT-KF  , MAV] Welchen Einfluss hat der Rahmendienstplan auf geplanten Urlaub und Krankheitstage?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Schwester Rübennase fragt am 22.06.2016, 11:38:06
[ BAT-KF  , MAV]
Zum Rufdienst. Ich bin über ein Handy im Rufdienst erreichbar. Im BAT-KF steht aber zusätzlich, dass ich meinem Arbeitgeber anzeigen muss, wo ich mich aufhalte ("an einer dem Arbeitgeber anzuzeigenden Stelle"). Ich bleibe aber nicht die ganze Rufdienstzeit über in meiner Wohnung. Muss ich meinem Arbeitgeber mitteilen, wenn ich in die Nachbarstadt zum Einkaufen fahre oder ins Kino? Habt Ihr hierzu auch entsprechende Gesetze oder Urteile? Meine MAV sagt, ich könne mich mit Handy frei bewegen, da es keine Betriebsvereinbarung bzw. nähere Absprache in meinem Arbeitsvertrag gibt.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Anonymus fragt am 22.06.2016, 10:08:42
[AVR DD, MAV, 24/7]
Die Geschäftsführung hat an mehreren Tagen eine Urlaubssperre wegen vorgegebenen Supervisionsterminen verhängt. Die MAV wurde nicht involviert. Fällt eine Supervision nach § 7 Bundesurlaubsgesetz unter "dringende betriebliche Belange"?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon K.T. fragt am 21.06.2016, 23:15:28
[TVL Kr, Personalrat]
Ich arbeite bis zum 31.06. Vollzeit 38,5 Wochen/Stunden. Habe reduziert auf 70%, 26,95 Stunden/Woche, 5 Tage/Woche. Normalerweise bekomme ich für Urlaub 7.42 Stunden im Dienstplan eingetragen. Ab Juli aber nur noch 5,23 Stunden. In den 6 Monaten Vollzeit hatte ich 11 Tage Urlaub, das heißt doch das mir noch 4 Tage x 7,42 Stunden gut geschrieben werden müssen oder (plus Zusatzurlaub)? Insgesamt 30 Tage Urlaub
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Isolde fragt am 21.06.2016, 19:01:08
[tariflos, schutzlos] Schwanger in einem befristeten Arbeitsvertrag, Jahresvertrag läuft aus ,wie geht es weiter? Nach dem Mutterschutz zum Arbeitsamt?
Schichtplan-Fibel: Die Schichtplan-Fibel beschränkt sich auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten.
 
Emoticon Lizzi fragt am 21.06.2016, 15:29:24
[ AVR Caritas  (Anlage), keine MAV (kürzlich zurückgetreten)], Schichtarbeit, Sozialstation, Verdi-Mitglied
Bezüglich der Anrechnung von Arbeitszeit: wir bekommen eine Rüstzeit, nennt sich bei uns Stationszeit, von 3 Minuten. Diese Zeit ist nicht ausreichend für die Vorbereitungen vor Abfahrt und auch nicht nach Rückkehr von der Tour. Desweiteren bekommen wir einen Fahrtzeitdurchschnitt von 4 Minuten von Patient zu Patient, wenn wir in einen anderen Stadtteil fahren 10 Minuten, reicht aber oft nicht aus, sodass ich oft allein an Fahrzeit bis zu 1 Stunde insgesamt mehr
brauche, was nicht als Arbeitszeit angerechnet wird. Pflegezeiten bekommen wir auch minutengenau vorgerechnet, sehr knapp und oft nicht ausreichend, was aber nicht an den Pflegekräften liegt, auch die in der Summe darüberhinausgehende Pflegezeit wird nicht als Arbeitszeit angerechnet. Für Dokumentationsarbeiten bekommen wir einen wöchentlichen Durchschnitt von 23 Minuten, mir wäre die Anrechnung der tatsächlich geleisteten Arbeitszeit lieber. Ist dies alles rechtens und wenn nicht, was kann man tun?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 21.06.2016, 15:17:46
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
Unser Betriebsrat hat folgenden Artikel in seiner Zeitschrift veröffentlicht:
Bisher haben wir in unserem Gremium die Meinung vertreten, dass teilzeitbeschäftigte Mitarbeiter mit befristeten Aufstockungen gegenüber befristet beschäftigten Arbeitnehmern vorrangig zu behandeln sind. Hierzu haben wir in der Fachzeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ Ausgabe 01/16 nachfolgende Passagen gefunden: Bei gleichzeitiger Bewerbung für eine unbefristete Stelle ist hier dem befristet beschäftigten Arbeitnehmer Vorrang zu geben. Da es zweifellos schwerwiegender ist, dass ein befristet Beschäftigter arbeitslos wird, als dass ein Teilzeitbeschäftigter seine Arbeitszeit unbefristet aufstocken kann. Ein Zustimmungsverweigerungsgrund wegen Benachteiligung des betroffenen Arbeitnehmers durch einen befristeten Arbeitsvertrag nach § 99 Abs. 2 Nr. 4 BetrVG kann nach Rechtsprechung des BAG nicht angenommen werden, weil die Einstellung als solche kein Nachteil sein kann und die Befristung nur die Vertragsbedingungen betrifft. Darauf erstreckt sich jedoch das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates nicht.
Stimmt dies? Eine unbefristet Beschäftigte Teilzeitkraft hat die beantragte Aufstockung nicht erhalten, eine andere jedoch wurde unbefristet eingestellt.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon M. Schulze fragt am 20.06.2016, 15:03:26
[Ambulanter Pflegedienst, tariflos, schutzlos] Schichtarbeit im Sinne von Früh- und Spätschicht bzw. geteilter Dienst.
Wir sind verpflichtet, auch an Wochenend- und Feiertagen zu arbeiten. Wir haben eine 6-Tage/Woche, arbeiten aber im Rythmus 12 Tage, dann 2 frei.
Zählen wir wegen dieses Rhythmuses zu den Schichtarbeitern? Weil die Difinitionen sind ja recht unterschiedlich. Und dann geht es mir darum, ob wir auch für gesetzliche Feiertage Urlaub nehmen müssen. Z. B. 05.05.16 war ein Donnerstag. Ich habe in der Woche Urlaub gehabt und mir wurden 6 Tage anstatt 5 Tage abgezogen.
Früher haben wir die Feiertage auch ohne zu arbeiten bezahlt bekommen. Dann haben wir einen Führungswechsel gehabt und seit dem ist es alles anders.
Irgendwie ist es total verwirrend.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Franz fragt am 20.06.2016, 13:52:18
[ AVR Caritas  (Anlage 33), MAV] Schichtdienst Jugendhilfe. Nachtrag
Aus der Arbeitszeitregelung bei Ferienfreizeiten unserer Einrichtung:
Für die Durchführung einer Ferienfreizeit von bis zu 10 Tagen und einer Gruppengröße bis zu 9 Betreuenden ist eine Personalausstattung von zwei Fachkräften plus einer Nicht-Fachkraft (Azubi, FSJ u.ä.) als Regel vorzusehen.
Unsere Leistungs-und Entgeltvereinbarungen beinhalten neben der normalen Besetzung zusätzlich für bis zu 10 Tage im Jahr 10 Stunden je Ferienfreizeittag.
Während der Freizeitmaßnahme wohnen und leben die Betreuer und Betreute zusammen. Arbeitsrechtlich handelt es sich jedoch nicht um eine "häusliche Gemeinschaft", da u.a. es sich nicht um einen längeren Zeitraum handelt. Daher können die Sonderregelungen im Arbeitszeitgesetz für häusliche Gemeinschaften nicht angewandt werden.
Also gehe ich davon aus, dass wir mit 3 Vollkräften in die Freizeit starten können.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Franz fragt am 20.06.2016, 11:33:45
[ AVR Caritas  (Anlage 33), MAV] Schichtdienst Jugendhilfe
Wir machen jedes Jahr mit unseren Kindern u. Jugendlichen Ferienfreizeiten. Dieses Jahr sind es 10 Tage. Die Arbeitszeit während der Ferienfreizeitmaßnahme wird als Vollarbeit in Verbindung mit Rufbereitschaft geregelt: 8 Stunden Vollarbeitszeit 16 Stunden Rufbereitschaft. Die Zeit der Rufbereitschaft ohne in Anspruchnahme ist der Ruhezeit zuzuordnen; bei Inanspruchnahme kann die Ruhezeit auf 5,5 Stunden verkürzt werden. Durch die Zeit der Inanspruchnahme während der Rufbereitschaft können die täglichen Höchstarbeitszeiten überschritten werden. Pausen werden wie Vollarbeitszeit einschließlich der Zulagen vergütet. Anreise - und Abreisetag werden mit 10 Stunden aufgeschrieben
1. Wie viel Vollkräfte sind nötig um eine Ferienfreizeit bei diesen Vorgaben durchzuführen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Inkognito fragt am 19.06.2016, 08:46:49
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wechselschicht.
Die Dienstpläne werden vom Betriebsrat seit 13 Jahren (meine Betriebszugehörigkeit) nicht mitbestimmt.
Kann ich jetzt nur ohne Hilfe des Betriebsrates versuchen, deren Änderungen gegen meinen Willen zu verhindern?
Hat verdi da Möglichkeiten?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Inkognito fragt am 17.06.2016, 21:16:02
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wechselschicht
Letztens war ich beim Betriebsrat vorstellig und habe ihn gebeten, Dienstplanänderungen, die mich betreffen, zu untersagen. In diesem Fall geht es um Änderungen am Dienstplan durch den Arbeitgeber ohne mein Einverständnis.
Der Betriebsrat meinte, er kann nur bei Angelegenheiten, die das Kollektiv betreffen, aktiv werden. Der Betriebsrat meint, er kann nach Vorgaben des BetrVG nichts tun, wenn es um einzelne Maßnahmen geht. Ausnahme: Die Gewährung von Urlaub.
In der Schichtplan-Fibel steht es aber anders geschrieben. Der Betriebsrat möchte handfeste Beweise. Gibt es Gesetzestexte darüber, dass er auch im Individualfall tätig werden darf?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Lisa fragt am 18.06.2016, 08:27:09
[ BAT-KF  , MAV] Wie ist es möglich, dass man durch Krankheit in Minusstunden rutscht, bei 75% Stelle verteilt auf 3 Tage und 4 Tage. Wie wird sowas berechnet?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Heike fragt am 17.06.2016, 11:31:55
[ BAT-KF  , MAV] Ich leiste Schichtarbeit ohne feste Tage oder Schichten
Ich bin Teilzeitkraft 50%. Ich muss die gleiche Anzahl von Wochenenden wie eine Vollzeitkraft, also jedes zweite Wochenende und auch gleich viele Feiertage, also die Hälfte aller Feiertage, arbeiten. Seit wir eine neue Bereichsleitung haben, kommt es immer wieder vor, dass man an einem dritten Wochenende im Monat und an noch mehr Feiertagen eingeteilt wird.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Paul fragt am 17.06.2016, 09:30:36
[ TVöD-K , Betriebsrat] Ich möchte mir gerne an 2 Nachmittagen Urlaub nehmen und vormittags arbeiten. Unsere Personalabteilung sagt, dass dies nicht möglich ist. Es werden nur "ganze" Urlaubstage genehmigt. Ist das korrekt?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jumbo fragt am 16.06.2016, 16:51:20
[ TVöD , Personalrat] keine Schichtarbeit 39 Stunden/Woche.
Wir arbeiten auf einer kommunalen Kläranlage / Kanalnetz und haben zwischen 17 - 23 Wochen (Mo 7:30 - Mo 7:30) Rufbereitschaftsdienst pro Jahr, im Bereitschaftsdienst muss zusätzlich jeden Samstag mindestens 3 Stunden gearbeitet werden. Hinzu kommen im Schnitt 100 Störungseinsätze (Kanalverstopfungen, Maschinenausfälle,usw.) pro Jahr. Die Überstunden werden auf ein Überstundenkonto gebucht und die entsprechenden Zeitzuschläge werden ausbezahlt. Steht uns auf Grund der Wochenendarbeit und den Störungseinsätzen zusätzlicher Urlaub zu und wenn ja wie viel?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Balduin fragt am 15.06.2016, 16:29:35
[ BAT-KF  , MAV] Schichtdienst
Ich war lange krank-geschrieben. Somit wurde ich für Juni nicht geplant. Hab mich im Juni aber wieder zurück gemeldet. Arbeitsfähig.
Nun wurde für mich, auf einer Dienstplan-Kopie der Dienst geplant. Nach dieser Kopie richte ich mich und war gestern auf F arbeiten und sollte heute nach meinem Plan auf S. Also bin ich heute zur Arbeit. Da sagt meine Wohnbereichsleitung mir, dass ich heute morgen vermisst wurde im Frühdienst. (Mich hat aber keiner angerufen, wo ich bleibe) dann heute Mittag komm ich auf meiner Station an und meine Wohnbereichsleitung sagt zu mir:,,Was machst Du denn hier? Du wurdest im Frühdienst heute vermisst.! Ich hab ihr gesagt, dass auf meinem Plan heute S steht und gestern F. Sie holt den Hauptdienstplan und da sehe ich das ich heute F hätte und morgen S. Gilt die Kopie mit der handschriftlichen eingetragenen Dienstzeiten nicht?
Die Wohnbereichsleitung und der Ppflegedienstleiter haben gesagt das einzig der Haupt-Dienstplan gilt. Ich frage mich, wie ich mich jetzt verhalten soll... denn für Mehrarbeiten (Einspringen) ruft meine Wohnbereichsleitung ständig an. Bei dem fehlerhaften Eintrag (meine Kopie und Dienstplan original) hält sie es nicht für nötig, mich telefonisch zu informieren. Bin heute quasi umsonst zur Arbeit gefahren und meinen wichtigen Termin morgen kann ich nicht wahr nehmen.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Franz Brenner fragt am 16.06.2016, 13:05:35
[ AVR Caritas  (Anlage 33), MAV] Einrichtung der Jugendhilfe nach einem Schichtplan.
Wir leisten sogenannte Nachtbereitschaften in der Zeit von 22:00-06:00 Uhr. Für die Nachtbereitschaft bekommen wir 2 Stunden also 25% als Zeit gutgeschrieben. Wenn etwas vorfällt nehmen wir selbständig die Arbeit auf, d.h. wir aktivieren uns selbst.
Unter Anlage 33 § 8 steht folgendes dazu:
Ȥ 8 Bereitschaftszeiten
(1) 1Bereitschaftszeiten sind die Zeiten, in denen sich der Mitarbeiter am Arbeitsplatz oder einer anderen vom Dienstgeber bestimmten Stelle zur Verfügung halten muss, um im Bedarfsfall die Arbeit selbständig, ggf. auch auf Anordnung, aufzunehmen und in denen die Zeiten ohne Arbeitsleistung überwiegen. 2Für Mitarbeiter, in deren Tätigkeit regelmäßig und in nicht unerheblichem Umfang Bereitschaftszeiten fallen, gelten folgende Regelungen:
a) Bereitschaftszeiten werden zur Hälfte als tarifliche Arbeitszeit gewertet (faktorisiert).
b) Sie werden innerhalb von Beginn und Ende der regelmäßigen täglichen Arbeitszeit nicht gesondert ausgewiesen.
c) Die Summe aus den faktorisierten Bereitschaftszeiten und der Vollarbeitszeit darf die Arbeitszeit nach § 2 Abs. 1 nicht überschreiten.
d) Die Summe aus Vollarbeits- und Bereitschaftszeiten darf durchschnittlich 48 Stunden wöchentlich nicht überschreiten.... usw.
Anmerkung zu § 8: Diese Regelung gilt nicht für Wechselschicht- und Schichtarbeit.«
1.) Mit der Anmerkung am Ende des § 8 wird festgestellt, dass die Regelung für Schichtarbeit nicht gilt. Was gilt denn dann für uns?
2.) Wie heißt unsere Form der Nachtbereitschaft bzw. des Bereitschaftsdienstes und wie sollte/müsste sie vergütet werden?
3.) Kann ich das irgendwo nachlesen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Klara fragt am 16.06.2016, 07:41:40
[ BAT-KF  , MAV] Ich habe im Juli 3 Wochen Urlaub beantragt. Mein Urlaub jedoch wird durch 2 Tage Arbeit unterbrochen. Ist das korretkt?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Trxi fragt am 15.06.2016, 22:55:36
[ TVöD-K , Personalrat] Dienstplan
In unserer Dienstvereinbarung heisst es , der Ausgleichszeitraum ist auf ein Jahr festgelegt.
Es wurde aber weiter nichts festgelegt, ab wann das Jahr beginnt. Ist es automatisch der 01.01 - 31.12. ?
Seit Jahren wurde nie was festgelegt, wir nehmen Plus- und Minusstunden mit ins nächste Jahr und es wird nie was ausgeglichen. Was heisst es genau?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Charity fragt am 15.06.2016, 10:34:13
[ BAT-KF  , MAV] Tagdienst
Zusätzlich zu meiner regelmäßigen Arbeitszeit von Montag bis Freitag 07:15-16:00 werde ich ab 18:00-07:15 zum Rufdienst (eine Woche von Montag bis Montag) eingeteilt. Die so entstehende Lücke von 16:00-18:00 Uhr soll ich durch kurzfristig angeordnete Überstunden füllen. Samstag/Sonntag habe ich jeweils eine dreistündige regelmäßige Arbeitszeit von 07:00-10:00. Die verbleibenden 21 Stunden des Tages decke ich durch Rufdienst ab. Ab Montags arbeite ich dann wieder regelmäßig von 07:15-16:00. Den folgenden Freitag habe ich dann frei. Rufdienst über eine Woche findet zur Zeit für mich einmal alle fünf Wochen statt, wird im Dienstplan auch so ausgewiesen.
Ich bin am Ende meiner Kräfte, was soll ich tun?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jumbo fragt am 14.06.2016, 08:29:54
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Wir arbeiten im Abwassersektor und haben zwischen 17 - 23 Wochen Rufbereitschaftsdienst pro Jahr, im B-Dienst muss jeden Samstag mindestens 3 Stunden gearbeitet werden. Hinzu kommen im Schnitt 100 Einsätze pro Jahr. Steht uns zusätzlicher Urlaub zu und wenn ja wie viel?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir gar nichts raten. Wir wissen auch nicht, was bei Euch ein 'B-Dienst' ist, oder ein 'Einsatz'.
 
Emoticon Martin fragt am 14.06.2016, 08:13:31
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtarbeit + Wochenenden; Altenpflegeheim.
Der TVöD regelt in § 6. 1 Abs 2 -
»Beschäftigte, die regelmäßig an Sonn- und Feiertagen arbeiten müssen, erhalten innerhalb von zwei Wochen zwei arbeitsfreie Tage. Hiervon soll ein freier Tag auf einen Sonntag fallen.«
Mein Vorgesetzter legt diese "Soll-Vorschrift" schon beim Erstellen des Dienstplanes (Monatsdienstplan) als nicht zwingend aus und plant mich mit nur einem freien Sonntag im Monat, "weil sonst die Dienstbesetzung nicht korrekt ist". Aber das darf ja nicht mein Problem sein.
Sind Soll-Vorschriften bei der Erstellung eines Dienstplanes zwingend (also mind. 2 freie Sonntage) oder darf mein Vorgesetzter bei der Planung schon vom Tarifvertrag abweichen ("es heißt ja nur SOLL und nicht MUSS")?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Andre fragt am 13.06.2016, 19:19:36
[ TV-L , Betriebsrat] Schichtarbeit
Mein Schichtplanleiter hat immer sein Wochenende frei, wir als Mitarbeiter nur teilweise. Bin ich verpflichtet, mehr wie 6 Tage am Stück zu arbeiten? Und wie lange bin ich zu Überstunden verpflichtet, nur weil wir unterbesetzt sind und die PDL es nicht einsieht, nachzubesetzen?. Ich dachte immer ich habe eine 5 Tage Woche und am Wochenende auch mal frei und nicht wenn es dem Betrieb mal passt.
»Beschäftigte, die regelmäßig an Sonn- und Feiertagen arbeiten müssen, erhalten innerhalb von zwei Wochen zwei arbeitsfreie Tage. Hiervon soll ein freier Tag auf einen Sonntag fallen was ist da genau gemeint?«
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 12.06.2016, 11:30:39
[ TVöD-K , Betriebsrat] geregelte Arbeitszeit.
Ab dem 01.07.16 arbeite ich von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr, dies auch an den Wochenenden.
Meine vereinbarte durchschnittliche Arbeitszeit laut Arbeitsvertrag beträgt 38,5 Stunden/Woche.
Zuvor arbeitete ich als Schichtarbeitnehmer in ständiger Schichtarbeit.
Ein Arbeitszeitkonto nach § 10 TVöD soll in den nächsten Monaten noch eingeführt werden.
Welcher Ausgleichszeitraum trifft für mich jetzt zu, wenn Arbeitgeber und Betriebsrat für mich keinen vereinbart haben?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Charity fragt am 11.06.2016, 17:16:22
[ BAT-KF  , MVG-EKD, MAV] Wechselschicht
Der zweite zu 100% freigestellte Kollege der MAV ist jetzt seit ca 3 Monaten erkrankt. Steht uns eine Ersatzfreistellung für die Zeit seiner Arbeitsunfähigkeit zu?
Schichtplan-Fibel: Wir beschränken uns im Buch der 100 Fragen auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten. Deine Mitbestimmungsfrage wurde dazu als linkNach-Hilfe-Ruf erkannt und behandelt.
 
Emoticon Spatzl fragt am 11.06.2016, 09:50:32
[ TVöD , Personalrat]
Teilzeit (19,5 Stunden/Woche ).
Ich arbeite nach Dienstplan. Nun wurden vom Arbeitgeber ohne Zustimmung des Personalrates Minusstunden angeordnet. Wir sollen unter unsere vereinbarten, wöchentlichen Arbeitszeit arbeiten, bei mir sind es wöchentlich 3 Stunden weniger.
Diese Minusstunden sollen durch Vertretungen und Sonderveranstaltungen wieder ausgeglichen werden.
Ich muß so arbeiten, wie der Dienstplan es verlangt, so die Aussage, also sehr flexibel. Mal habe ich enorme Mehrarbeitsstunden, die dann durch die auflaufenden Minusstunden wieder verrechnet werden.
Mein Arbeitgeber beruft sich auf den Ausgleichszeitraum bis zu einem Jahr.
Nun meine Frage: Der Ausgleichszeitraum bei Dienstplänen, ist der Schichtplanturnus. Am Ende des Ausgleichszeitraumes wird Überplanung zu Überstunden/Mehrarbeit, Unterplanung (Minusstunden) gehen unter.
Unser Personalrat hat eine Andeutung gemacht, dass der Ausgleichszeitraum von einem Jahr für uns nicht gilt, da wir feste Arbeitszeiten haben. Er äußert sich aber leider nicht weiter. Ich vermute unser Ausgleichszeitraum ist der Schichtplanturnus.
Mein Dienstplan ist (1. Woche 10,5 Stunden 2. Woche
22,5 Stunden) im Wechsel. Keine Nachtarbeit.
Hab ich nun Schichtarbeit, Wechselschichtarbeit oder Normalarbeit?
Ich muß unter meiner durchschnittlichen, wöchentlichen Arbeitszeit arbeiten, dies wurde angeordnet ohne Zustimmung des Personalrates.
Was soll ich tun?
Dürfen angeordnete Minusstunden mit Überstunden verrechnet werden?
Wann ist der Arbeitgeber in Annahmeverzug?
Schichtplan-Fibel: So viele Fragen ...
 
Emoticon Roman fragt am 09.06.2016, 09:56:37
[ TVöD-K , ? betriebliche Interessenvertretung] Schichtarbeit
Wird die Wechselschichtzulage aufgrund des geplanten Solls oder aufgrund der tatsächlich geleisteten Dienste gewährt? Beispiel: laut Dienstplan soll der Mitarbeiter 3 Nachtdienste arbeiten, einmal einen am 1. des Monats, zwei Wochen später weitere 2 Nachtdienste. Der letzte der beiden Nachtdienste wurde jedoch nicht gearbeitet, da der Mitarbeiter an einem anderen Tag einsprang und dafür den Nachtdienst frei bekommen hat. Hat der Mitarbeiter Anspruch auf eine Wechselschichtzulage (da er ja nach dem Soll-Plan hätte die nötigen Nachtdienste erfüllen sollen) oder bekommt der Mitarbeiter nur die Schichtzulage, da laut IST-Plan nur 2 Nachtdienste gearbeitet wurden?...
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten. Denn die Rechtswirksamkeit und Auswirkungen einer Planänderung hängt ja auch von der Mitbestimmung ab.
 
Emoticon Frank fragt am 08.06.2016, 21:07:02
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtarbeit
Erhalten Auszubildende in Pflegeberufen Zusatzurlaub nach § 27 TVöD, wenn sie die Voraussetzungen dort erfüllen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Goldi fragt am 08.06.2016, 20:41:12
AVR, Betriebsrat] care GmbH, Pflege, Seniorenheim, Spät- und Nachtdienst, BR zurückhaltend.
Zur Höhe der Nachtzuschläge. Ich erhalte z.Z. 10% Nachtzuschlag.
Es gibt aber ein aktuelles Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 9. Dezember 2015 (10 AZR 423/14):
Bestehen keine tarifvertraglichen Ausgleichsregelungen, haben Nachtarbeitnehmer nach § 6 Abs. 5 ArbZG einen gesetzlichen Anspruch auf einen angemessenen Nachtarbeitszuschlag oder auf eine angemessene Anzahl bezahlter freier Tage. Regelmäßig ist dabei ein Zuschlag iHv. 25% auf den Bruttostundenlohn bzw. die entsprechende Anzahl freier Tage für die zwischen 23.00 Uhr und 6.00 Uhr geleisteten Nachtarbeitsstunden angemessen. Bei Dauernachtarbeit erhöht sich dieser Anspruch regelmäßig auf 30%.
AVR`s sind meines Wissens kein Tarifvertrag. Daher greift hier doch: "Bestehen keine tarifvertraglichen Ausgleichsregelungen.." und somit ein angemessener Zuschlag iHv. 25% auf den Bruttostundenlohn.
Was sagt das Gesetz?
Außerdem: Ab wann gilt man als Dauernachtwache. Ich habe fast nur noch Nächte im Dienstplan stehen.
Schichtplan-Fibel: Dein Arbeitsvertrag hat eine  AVR  in Bezug genommen. »AVR« meint Arbeitsvertragsrichtlinie; solche Richtlinien sind das Kleingedruckte für Deinen Arbeitsvertrag. Solche Richtlinien gibt es viele: AVR der Caritas - differenziert nach Anlagen, AVR DD (früher AVR DW EKD), AVR Bayern, AVR-K, AVR DD, AVR KW, AVR Wue ... In jeder dieser Richtlinien finden wir andere Regeln. Wenn Du uns schreibst, was da genau bei Dir wirkt und gilt, können wir mehr raten.
 
Emoticon Markus fragt am 08.06.2016, 09:01:31
[ AVR Caritas  (Anlage 32), MAV] Schichtdienst
Darf mein Arbeitgeber mich Dienstverpflichten, wenn er mich 3 Tage vorher darüber informiert?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Mia77 fragt am 07.06.2016, 15:06:41
[ AVR Caritas  (Anlage 5 / MTLA), MAV] Wenn man Bereitschaftsdienste und Nachtdienste macht, gelten dann beide Regelungen für die Zusatzurlaubstage? Sprich: max. 4 Tage für Nachtdienste zzgl. 2 Tage für Bereitschaftsdienste?
Und ab wann gilt der Anspruch? Mache bis auf einen Spätdienst im Monat nur Nächte.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Lizzi fragt am 05.06.2016, 17:53:29
[AVR Caritas Bayern, Anlage 32, MAV] Schichtdienst, MAV zurückhaltend.
Da ich der Meinung bin, dass die monatlichen Stundennachweise intransparent und rechtswidrig sind, weil dieselben nur die Planarbeitszeiten enthalten, Pausen sind nicht ersichtlich, von 10 geplanten Pausen kann ich, wenn ich Glück habe 2 Pausen tatsächlich nehmen, da die Ist-Arbeitszeit nicht der Planarbeitszeit entspricht. Auch werden Minusstunden mit Plusstunden verrechnet. Liege ich richtig mit meiner Einschätzung, dass derartige Stundennachweise rechtswidrig sind und muss ich einen solchen unterschreiben? Welche Konsequenzen kann es haben, wenn ich nicht unterschreibe? Erkenne ich mit meiner Unterschrift die Richtigkeit des Stundennachweises an, auch wenn er meiner Meinung nach nicht korrekt ist, sodass mir im Falle von Rechtsstreitigkeiten vor Gericht Nachteile entstehen können oder macht das keinen Unterschied?
Unsere MAV macht ,was die Chefin will.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Tom fragt am 06.06.2016, 17:14:18
Wie viele Tage hintereinander darf man eingesetzt werden?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Frank fragt am 05.06.2016, 19:53:52
[ TVöD-K , Betriebsrat] Ich arbeite im Schichtdienst (auch an Wochenenden),in einer 5-Tage-Woche. Nun droht unser Arbeitgeber damit, die 6-Tage-Woche einzuführen, da das Personal dann flexibler einsetzbar ist. Frage: Darf er das bei Beschäftigung in Schichtarbeit?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Klara fragt am 04.06.2016, 12:38:59
[ BAT-KF  , MAV]
Ich arbeite 28 Stunden wöchentlich und bin ständig so eingesetzt im Dienstplan, wie der Stationsleiter das möchte. Nach Anfrage bei MAV, ob ich meine Arbeitszeit fest sezten könnte, z.B. (Di, Mi, Do jeweils 7,7 Stunden und die darauf folgende Woche z.B. Do, Fr, Sa, So) jeweils 7,7 Stunden , bekam ich die Antwort, dass die Pflegedienstleitung sich das nicht wünsche und ich müsse flexibel arbeiten. Wie sieht die Rechtslage aus? Und wie sollte so ein Antrag auf Festsetzung der Arbeitszeit aussehen? Die Festsetzung der Arbeitzeit wäre für mich wichtig wegen der Termin-Plannung und Wahrnehmung aus Behinderungsgründen (50 GDB).
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Marie fragt am 03.06.2016, 20:04:35
[CJD VGO, MAV] 4-Schicht-System.
Wie ich es aus den hiesigen Infos lesen kann, ist mein frei = mein frei. Mein Gruppenleiter kann mich nicht bei Krankheit einer Kollegin aus meinem Frei in den Dienst bestellen. Richtig?
Heute hatte ich eine Diskussion mit meinem Gruppenleiter, der davon überzeugt ist, dass er arbeitsrechtlich sehr wohl die Befugnis dazu hat, mich jeder Zeit in den Dienst rufen zu können. Er geht auch davon aus, dass er mich vormittags nach Hause schicken kann, damit ich abends den Nachtdienst übernehme. Beides hätte ihm ein Anwalt für Arbeitsrecht bestätigt.
Ich hatte leider keine Argumente, außer dass ich meine Rechte hier nachgelesen habe. Auch nach jetziger Recherche, blicke ich bei den ganzen Bestimmungen nicht durch. Gibt es ein Gesetz oder ein Urteil, das offiziell besagt, dass das Weisungsrecht der Gruppenleitung nach Ausgabe des Dienstplans verwirkt ist und Änderungen nur noch mit gegenseitigem Einverständnis erfolgen können? Aus dem Paragraph 106 kann ich das (als Laie) nämlich nicht herauslesen...
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Iris fragt am 03.06.2016, 00:52:33
[ TVöD-K , TV-Ärzte VKA, Betriebsrat] Schichtarbeit am Wochenende, Nachtarbeit, "Rufbereitschaft"?
Der normale Dienst als Ärztin geht von 7:30- 16 Uhr. Bis zu 7 x im Monat schließt sich von 16 Uhr bis am nächsten Tag um 7:30 unter derWoche "Rufbereitschaft" an, de facto arbeite ich aber wie Anwesenheitsdienst und aufgrund der hohen Arbeitsbelastung komplett durch mit weniger als 5 Stunden Schlaf- meist überhaupt keinem Schlaf- , danach geht es am nächsten Tag nahtlos weiter. Am Wochenende arbeiten wir zu zweit in 8- Stunden-Schichten von Freitag bis Montag ohne Freizeitausgleich. Freizeitausgleich kann theoretisch genommen werden, ist aber nicht unentgeltlich sondern kostet ein 8-Stunden-Gehalt. Aufgrund des Personalengpasses durfte ich einmal sogar keinen Freizeitausgleich nehmen.
1. Ist es zulässig, 16 Stunden am Stück durchzuarbeiten und danach keinen bezahlten Freizeitausgleich zu bekommen?
2. Ist es zulässig die Dienstvergütung nur für Rufbereitschaft zu bekommen, wo es doch eigentlich Bereitschaftsdienst bzw Anwesenheit ist?
Was kann ich tun?
Schichtplan-Fibel: So viele Fragen ... Wir gehen davon aus, dass auf das Arbeitsverhältnis der TV Ärzte VKA angewandt wird.
 
Emoticon Kai fragt am 02.06.2016, 10:13:14
[ BAT-KF  , MAV]
Eine Kollegin arbeitet auf 2 verschiedenen Bereichen in einem Altenheim (Service und Betreuung)
Daraus ergibt sich, dass sie direkt im Anschluss an die Servicetätigkeit als Betreuerin arbeitet. Durch die Summierung der Arbeitszeit ergibt sich eine tägliche Arbeitszeit von über 6 Stunden und ein Anspruch auf eine Pause. Standpunkt der Leitung ist, das beide Arbeitsbereiche separat zu sehen sind und durch die Kürze der Dienste (unter 6 Stunden) kein Anspruch auf Pausenzeit entsteht.
Aus unserer Sicht steht der Mitarbeiterin eine Pause von 30 Minuten zu.
Schichtplan-Fibel: Es verwirrt, wenn über 'eine Kollegin' philosophiert wird. Denn stets sind konkrete Interessen im Spiel. Will sie eine halbe unbezahlte Stunde länger im Betrieb bleiben, um durch Erholung die Arbeitsleistung zu heben?
 
Emoticon Simon Müller fragt am 01.06.2016, 20:00:23
[ TV-L , Personalrat]
Mein Arbeitgber will an Wochenenden und Feiertagen einen 24-Stunden-Bereitschaftsdienst einführen. Im TV-L steht aber nur etwas von 16 bzw. 13 Stunden Bereitschaftsdienst nach 8 Stunden Regelarbeitszeit .Heisst dies ein 24 Stunden Bereitschaftsdienst ist nicht möglich? Wo steht dazu was im TV-L?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Walu fragt am 01.06.2016, 14:40:21
[tariflos, privater Pflegedienst, Dauernachtwache, ohne Betriebsrat] Schichtarbeit.
Wieviel Nachtschichten am Stück darf ich arbeiten?
Und wieviel freie Tage darf es hinterher geben, sind 7 Nachtschichten hintereinander zuviel?
Habe 7 Nachtschichten, dann gehe ich aus Nächten in 2 Wochen Urlaub und am letzten Urlaubstag (Wochenende) zählt nicht als Urlaubstag, trotz Schichtdienst, muss ich abends gleich wieder in 6 Nachtschichten gehen.
Haben private Pflegedienste eigene Gesetze?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Renate fragt am 01.06.2016, 09:59:56
[tariflos, schutzlos]
Mein befristeter Arbeitsvertrag läuft zum 01. September aus. Ich möchte nicht verlängern, weil die Arbeitszeiten, die mir im Vorstellungsgespräch versprochen wurden, vom Arbeitgeber nicht eingehalten wurden. Der Arbeitgeber sagte mir, er habe für das Wochenende und für die Nacht einen eigenen Dienst, sodass ich das nicht machen muss. Die Realität sah anders aus: ich hatte sehr oft Nachtdienst und Wochenenddienst. Die Folge sind bei mir Schlaflosigkeit, Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit wegen der unregelmäßigen Arbeitszeiten, immerhin bin ich schon 61 Jahre alt.
Meine Frage ist, ob ich eine Sperre von 3 Monaten ALG bekomme, wenn ich nicht bereit bin, den Vertrag zu verlängern.
Schichtplan-Fibel: Die Schichtplan-Fibel beschränkt sich auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten.
 
Emoticon Pucki fragt am 31.05.2016, 17:18:16
[ TVöD-K angelehnt, Betriebsrat]
Eine Mitarbeiterin erscheint zum Dienst, wird dann im Laufe des Dienstes informiert, dass sie ihr Kind aus der Einrichtung wegen plötzlicher Erkrankung abholen muss. Benötigt sie einen Krankenschein?
Die eigene Erkrankung im Laufe des Dienstes zählt auch als geleisteter Dienst?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Berrnhard fragt am 31.05.2016, 13:21:45
[ AVR Caritas  (Anlage 32), MAV] Kann der Tag, an welchem ich um 6.30 Uhr meine Nachtschicht beende, als freier Tag gewertet werden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Elfi fragt am 31.05.2016, 12:41:12
[TV-L Häfen, Betriebsrat]
Ihr habt Recht: LT = Lange Tagschicht am Wochenende (Sa/So) von 6:00 Uhr - 18:00 Uhr und LN= Lange Nachtschicht (Sa/So) von 18:00 Uhr - 6:00 Uhr.
Meine Frage betreffend der Zulagen ist:
Für einen gearbeiteten Sonntag bekomme ich 1 Ausgleichstag + 25% Zulage.
Wenn der Sonntag zusätzlich ein gesetzlicher Feiertag ist, bekomme ich dann
1 Ausgleichstag + 35% (höhere Zulage wegen Feiertag) Zulage oder
1 Ausgleichstag + 135% Zulage?
In der Woche ist das klar, nur am Sonntag nicht.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Elfi fragt am 27.05.2016, 12:26:34
[TV-L, ? betriebliche Interessenvertretung]
Was muss ich dem Kollegen für einen gearbeiteten Sonntag (12 Stunden) anrechnen, wenn der Sonntag ein Feiertag ist?
Laut Schichtplan 38,5 Stunden/ Woche, Samstag + Sonntag je LT (12 Stunden) + LN (12 Stunden).
In der Woche jeweils 8 Stunden Wechselschicht (F, S, N)
35% + einem Ausgleichstag oder 135% + einem Ausgleichstag
Würde mich über eine schnelle Antwort freuen.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Sabine fragt am 28.05.2016, 19:47:50
[ TVöD-B , Personalrat] Dienstplan, Schichtdienst, wochendurchschnittlich 19,25 Stunden.
Ich arbeite als Hilfskraft in der Altenpflege. Ist es erlaubt, mich im Dienstplan überzuplanen? Mit anschließendem Einspringen sammle ich monatlich Plusstunden an und bin jetzt nach einem Jahr bei 200 gelandet. Kann ich auf meine Sollstunden bestehen? Kann mich meine Pflegedienstleitung jeden Monat in ein anderes Wochenende schieben oder gilt generell die 2-Wochen-Regelung? Sie meinte, ich müsse ihr im voraus immer mitteilen, ob ich an einem Wochenende etwas vorhätte auch an meinen eigentlich freien!
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Bandit 1200 fragt am 26.05.2016, 15:49:04
[tariflos, schutzlos, 24 Stunden Dienst]
Habe ich eine ständige Holpflicht, Dienstplanänderungen im Intranet nach zu lesen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Markus fragt am 25.05.2016, 23:05:55
[ AVR Caritas  (Anlage ??), MAV] Schichtarbeit.
Es geht darum: morgens erst eine Fortbildung 9 bis 14:30 Uhr, ab 14:30 Uhr einen Spätdienst bis 21:30 Uhr. Ist das rechtens ? und wie verhalte ich mich ?
Schichtplan-Fibel: Dein Arbeitsvertrag hat die AVR der Caritas - differenziert nach Anlagen - in Bezug genommen. In jeder dieser Anlagen (5, 30, 31, 32, 33) finden wir andere Regeln. Wenn Du uns schreibst, was da genau bei Dir wirkt und gilt, können wir mehr raten.
Wahrscheinlich aber genügt es, dass Du Deine MAV um Auskunft bittest: »Habt Ihr für diesen Tag ohne Rücksprache mit mir dieser überlangen Schicht zugestimmt?«
Denn ohne ausdrückliche Zustimmung handelt es sich ohnehin um reine rechtswidrige Anordnung.
 
Emoticon Gisela fragt am 25.05.2016, 15:48:44
[75% im öffentlichen Dienst, Krankenhaus als Ärztin, Betriebsrat] Arbeit an allen Wochentagen.
Der Arbeitsvertrag lautet, dass mir kein bestimmter Wochentag als frei zusteht. Das Abrechnungsprogramm des Hause sieht aber einen festen Wochentag (hier der Montag) als frei an. In diesem Jahr fallen 4 Feiertage auf den Montag. Dieser Feiertag wurde mir als mein freier Tag angerechnet, mit der Begründung, da ich an Montagen nie arbeite (stimmt nicht ganz, habe in diesem Jahr zweimal montags arbeiten müssen) wirkt sich der Wochenfeiertag bei mir nicht aus. Es handelt sich hier um ein sogenanntes Perresabrechnungsprogramm. Ich fühle mich betrogen, da mir kein fester freier Tag zusteht laut Arbeitsvertrag und die Verwaltung aber auf den Tarifvertrag hinweist, der wohl besagt,dass bei Teilzeitkräften, die an einzelnen Tagen der Woche nie arbeiten, weil ihr Rhythmus es so vorsieht, der Wochenfeiertag, der auf ihr übliches Frei fällt, nicht auswirkt. Unser Betriebsrat ist informiert. Hat sich aber noch nicht definitiv geäußert.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 24.05.2016, 09:24:56
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
Wie fast überall sind an Wochenenden, Feiertagen und in der Nacht die Stationen nur knapp besetzt.
In unserer Akut-Psychiatrie kommt es immer wieder zu Gewalt von Patienten. Eine Kollegin wurde erst kürzlich K.O. geschlagen. Der Arbeitgeber deutet dies als Berufsrisiko und wir sollen die Polizei rufen. Wir freuen uns, wenn diese nach 30 Minuten eintrifft.
Muss hier nicht eine Gefährdungsbeurteilung erfolgen?
Der Betriebsrat selbst ist inaktiv.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Horst fragt am 23.05.2016, 17:25:05
[ BAT-KF  , MAV] Im Dienstplan steht für Mai Fronleichnam Früh, nun steht dort aber Spät. Ich bin nicht gefragt worden. Kann der Arbeitgeber es einfach ändern?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Johanna fragt am 23.05.2016, 13:48:01
[Ev. Krankenhaus mit Tarifvertrag, MAV] Schichtdienst
Ich habe eine 50% Stelle und muss die gleiche Anzahl an Wochenenden und Feiertagen wie eine volle Stelle arbeiten. Ist das rechtens?
Ich arbeite 7-Stunden-Tage und nur die Hälfte der Tage einer Vollzeitkraft im Monat. Ich habe immer so um die 150 Überstunden, die sich mal um 7 Stunden reduzieren aber gleich wieder aufbauen.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Cen fragt am 23.05.2016, 12:01:18
[ AVR Caritas  (Anlage 44), MAV] Zu Überstunden/Mehrarbeit bei Teilzeitkräften
Es gibt ein Arbeitszeitkonto nach § 9. Die Mehrheit arbeitet nach Schichtplan. Das Maximum des Kontos ist wie folgt festgelegt:
"(1) Plusstunden im persönlichen Arbeitszeitkonto der Mitarbeitenden dürfen das Dreifache der dienstvertraglichen vereinbarten Arbeitszeit nicht übersteigen, d.h. bei Vollzeitbeschäftigten derzeit 117 Stunden."
„(4) Über die in Absatz (1) genannte Grenze hinausgehende Plusstunden sind zeitzuschlagspflichtege Überstunden“
Nun sind nach § 4 Anlage 33
"(7) Überstunden sind die auf Anordnung des Dienstgebers geleisteten Arbeitsstunden, die über die im Rahmen der regelmäßigen Arbeitszeit von Vollbeschäftigten (§ 2 Abs. 1 Satz 1) für die Woche dienstplanmäßig bzw. betriebsüblich festgesetzten Arbeitsstunden hinaus gehen und nicht bis zum Ende der folgenden Kalenderwoche ausgeglichen werden."
Sind Stunden, die über das dreifache der wöchentlichen Arbeitszeit hinausgehen als Überstunden zu rechnen?
(die Frage bezieht sich nicht auf "spontane" Überstunden, sonder auf Planung im Soll-Plan)
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Kerstin fragt am 23.05.2016, 09:36:44
[tariflos, Anlehnung öffentlicher Dienst, Betriebsrat] Ich habe im Rahmenplan alle 2 Wochen Mittwoch Frei, nach einem Dienstausch habe ich Mittwoch Dienst und Freitag Frei. Leider bin ich krank geworden und mir wurde für Mittwoch, keine Stunden berechnet. Der Betriebsrat sagt, das ist falsch, da im Dienstplan der Dienst steht. Die PDL sagt nein, mein Rahmenplan zählt. Sind die Stunden jetzt weg? Ich war nur 2 Tage krank (Dienstag/Mittwoch).
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Karin fragt am 23.05.2016, 05:07:17
[? Vertrag / AVR, Betriebsrat] Ich arbeite als Betreuerin nach § 87 b in einem Pflegeheim für junge Menschen im Zweischichtsysthem.
Wie lange vorab muß ein Dienstplan den Mitarbeitern zur Kenntnis gegeben werden?
Schichtplan-Fibel:Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Hashshashin fragt am 22.05.2016, 21:01:56
[tariflos, Betriebsrat] Schichtarbeit, Teilzeit, 25 Stunden/Woche
Ich arbeite je 5 Stunden an 5 von 6 möglichen Tagen in einem Callcenter. Es gibt nach Vertrag Feiertage, an denen ich nicht arbeiten muss.
Ich vereinbarte mit dem BM eine Überplanung, so dass meine Wochenstundenzahl auf maximal 3 Tage gequetscht wird (also 25 Stunden = 9 Stunden + zweimal 8 Stunden).
Bisher bekam ich die festgelegten Feiertage, d.h. war in einer Woche ein solcher Feiertag, so musste nur 20 Stunden auf maximal 3 Tage verteilt werden.
Nun behauptet mein BM, dass dies nicht richtig gewesen sei und ich durch die Überplanung keinen Anspruch auf die Feiertage habe; die Stunden davon sogar nachholen soll, da mit der Überplanung es möglich ist, mich um einen Feiertag herum zu planen.
Es liegt keine Vertragsänderung vor, so haben sich meine Urlaubstage nicht verändert und ein Urlaubstag entspricht einem 5 Stunden Arbeitstag, nach wie vor nach Vertrag.
Habe ich Anspruch auf die Feiertage?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Carmelina fragt am 21.05.2016, 18:15:31
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Muss ich in meinem Frei zum Team, das jeden Montag statt findet. Muss ich mir einen Tag Urlaub nehmen, wenn ich nicht teilnehmen kann?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Ulli fragt am 20.05.2016, 20:03:40
[ AVR-Diakonie Württemberg  , MAV]
Ich arbeite als 50% Pflegehilfskraft im Altenheim .
1.) Ich soll jetzt 9 Tage am Stück arbeiten, muss ich das als Teilzeitkraft? Das wären 61,5 Stunden. Leider tut die MAV nichts für die Kollegen.
2.) Muss Überstundenfrei im Dienstplan gekennzeichnet werden?
Schichtplan-Fibel: Die AVR-Diakonie Württemberg schreiben wesentliche Bestimmungen des TVöD-B nach. Damit sind die Antworten etwas einfacher.
 
Emoticon Monika fragt am 19.05.2016, 19:56:11
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Ich arbeite jeden Tag von 14 bis 18 Uhr. Einen Tag habe ich frei, nicht immer der gleiche Tag ist frei. Ich muss 20 Stunden die Woche arbeiten. Wenn ich vier Tage davon krank-geschrieben bin, das heißt von montag bis donnerstag, dann habe ich freitag und samstag gearbeitet. Habe ich dadurch Überstunden geleistet?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises nochmal am 16.05. - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Donald fragt am 19.05.2016, 19:18:56
[ TVöD , MAV] (MAV-Mitglied).
Für MAV Fortbildungen bekomme ich 7,8 Stunden angerechnet. In Ludwigshafen (HPH) wurde mir gesagt, dass wir pauschal für alle Tage (in der Regel 3 Tage) jeweils 10 Stunden angerechnet bekommen. Bitte nennt mit hierzu die Quelle.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Maik fragt am 19.05.2016, 14:22:52
[tariflos, schutzlos] Wie wird die Zeit im Schichtplan erfasst, wenn der AN aufgrund der Erkrankung seines Kindes unbezahlt freigestellt wird? Bisher galt (betr. Regelung) 1/5 der durchschnittlichen Wochenarbeitszeit bei unveränderter Sollarbeitszeit. Dadurch entstanden Mehr-o. Minderstunden. In den jetzt neu einzuführenden AVBs steht dazu: Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
Ich bin verantwortlich für die Programmierung, nicht für die Leitung.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Christian fragt am 19.05.2016, 14:14:55
[ BAT-KF  , MAV] Bei uns wird Arbeitsleistung im Bereitschaftsdienst mit der Stufe 1 § 8 (6) BAT-KF also bis zu 25 v.H bewertet.
Eine Kollegin hatte Bereitschaftsdienst und musste, weil eine andere Kollegin erkrankt war, den ganzen Dienst übernehmen. Aus meiner Sicht kann das keine Bereitschaftsdienst sein.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Doris fragt am 18.05.2016, 11:37:53
[ BAT-KF  , MAV] Schwerbehindertenvertretung. Ich habe 50 GDB und arbeite 28 Stunden. Habe ich Recht auf Festsetzung meiner wöchentlichen Arbeitstage? Wenn ja, wie soll so ein Antrag aussehen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Monika fragt am 16.05.2016, 20:55:56
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Ich habe eine 5-Tage/Woche ,von 6 Arbeitstagen war ich 4 krankgeschrieben und habe ich 2 gearbeitet. Ich habe eine 20-Stunden/Woche. Habe ich jetzt mehr Stunden geleistet oder nicht?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Harald fragt am 16.05.2016, 14:42:02
[ TVöD-K , Betriebsrat]
Ich habe am 29.01.2016 - 31.01.2016 Nachtdienst geleistet, bin dann am 29.02.2016 wieder in den Nachtdienst gegangen, bis einschließlich 03.03.16. Steht mir eine Wechselschichtzulage zu? Mir wurde diese verwehrt.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon katiT fragt am 16.05.2016, 11:22:42
[ TVöD-K/B , Personalrat] Landschaftsverband, Teilzeitkraft, ? Schichtarbeit?.
Darf mein Arbeitgeber einen bestehenden Dienstplan ohne zu fragen ändern und die Dienste für's Wochenende unter einen Vorbehalt stellen und von uns Mitarbeitern verlangen, dass wir Freitags mittags oder besser nachmittags fragen, wie wir den jetzt am Wochenende arbeiten? Es werden auch die Dienste geändert, wenn kein Mitarbeiter erkrankt. Ich muss häufig deshalb anrufen, wie ich den jetzt geplant bin und musste schon häufig Termine absagen.
Schichtplan-Fibel: Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts darüber schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Chris fragt am 16.05.2016, 01:48:32
[ TVöD-B , Betriebsrat] Ich arbeite 50% als Nachtwache, unregelmäßig verteilte Dienste im Monat.(ca. 9 Dienste).
1.Wie plane ich Urlaub, ohne zu wissen, wann ich im jeweiligen Monat arbeiten muss?
Jetzt kam es vor, dass ich 14 Tage Urlaub nahm und meine regulären Dienste in den restlichen Wochen verteilt worden sind. Wo bleibt denn meine Erholung? Darf die Vorgesetzte das so planen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Kerstin fragt am 14.05.2016, 16:37:18
[ AVR Bayern  , MAV] Schichtarbeit. Ergänzung zu meiner Frage:
Es gibt eine Dienstvereinbarung, die regelt, dass im Anschluss an eine über 16-stündige Arbeitszeit dem Dienstnehmer bzw. der Dienstnehmerin 24 Stunden Ruhezeit gewährt werden muss. Das passiert auch immer. Wir haben keine Opt-Out-Regelung.
Pausen: Es gibt eine andere Dienstvereinbarung für Kurzpausen. Es handelt um bezahlte Pausen hier.
Wir haben noch eine Kombination mit dem Bereitschaftsdienst am Samstag und Sonntag:
Sa: 15 bis 24 Uhr (Vollarbeit)
So: 00 bis 08 Uhr (Bereitschaftsdienst)
So: 08 bis 15 Uhr (Vollarbeit)
Wir haben hier 16 Stunden Nicht-Bereitschafts-Arbeitszeit.
Sind dann hier 6 Stunden zu viel?
Würde so eine 24-Stunden-Schicht bei einer Opt-Out-Regelung dann möglich?
Ist dann bei 10 Stunden Nicht-Bereitschafts-Arbeitszeit Ende Gelände?
Schichtplan-Fibel: Leider beantwortest Du nicht unsere Nachfragen nach Prüfung alternativer Arbeitszeitmodelle, einer Belastungsanalyse gemäß § 5 ArbSchG, den daraus ggf. resultierenden Maßnahmen zur Gewährleistung des Gesundheitsschutzes, der Dienstvereinbarung zur Gestattung von Ultra-Lang-Schichten.
 
Emoticon Kerstin fragt am 12.05.2016, 22:37:51
[ AVR Bayern  , MAV] Schichtarbeit
Ich werde ab 01.06. im Schichtdienst (wieder) arbeiten. Nach dem ich den Arbeitsvertrag unterschrieben habe, habe ich den Dienstplan für Juni bekommen. Eine Schicht am Wochenende erscheint mir sehr ungewöhnlich:
→ 14 bis 23 Uhr reine Arbeit; dann bis 7 Uhr Bereitschaftsdienst und anschließend wieder arbeiten bis 10 Uhr.
Ist überhaupt erlaubt, dass man mehr als 10 Stunden Vollarbeit leisten muss? Es sind nämlich 9 (14 bis 23 Uhr) + 3 (7 bis 10 Uhr) = 12 Stunden. Die PDL meint, dass durch eine Dienstvereinbarung mit der MAV auch 24 Stunden-Dienste möglich sind. Ich finde im Tarifvertrag nirgendwo, dass man, auch im Verbindung mit dem Bereitschaftsdienst, die 10 Stunden Vollarbeit leisten muss. Ich verstehe die Anlage 11 (B) so, dass man ohne Dienstvereinbarung höchstens 16 Stunden (8 Stunden Vollarbeit und 8 Stunden Bereitschaftsdienst) und mit Dienstvereinbarung höchsten 24 Stunden (10 Stunden Vollarbeit und 14 Stunden Bereitschaftsdienst oder am Sonntag 12 Stunden Vollarbeit).
Ist die von mir benannte Sicht am Wochenenden mit 12 Stunden Vollarbeit und insgesamt 20 Stunden Arbeitszeit nicht eventuell rechtswidrig und verstoßt grob gegen Arbeitszeitgesetz?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Peter50189 fragt am 13.05.2016, 11:38:32
[ AVR Caritas  (Anlage 32), MAV] Pflegehelfer 80% 5,5 Tage Woche.
1.) Vor einiger Zeit sagte mir meine Wohnbereichsleitung auf meine Bitte hin, ob es nicht die Möglichkeit gäbe, regelmäßig alle 2 oder 3 Wochenenden frei zu bekommen, um z B Hochzeiten, Geburtstage, Familienausflüge etc besser planen zu können, sie wolle darüber nicht mit mir diskutieren, ich solle mal überlegen wo ich arbeite, sie könne, wenn sie wolle, mich alle Samstage im Jahr arbeiten lassen.
Darf sie das wirklich?
2.) Ich schleppe seit über 3 Jahren oder noch länger 93,60 Überstunden mit mir rum, die auf dem Dienstplan hinten erscheinen. Jede Stunde drüber wird als Überstunde vergütet. Nun fängt man an, ins Minus zu Planen. So mit 2 bis 8 Stunden im Monat. Auch da bin ich nicht mit einverstanden! Schließlich habe ich die Tage schon gearbeitet in dem ich im Nachtdienste eingesprungen oder sonstige freie Tage geopfert habe. Am liebsten hätte ich Freizeitausgleich mit mind. 7 zusamenhängenden Tagen.
3.) Jahresurlaub, was oder wie viel Tage oder Wochen darf der Arbeitgeber bzw die Wohnbereichsleitung bestimmen? Ich habe keinen der 3 geplanten (ich hatte nix in der Ferien geplant) bekommen sondern mit größeren Abweichungen, die längste Spanne ohne Erholungsurlaub, ist von Juni bis November, obwohl ich nach meinem Juni Urlaub noch über 20 Tage Resturlaub bleiben. Unsere Wohnbereichsleitung vertritt die Meinung, auf unserem Wohnbereich darf immer nur 1 in Urlaub gehen.
Schichtplan-Fibel: So viele Fragen ....
 
Emoticon Sina fragt am 12.05.2016, 20:11:50
[ TVöD-K , ? Interessenvertretung] Also zu meinem Problem mit den Überstunden und der steigenden Arbeitsleistung von 80 auf 100% fragte ich auch nach Auszahlung. Jedoch werden die bei uns schlechter bezahlt und mir wurde heute Angeboten jeden Monat 20 Überstunden für vier Monate auszuzahlen. Mir blieb nichts anderes übrig, außer mich auf 100% hoch setzen zu lassen für 4 Monate, da mir mein Freizeitausgleich nicht gewährt werden kann.
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Sina fragt am 11.05.2016, 22:01:06
[ TVöD-K , ? Interessenvertretung] Ich arbeite 80 % und habe innerhalb halb der letzte 3 Monate 80 Überstunden angesammelt. Laut meiner Stationsleitung ist es ihr nicht möglich, mir Freizeit zu geben daher machte sie mit den Vorschlag, meinen Arbeitsvertrag auf 100% laufen zu lassen und mich mit 80 % im Dienstplan einzuteilen, damit meine Mehrarbeitsstunden sinken. Was soll ich machen? Ist das gut oder schlecht?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon pete fragt am 12.05.2016, 14:10:41
[AVR J und AVR DD, MAV] Schichtarbeit.
3-Schicht-System in Telefonzentrale. Nachtschicht wird mit Faktor 0,84375 gewertet. 3 Stunden mit Nachtzuschlag. Alle anderen Schichten 100%-Bewertung.
1.) Dies erscheint mir eine völlig willkürliche und durch die AVR nicht darstellbare Fantasieentscheidung des Arbeitgebers zu sein. Richtig?
2.) Kann ein Arbeitgeber die Arbeitszeit eines Dienstes überwiegend oder gar vollständig als Bereitschaftszeit deklarieren?
3.) Wie müsste dieser Dienst korrekt ausgewiesen werden?
Schichtplan-Fibel: Es ist schwerlich möglich, zugleich zwei unterschiedliche AVR über den Dienstvertrag in Bezug zu nehmen. Was Dein Dienstgeber kann, erlebst Du jeden Tag. Was Dein Arbeitgber darf, steht auf einem anderen Blatt.
 
Emoticon Indiacatus fragt am 12.05.2016, 10:44:25
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Ich arbeite Teilzeit 88 Stunden im Monat .
Hatte im April 20 Stunden Urlaub es blieben 68 Stunden.- 8 Arbeitsschichten übrig. 4 Schichten habe ich gearbeitet die anderen 4 Schichten war ich im Krankenhaus.
Nun hat man mir diese 4 Tage die ich mit 8 Stunden gearbeitet hätte nur mit 4 Stunden pro Tag berechnet und gehe aus dem Monat April mit 20 Minusstunden raus.
Es kann doch nicht sein, dass man wegen Krankheit auch noch bestraft wird mit Fehlzeit.
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Katrin fragt am 11.05.2016, 14:31:45
[ TV-L , Personalrat] Ich arbeite als Krankenschwester in 3 Schichten und bin Teilzeitbeschäftigte. Wenn ich freiwillig für erkrankte Kollegen einspringe, zählen dann diese Stunden automatisch als Überstunden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Gabi fragt am 11.05.2016, 13:15:19
[ AVR Caritas  (Anlage ?), ? MAV / Interessenvertretung ?, Schichtarbeit ?] Wieviel frei steht mir nach sechs Nächten zu?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Ich fragt am 11.05.2016, 10:20:57
[ AVR DD  (AVR DW EKD), MAV] 5-Tage Mo-Fr 100%.
Im Arbeitszeitgesetz steht eine MUSS-Regelung – Pausen MÜSSEN ab sechs Stunden mit mindestens 30 Min. zwingend genommen werden – allerdings liegt eine längere Pause im Ermessen des Arbeitgebers sowie Pausenzeiten unter sechs Stunden!
Ist dies so zutreffend, also kann der Arbeitgeber bei einer täglichen Arbeitszeit von 7,8 Stunden eine 45-minütige Pause ohne Angabe von Gründen anordnen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Lizzi fragt am 10.05.2016, 20:57:03
[ AVR Caritas  (Anlage 32), MAV zurückhaltend] Sozialstation, Altenpflegerin, Früh, Spät-, geteilte Dienste. Nachfrage zur Antwort vom 08.05.2016.
Heißt dies, dass von einem Schichtplan auf den nächsten keine Minusstunden übertragen werden dürfen, dass auch keine Minusstunden im Stundennachweis stehen dürfen? Dies ist bei uns der Fall. Da wir nur die Planzeiten des Tourenplans angerechnet bekommen, die Ist -Zeiten werden per EDV gefiltert, rutschen wir bei schlechter Auftragslage, aufgrund kurzer Touren z.B. 3-4 Stunden Touren, bei einer 30 Stunden/Woche ins Minus.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Lizzi fragt am 08.05.2016, 11:28:03
[ AVR Caritas  (Anlage 32), MAV] Ökumenische Sozialstation, Schichtarbeit, Früh-, Spät- und geteilte Dienste.
Zwei große Problembereiche: Die Anrechnung von Arbeitszeit und Entgeltzahlung im Krankheitsfall.
Der Betrug, wie ich meine, fängt schon in der Früh an, für die Rüstzeit, bei uns Stationszeit gewährt man uns 3 Minuten, da die Zeit nicht ausreicht, müssen wir 10- 15 Min. vorher beginnen, auf Freizeitbasis, wir bekommen 4 Minuten Fahrzeit von Pflegekunde zu Pflegekunde angerechnet, oft reichen diese Fahrtzeiten nicht aus, mehr wird als Arbeitszeit aber nicht angerechnet, dasselbe gilt für die Pflegezeiten, die oft überschritten werden müssen, weil zu knapp bemessen, auch die Pflegezeiten die überschritten werden müssen, werden nicht als Arbeitszeit angerechnet. Für Dokuarbeiten bekommen wir wöchentlich einen Durchschnittswert von 23 Min. berechnet.
Entgeltzahlung im Krankheitsfall: unsere Chefin hatte eine innerbetriebliche Regelung eingeführt, von der niemand etwas wusste, ich hatte reklamiert, als ich im Krankenstand ein Dienstwochenende nicht angerechnet bekam, es hieß, bei uns werden keine Wochenenden und Feiertage, an denen man Dienst hat bezahlt, dafür aber freie Werktage. Mir gefiel diese Regelung nicht, weil mir dadurch Minusstunden entstanden wären, ich bestand auf der ges. Regelung. Nun zu dem Problem: aus unseren Dienstplänen sind keine Dienstzeiten ersichtlich, nur Früh-, oder Spätschicht; da wir nur die Planzeiten haben, die auf unseren wöchentlich ausgehängten Tourenplänen ersichtlich sind, die wiederum nicht der Ist-Arbeitszeit entsprechen, gehe ich davon aus, dass der Wochendurchschnitt, also im Falle einer 30 -Stunden- und 5-Tagewoche, 6 Std. arbeitstäglich anzurechnen sind im Krankheitsfall. Unsere Chefin sagt, sie würde den Tourenplan mit den Planzeiten als Berechnungsgrundlage heranziehen. Ist dies arbeitsrechtlich zulässig?
Bei uns gibt es monatliche Dienstpläne und wöchentliche Tourenpläne, auf den Dienstplänen ist eingetragen, ob Früh-, Spät-,oder geteilte Dienste, auf den Tourenplänen stehen die Namen mit den zu besuchenden Pflegekunden, die Uhrzeit und die dazwischenliegende Fahrzeit, alles Planzeiten. Darf ein Tourenplan als Ersatz für den Dienstplan im Falle von Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall herangezogen werden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Peter fragt am 10.05.2016, 16:27:13
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst.
Ich arbeite in einem Heim für junge Flüchtlinge. In einer Nachtbereitschaft soll ich vom 22:00 - 06:00 Uhr arbeiten. Ich bekomme dafür 2,5 Stunden Arbeitszeit anerkannt, wenn ich nicht zur Arbeit gerufen werde. Im TVöD lese ich, dass bei einer Nachtbereitschaft die Hälfte der Arbeitszeit faktorisiert erhalten. Das wäre für diesen Zeitraum 4 Stunden. Gibt es noch andere tarifliche oder gesetzliche Grundlagen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Garni fragt am 10.05.2016, 15:11:46
[ AVR Caritas  (Anlage), MAV] Muss die MAV gehört werden bzw. auch zustimmen, wenn eine Heimleitung auf einmal Sonntagsarbeit einführen will? Der schon für Juni 2016 erstellte Dienstplan ist damit hinfällig. Bisher gab es die Sonntagsarbeit für Betreuungskräfte in diesem Heim nicht. Die Heimleitung hat im Februar 2016 gewechselt.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Mary fragt am 10.05.2016, 09:09:08
Nachfrage zum Beitrag von Red Rose
Sie schreibt: "kein" Schichtdienst! Ist dann die Berechnung der durchschnittl. wöchentlichen Arbeitszeit nicht gleich wie die der Mitarbeiter in der Verwaltung?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 10.05.2016, 09:00:36
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
Der Arbeitgeber hat vor, die 6-Tage/Woche einzuführen.
Ist dies möglich, ohne das an bestimmten Stellen der TVöD ausgehebelt wird?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Red-Rose fragt am 09.05.2016, 18:13:43
[ AVR Caritas  (Anlage 5), MAV] Hauswirtschaft, 5 Tagewoche, kein Schichtdienst;
Arbeitet von Mo-Fr, Rahmensoll 39 Stunden.
Ein Feiertag fällt auf Donnerstag. Sie hat frei. Wird der Tag mit 7,8 Stunden gerechnet?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Colonia Agrippina fragt am 08.05.2016, 10:54:57
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Muss ich als Teilzeitkraft im Schichtdienst 4 Wochenenden hintereinander arbeiten und muss ich 10 Nächte arbeiten? (nicht am Stück)
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Mary fragt am 07.05.2016, 08:22:54
[ AVR Caritas  (Anlage 5), MAV] Ich arbeite nach einem Monatsdienstplan im Schichtdienst in der Küche eines Krankenhauses. Einen festen Rhythmus im Dienstplan gibt es nicht. Jetzt stehe ich laut Dienstplan an einem Wochenfeiertag auf frei. Mein Chef sagt ich muss diese Stunden nacharbeiten um auf meine regelmäßige Wochenarbeitszeit von 39 Stunden zu kommen.
Für Mitarbeiter in der Verwaltung trifft das nicht zu, sie haben auch frei und müssen nichts nacharbeiten. Ist das nicht eine Ungleichbehandlung, wird man bestraft wenn man im zusätzlich doch belastenden Schichtdienst arbeitet?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 05.05.2016, 15:35:17
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wechselschicht
Eine Kollegin hat vom 23.05. bis 27.05. ihren Bildungsurlaub vom Arbeitgeber genehmigt bekommen.
Der Arbeitgeber möchte den 26.05. jedoch nicht berechnen, da es ein Feiertag ist.
Dieser ist seiner Meinung nach aus den Sollstunden schon herausgerechnet worden. Generell werden in den Dienstplan bei Urlaub keine Dienste eingetragen die evtl. von der Arbeitspflicht freistellen.
An diesem Tag jedoch findet nachweislich Programm an der Bildungsstätte statt.
Steht der Kollegin an diesem Tag die Arbeitsstunden zu? Der Arbeitgeber ist der Meinung der Tag sei Freizeit.
Der Betriebsrat auch.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Charity18de fragt am 05.05.2016, 09:44:59
[ BAT-KF  , MAV] Keine Schichtarbeit
Unsere reguläre Arbeitszeit sind 38,5 Stunden. Wir arbeiten 4 Stunden an Sonn- und Feiertagen, wie viel Freizeitausgleich steht uns zu?
Schichtplan-Fibel: Deine vertraglichen Regeln sind sehr vielschichtig. Wundere Dich nicht, wenn Dein Dienstgeber sich andere ausgedacht hat.
 
Emoticon Astrid fragt am 04.05.2016, 19:51:41
[BAT, Arbeitsverhältnis in der Dienst VO vom 6. Mai 1983 in der 59. Änderung eingefroren, MAV] Schichtarbeit, Teilzeit
In unserer Einrichtung wird in der 5-Tage/Woche gearbeitet. Dienstpläne werden 6 Wochen vor deren Beginn ausgehängt. Für geleistete Wochenendarbeit werden zwei Ausgleichstage ('WA') im Dienstplan hinterlegt. Bei eintretender Erkrankung des Mitarbeiters besteht seitens des Dienstgebers keine Verpflichtung der Rückgewährung der Freistellung. Doch mit welchem Zeitfaktor muß ein Krankheitstag in diesem Fall auf dem Arbeitszeitkonto hinterlegt werden?
Bislang werden den Mitarbeitern "Null-Std."auf dem Zeitkonto angerechnet. Dies halte ich für falsch. Ich bin der Meinung, es muss für einen Krankheitstag im 'WA' die arbeitsvertragliche tägl. Sollarbeitszeit des MA hinterlegt werden.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Cathrin fragt am 03.05.2016, 20:26:02
[ TVöD-P im Arbeitsvertrag, betriebsratlos]
Mein Arbeitgeber plant mich unter und über wie er es braucht und verweist auf den Ausgleichzeitraum ein Jahr. Da ich 3/4 in Teilzeit arbeite, wird dies sehr bunt. Wie kann ich mich wehren?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts daüber schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Berti fragt am 03.05.2016, 15:18:22
[ TVöD-K , Betriebsrat] Kann per Betriebsvereinbarung vereinbart werden, dass anstatt Auszahlung des Rufdiensteinsatzes, Freizeit gewährt wird, wenn kein Arbeitszeitkonto nach § 10 TVöD besteht?
Schichtplan-Fibel:
 
 1  |
script by artmedic webdesign