Schichtplanung Grenzen aktiv werden verdi
Bunter Vogel Bunter Vogel

Buch der 99 Fragen


Emoticon Christine fragt am 17.01.2017, 18:14:41
[ AVR Caritas  (Anlage ??), MAV] Liebe Schichtplanfibel, ich arbeite im Krankenhaus und leiste Tag- und Nachtdienste. Darüber hinaus mache ich Rufbereitschaften über Nacht. Durch die regulären Nachtdienste erreiche ich nicht immer die Voraussetzungen für die "große" Wechselschichtzulage.
Nun die Frage: Werden die Nachtstunden die ich im Rahmen der Rufbereitschaft leiste, ebenfalls für die Voraussetzungen zum Erreichen der Wechselschichtzulage gewertet? Die Personalabteilung sagt nein. Ich meine, ja ...
Schichtplan-Fibel:Dein Arbeitsvertrag hat eine  AVR  in Bezug genommen. »AVR« meint Arbeitsvertragsrichtlinie; solche Richtlinien sind das Kleingedruckte für Deinen Arbeitsvertrag. Die AVR der Caritas - differenziert die Regeln der Beschäftigten nach Anlagen 2/5 (Z.B. MTA) oder 30 bis 33 (Ärzte, Pflege, SuE). Wenn Du uns schreibst, was da genau bei Dir wirkt und gilt, können wir mehr raten.
 
Emoticon Stephan fragt am 17.01.2017, 12:14:30
[ TVöD-V , Personalrat] Wechselschicht, integrierte Leitstelle für Rettungsdienst- und Feuerwehr
Zur Tätigkeit gehört ein regelmäßiges Praktikum bei Partnerdienststellen, insbesondere im Rettungsdienst der Landkreise, für die wir zuständig sind sowie bei einer großen benachbarten Berufsfeuerwehr.
Die Dienstzeiten der jeweiligen "Gastdienststelle" werden durch unsere Dienststelle hierzu übernommen.
Bedeutet, dass wir, im Falle des Praktikums bei der Berufsfeuerwehr 24 Stunden Dienst leisten. Schriftlich ist dazu geregelt dass unser Dienst auf der Feuerwache um 6.30 Uhr beginnt und am nächsten Tag um 7 Uhr endet, so wie bei den dortigen Kollegen.
Allerdings werden uns nur Dienstzeit von 12.oo Uhr bis nächsten morgen um 6.oo Uhr angerechnet, so dass wir, wenn man die Reisezeit (Dienstreise) miteinbezieht jeh nach Wohnort 6,5 bis 7,5 Stunden Arbeitszeit verlieren obwohl sie erbracht werden.
"Großzügigerweise" werden die Dienstzeiten so geschrieben dass wir die Nachtdienstzulagen erhalten.
Angeblich wäre dies so mit dem PR abgesprochen.
Die 24 Stunden wären, zumindest bei meinen Kollegen und mir kein Problem, jedoch stehen für mich so wie es gehandhabt wird folgende Fragen im Raum:
1.) 24 Stunden Dienst für uns grundsätzlich zulässig?
2) Ist die getroffene Regelung so zulässig?
3) Ist die, zumindest vorgegebene, Zustimmung des PR so rechtens?
4) Habe ich tatsächlich keinen Anspruch auf die volle Stundenzahl welche ich erbracht habe?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Fritz fragt am 17.01.2017, 10:32:04
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtarbeit
Habe ich ein Recht auf einen Papierausdruck meines persönlichen Dienstplan?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Mayer3 fragt am 16.01.2017, 19:42:02
[ TVöD-V , Personalrat] Rettungsdienst ,Wechselschicht 48-Stunden mit Bereitschaftszeit ,Arbeitszeitkonto.
Bisher hatten wir einen Monatsdienstplan. Jetzt soll ein Jahresdienstplan eingeführt werden. Welche Vorteile oder Nachteile könnte das haben? Kann man Personalmangel wegen Krankheit, Urlaub, Weiterbildung damit ausgleichen, ohne gegen Arbeitszeitgesetz ,TVöD usw. zu verstoßen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Greta fragt am 16.01.2017, 16:41:13
[tariflos, schutzlos] Heute am Montag kam eine e-mail vom Leiter unsererWohngruppe umF in der ich arbeite. Er wolle diese Woche am Freitag von 10-12 Uhr kurzfristig eine Teamsitzung abhalten. Themen unbekannt. Eine einzige Mitarbeiterin ist in der Zeit im Dienst, alle anderen haben an diesem Tag frei, müssen extra kommen oder haben anschließend Nachtdienst. Die Team-Sitzung sei verpflichtend, aber wenn mehrere keine Zeit haben, wird sie verschoben. Kann ich die Teilnahme absagen? Mir wird das ganze Wochenende vermiest wenn Dinge ungeklärt stehen bleiben.Außerdem ist es das einzige Wochenende in diesem
Monat, in dem ich frei habe. An allen anderen Wochenenden im Januar muss ich arbeiten auch sonntags. Kann ich absagen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Nicole fragt am 16.01.2017, 08:22:28
[ TVöD-K/-B , Betriebsrat] Ich schiebe als Teilzeitkraft derzeit 150 Mehrarbeitsstunden vor mir her. Nun möchte seitens der Stationsleitung versucht werden, diese Stunden abzubauen. Dies geschieht, indem ich einfach weniger geplant werde, aber ohne das eine Kennzeichnung im Dienstplan erfolgt.
1. Kann ich darauf bestehen, dass der Freizeitausgleich kenntlich gemacht wird, damit im evt. Krankheitsfall die Stunden nicht verloren gehen?
2. Durch den Stundenabbau gehen mir in den Monaten die Schicht- bzw. Wechselschichtzulage verloren. Ist das rechtens?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Sil fragt am 15.01.2017, 21:46:21
[ TVöD-K , Betriebsrat]
Soll heißen, wenn ich einvernehmlich einspringe, ist der Deal Verhandlungssache...
Ein bisschen weniger arrogant tuts auch...schließlich bin ich zahlendes Mitglied.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Sil fragt am 15.01.2017, 19:18:08
[ TVöD-K , Betriebsrat] Helios
Wenn ich ab meinem freien Wochenende für 4 Stunden in den Dienst einspringe, müsste mir da nicht die volle Schicht-Stunden-Anzahl angerechnet werden bei einer Vollzeitstelle?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts darüber schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Musta fragt am 15.01.2017, 16:41:38
[ TVöD-K , Betriebsrat] Das ArbZG legt einen kürzeren Ausgleichzeitraum für Nachtarbeitnehmer (d.h. auch Wechselschicht Arbeitende) fest, sofern sie verlängerte Schichten bis zu 10 Stunden täglich arbeiten. Dann soll innerhalb eines Kalendermonats oder 4 Wochen die tägliche Arbeitszeit von 8 Stunden durchschnittlich nicht überschritten werden. Wie wird das bei einem 3-monatigen Schichtplan berechnet? Jeweils der Monat, in dem verlängert gearbeitet wird ? Oder nach der erstmals verlängerten Schicht die kommenden 4 Wochen? Was bedeutet dies für Teilzeitbeschäftigte.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Martin Herwartz fragt am 13.01.2017, 18:16:16
[ TV AWO  , Betriebsrat] Schichtarbeit
Habe bei Euch gelernt, das die werktägliche Arbeitszeit mit Beginn der Schicht anfängt und dann 24 Stunden dauert. Innerhalb dieses individuellen Werktags dürfen maximal 10 Stunden gearbeitet werden.
Jetzt lese ich bei haufe.de, dass nach Einhaltung einer ausreichenden Ruhezeit nach ArbZG die Uhr beginnt, neu zu laufen. Ist das so richtig?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Harry 55 fragt am 13.01.2017, 16:52:44
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wechselschicht an 7 Tagen/Woche (5 Tage/Woche)
Nach § 7 Abs. 8c TvöD ist der Ausgleichszeitraum der Zeitraum, für den der Dienstplan im Vorhinein aufgestellt ist.
Es heißt aber auch im § 6 (2) -
»Für die Berechnung des Durchschnitts der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit ist ein Zeitraum von bis zu einem Jahr zugrunde zu legen. Bei Arbeitnehmern, die ständig Wechselschicht- oder Schichtarbeit zu leisten haben, kann ein längerer Zeitraum zugrunde gelegt werden.«
Unser Dienstplan wird monatlich im Vorhinein aufgestellt und es gibt keine Betriebsvereinbarung o.ä. über die Länge des Ausgleichszeitraumes.
Ist der Ausgleichszeitraum nun der Schichtplanturnus (ein Monat) oder ist ein Zeitraum von über einem Jahr anzuwenden?Wie ist das zu verstehen?
Ich gehe von dem Zeitraum aus, für den der Dienstplan im Vorhinein aufgestellt ist. Mein Betriebsrat und eine beauftragte Rechtsanwältin von Verdi sind der Meinung, dass ein Zeitraum von über einem Jahr anzuwenden ist.
§ 6 (2)…..die ständig Wechselschicht- oder Schichtarbeit zu leisten haben, kann ein längerer Zeitraum zugrunde gelegt werden ... Was hat das bedeuten? Ausgleichszeitraum Schichtplanturnus, oder längerer Zeitraum.?
Eine verständliche Erklärung von euch wäre nett.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Sinpusher99 fragt am 12.01.2017, 22:00:40
[ TVöD-F , Betriebsrat] Wechselschicht
Jahresdienstplan hängt aus, am 05. Mai habe ich an meinem letzten Frühdienst (Ende um 15:00 Uhr). Abends um 18:40 Uhreinen Flug gebucht, danach folgen 3 Tage planmäßig FREI und danach 4 Wochen Urlaub.
Jetzt soll ich laut Dienstplanung an meinem letzten Tag wegen betrieblicher Notwendigkeit Nachdienst arbeiten, Alternativen gäbe es zwar, aber Lösungsansätze werden nicht erörtert mit der Begründung, ich selbst müsse mir nun einen Tauschpartner suchen und man könne mich disponieren, wie es beliebt, der Frühdienst am 05. Mai bedeute lediglich, es sei ein "Arbeitstag" und man könne mich einplanen, wie es gerade passt.
Geht das oder ist das gegen ein bestehendes Gesetz?
Wie kann ich mich wehren?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon PRV fragt am 12.01.2017, 12:09:26
[ TV-L , Personalrat] Dreischichtdienst
Was ist der Hintergrund bzw. Zweck der Überstundenzeitzuschläge?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 11.01.2017, 18:18:10
[ BAT-KF  , MAV]
bei uns kommt es immer wieder zu Irritationen bei der Einhaltung von Ruhezeiten in den Pflegeeinrichtungen. Kolleginnen werden öfters mit einer Ruhezeit von 9 anstatt 11 Stunden geplant, da, laut Leitung, die "Art der Arbeit es erfordert". Wer genau definiert diese "Art der Arbeit"? Kann die Leitung dies einfach so festlegen und behaupten? Vermute ich richtig, dass sich diese Formulierung auf Notfälle bezieht und somit nicht geplant werden können?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts darüber schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest. Da können wir weniger raten.
 
Emoticon Gaby fragt am 11.01.2017, 10:41:03
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Der Urlaubsplan wurde erstellt unter Berücksichtigung der Wünsche. Totale Unruhe, weil viele darauf beharren. Ich kann dadurch schlecht planen, da ich nur mit 2 Miatarbeiern planen kann ( Pflegestation Krankenhaus)
Schichtplan-Fibel:Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Christian fragt am 11.01.2017, 10:19:10
[ BAT-KF  , MAV] Ein Mitarbeiter hat Spätdienst von 13:18 bis 21:30 Uhr, danach schließt sich der Bereitschaftsdienst an, von 21:30 bis 6:30 Uhr. Am nächsten Tag kann der Kollege wegen des Arbeitszeitgesetz erst um 15:42 Uhr seinen Dienst beginnen und dieser endet nach 6 Stunden, um 21:42 Uhr. Durch den Bereitschaftdienst arbeitet der Kollege nicht 7,7 Stunden wie geplant sondern nur 6 Stunden. Dieses bedeutet, dass der Kollege wegen des Bereitschaftsdienstes in der Ist-Planung in das Minus von 1,7 Stunden gerät. Bei drei Bereitschaftsdiensten summiert sich dieses erheblich und die Kollegen rutschen in das "Minus". Gibt es da irgendetwas, wo man nachlesen kann, oder ist das so Rechtens?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 11.01.2017, 09:54:20
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst
Nachfrage zum 06.01.
Muss ich, wenn ich mit einer Betriebsvereinbarung nicht einverstanden bin, schriftlich protestieren, damit die Vereinbarung für mich als Nicht-Verdi-Mitglied (noch nicht) nicht bindend wird? Ich habe bisher meinem Vorgesetzten und dem Betriebsrat nur gesagt, dass ich damit nicht einverstanden bin und habe mich damit schon sehr unbeliebt gemacht. Wären für mich als Verdi-Mitglied sofort alle tariflichen Regelungen ohne Abstriche gültig (z.B freie Tage für Nachtarbeit, Zulagen für Überstunden, keine geplanten Minusstunden usw.)?Betriebsrat auch einigen nachteiligen Betriebsvereinbarungen zugestimmt. Dies ist jetzt ca. 3 Jahre her. Bedeutet das, dass ich dagegen nichts mehr unterrnehmen kann, da ich es 3 Jahre so hingenommen habe? Und gilt diese Regel für alle Betzriebsvereinbarungen gleichermaßen (z.B. Bereitschaftsdienst, Rufbereitschaft und Überstunden auch für Teilzeitkräfte)?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Justyna fragt am 11.01.2017, 08:51:22
[irgend ein Manteltarifvertrag, ? betriebliche Interessenvertretung] Ich arbeite 173 Stunden im Monat, Schichtarbeit. 5 Arbeitstage\2 frei. Ich kriege keine Ausgleich für Feiertage. Wenn es in einem Monat ein Feiertag gibt, soll ich nicht in diesem Monat 165 Stunden arbeiten? Sind die Feiertage bezahlt? in meinem MTV steht nichts von dem Thema Feier- und Sonntage.
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deinen konkreten Tarifvertrag (Name, Branche) schreibst, oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten. Denn der von Dir gewünschte Ausgleich für Feiertagsarbeit oder für Freistellung am Feiertag ist fast ausschließlich in Verträgen geregelt.
 
Emoticon Lucky Luke fragt am 11.01.2017, 02:31:24
[? Vertrag / AVR, Betriebsrat]
Wir beschäftigen uns zuzeit mal wieder mit unserem Dienstplan der mal gut mal wenieger gut läuft.
Er wird uns (dem BR) immer vorgelegt, so dass wir ihn abzeichnen. Was ist nun aber, wenn wir ihn mal ablehnen müssen ?
Wie müssen wir uns verhalten?
Und was für Rechte haben unsere Kollegen?
Schichtplan-Fibel: Wir beschränken uns im Buch der 100 Fragen auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten. Deine Mitbestimmungsfrage wurde dazu als linkNach-Hilfe-Ruf erkannt und behandelt.
 
Emoticon Loni fragt am 10.01.2017, 20:00:18
[TV-V, ? betriebliche Interessenvertretung] Zum Urlaub.
Ich arbeite 39 Stunden, 5-Tage/Woche im Schichtdienst, Früh- und Spätschicht. Ich hatte vom 31.10-18.11.16 Urlaub. Mir wurde der 01.11.16 als Urlaub berechnet. Mußte 15 Tage nehmen.Mit Recht?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Saramoon fragt am 10.01.2017, 07:46:21
[ TVöD , ? betriebliche Interessenvertretung] DRK, Pflegeheim , 50 Prozent im Nachtdienst.
Wir haben ein sogenanntes Rollenmodell, das heisst, ich arbeite jedes 2.Wochenende von Freitag bis Dienstagmorgen (4 Nächte). Nun habe ich an einem Wochenende wunschfrei eingetragen und auch bekommen. Dann ist wieder mal eine Kollegin krank und ich soll nun Nachtdienst machen an einem Donnerstag abweichend vom Rollenmodell. Muss ich das oder kann ich das ablehnen?
Denn es ist so, dass wir Teilzeitkräft ständig als Lückenbüßer herhalten sollen und werden immer angerufen! Neuerdings sogar per Email oder Whatts App ect. mit der Begründung, dass man ja nicht erreichbar wäre über Festnetz ( ach echt?).
Kann man auch beim Chef verlangen, dass die betreffende Kolleginen mal zum Betriebsarzt geschickt werden, da die im Schnitt alle 6 Wochen krank sind? Denn ich finde, dass so langsam wegen zwei Kolleginnen eine Unruhe reinkommt.
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Matilda fragt am 09.01.2017, 11:09:47
[ TVöD-B , Betriebsrat] Pflegekraft, Seniorenheim, Schichtarbeit
Meine Heimleitung möchte mir mein Ausgleichsfrei für Feiertagsarbeit über 2 Tage geben. Sie sagt, der Ersatzruhetag für geleistete Feiertagsarbeit kann auch um 6 Uhr (z.B. eingesprungene Nachtschicht) morgens beginnen und bis zum nächsten Tag 6 dauern. Sie sagt, dass nirgendwo geschrieben steht, dass der Ersatzruhetag um 0 Uhr beginnen muss. Ich habe im ArbZG auch keine Angabe dazu gefunden, dass der Ruhetag um 0 Uhr beginnen muss. Hat sie Recht und der Ruhetag kann nach meinem Dienst beginnen oder muss ab 0 Uhr gerechnet werden und wenn ja wo steht das?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Willi wills Wissen fragt am 08.01.2017, 19:25:09
[Lebenshilfe gliedert mich dem TVöD-B   an , ? betriebliche Interessenvertretung]
Da wir Teildienste und Spätdienste und Nachtdienste und Wochenenddienste arbeiten, dreht es sich in unseren Falle um Wechselschichtarbeit oder um Schichtarbeit? Teildienst 6- 9Uhr und 15:30 - 20:00; Nachtdienst 15:30 - 23:00; danach Bereischaft bis 6:00 Uhr Wochenenddienst von 14:00 - 23:00 danach Bereischaft bis (8:00 Uhr. dann folgt 8:00 bis 14 Uhr. In welcher Schichtarbeit befinden wir uns?
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten.
 
Emoticon @ndrea fragt am 08.01.2017, 12:36:21
[ TVöD , Betriebsrat]
Unser Dienstplaner hat vor, ohne ersichtlichen Grund Überstunden für einige Mitarbeiter einzuplanen. Darf er das?
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts darüber schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Robert fragt am 07.01.2017, 19:05:58
[Metall und Elektroindustrie, Betriebsrat ] Schichtarbeit
An meinem freien Tag bin ich nicht verpflichtet, dienstliche Anrufe anzunehmen oder mich an einem vom Arbeitgeber vorgegebenen Ort aufzuhalten.
Mein Chef sagt, mein freier Tag beginnt ab 6 Uhr morgens nach der Nachtschicht. Der Betriebsrat meinte, wenn ich eigenmächtig den Betrieb ab 0 Uhr verlasse, wäre das ein Kündigungsgrund. Ich finde das total unfair, jeden 9.Tag , der eigentlich mein freier Tag sein sollte, 6 Stunden zu arbeiten.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 06.01.2017, 20:43:32
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst
Zum Thema Verdi-Mitgliedschaft und der damit verbundenen Rechtsicherheit bezüglich der Auslegung des Tarifvertrags. Gilt diese rechtliche Sicherheit auch dann, wenn ich erst kürzlich der Gewerkschaft beigetreten bin, die "fragwürdigen" Betriebsvereinbarungen aber schon länger bestehen.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Robert fragt am 06.01.2017, 12:33:36
[ TVöD , Betriebsrat]
In unserem Haus besteht seitens der Pflegedienstleitung die Philosophie, daß aus persönlichen Gründen getauschte Dienste zurückgetauscht werden müssen, wenn einer der Tauschpartner krank wird und den getauschten Dienst nicht antreten kann. Mit anderen Worten, wenn ich einen Dienst von Samstag auf Freitag getauscht habe und ich am Freitag krank werden würde, müßte mein Tauschpartner am Freitag seinen ursprünglichen Dienst antreten.
Wie kann die Rücktauschpflicht umgangen werden und gibt es dafür überhaupt eine rechtliche Grundlage?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Glasperle fragt am 06.01.2017, 07:08:36
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Schichtarbeit.
Ich arbeite neu bei einem kirchlichen Träger. Im Vorstellungsgespräch wurde mir gesagt, dass ich nur in der Einarbeitungsphase Wochenend- und Nachtdienste (zur Einarbeitung eben) machen müsse. Jetzt bin ich aber regelmäßig im Wochenenddienst drin (14-tägig) und auch für den Nachtdienst werde ich wohl demnächst eingeteilt. Das möchte ich aber auf Dauer nicht, da mein Partner ebenfalls in Schicht arbeitet und wir uns dann kaum noch sehen. Wie verhalte ich mich nun gegenüber meinem Dienstgeber und natürlich meinen Kollegen gegenüber, die mich natürlich auch im Wochenend- und Nachtdienst sehen?
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Die Frage fragt am 05.01.2017, 23:53:22
[tariflos, schutzlos] Schichtarbeit
Ich arbeite als Aushilfe. Bis jetzt hatten wir nie Urlaub. Daran soll sich jetzt was ändern. Das Problem ist, dass wir nur unregelmäßig arbeiten. Wie berechne ich da den Urlaub? Es handeltsich ja um absolut unregelmäßige Arbeitszeiten. Wir springen ein für Vollzeitkräfte. Arbeiten nur dann, wenn wir Zeit haben. Mal 1 Monat sogar garnicht.
Gibt es ein min. an Urlaub?
Habe ich überhaupt einen Anspruch?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Summ fragt am 05.01.2017, 20:56:34
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtarbeit Altenpflege stationär
Wir arbeiten im Wechseldienst (Früh und Spät), für den Nachtdienst gibt es einen extra Pool. Es wird plötzlich Teildienst anberaumt. Muss ich dem folgen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 05.01.2017, 20:05:11
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
In der verdi-Fachbereichszeitung 'drei' schreibt ihr folgendes: LAG (Beschluss vom 03.07.2013 - 6 TaBVGa 3/13:
''Solange ein Betriebsrat sein Initiativrecht in Bezug auf Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit nicht ausgeübt hat, kann er nicht verlangen, bei der Anwendung der einseitig vom Arbeitgeber aufgestellten Regelungen auf einzelne Arbeitnehmer gemäß § 87 Abs. 1 Nr. 2 BetrVG mitzubestimmen. Insbesondere kann er dem Arbeitgeber nicht untersagen, ohne seine Zustimmung Arbeitnehmer einzelnen Schichten zuzuweisen''.
Bedeutet dies nun das der Dienstplan verbindlich für mich und den Arbeitgeber ist, oder der Dienstplan vom Arbeitgeber jederzeit geändert werden kann?
Unser Betriebsrat bestimmt die Pläne nicht mit. Er sagt ihm fehlt die Zeit dazu.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Marc fragt am 05.01.2017, 20:01:00
[ AVR Caritas  (Anlage 31), MAV] Schichtarbeit 38,5h
Zu Zeitzuschläge Weihnachten.
1.) Wie wird der 24.12.16 berechnet, der letztes Jahr auf einen Samstag fällt? Mit 35%?
2.) Am 25.12.16 bekomme ich 135% vergütet ohne Freizeitausgleich; und für den 26.12.16 -35%?
3.) Gibt es eine Sollstundenreduzierung an den gearbeiteten Weihnachtstagen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Kerstin fragt am 04.01.2017, 09:58:49
[TVöD-K, Betriebsrat] Schichtdienst in der Pflege
Auch ich war schon mal in der Situation, wie "Nicole". Ich bin der Anweisung der Vorgesetzten gefolgt, weil ich diese Empfehlung durch eine Kollegin (welcher ich vertraue) erhalten habe. Zudem haben wir im "Lexikon Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst" vom Rehm Verlag gelesen. Die Beurteilung, ob das Direktionsrecht greift oder nicht, ist laut diesem sehr schwer zu beurteilen. Um sich nicht der Gefahr des Vorwurfes einer unberechtigten Arbeitsverweigerung auszusetzen, empfiehlt dieser, die Weisung unter dem Vorbehalt einer gerichtlichen Prüfung anzunehmen.
Jetzt bin ich völlig verwirrt und weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, wie ich mich verhalten soll.
Was ratet ihr mir?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Anja fragt am 04.01.2017, 16:37:12
[TVöD, Betriebsrat],Schichtdienst
Wie in jeder Einrichtung kommt es auch bei uns manchmal zu personellen Engpässen und man wird gebeten einzuspringen. Diese Stunden die ich dann leiste, würde gerne in Freizeit nehmen wann es mir passt. Meine Stationsleitung geht aber immer wieder hin und verplant mir meinen Freizeitausgleich dann wann es ihr passt bzw. wenn es betrieblich ist. Kann ich mich dagegen wehren? Worauf kann ich mich berufen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Birgit fragt am 04.01.2017, 11:31:15
[tariflos, schutzlos] Vielen Dank für die Information zur Nachtarbeit. Außerdem möchte ich nur noch von Montag bis Freitag arbeiten, da am Samstag und Sonntag Familie viel zu kurz kommt. Ich möchte mich gerne schriftlich an den Arbeitgeber wenden, bei der Verlängerung des befristeten Arbeitsvertrages mich vom Wochenenddienst und Nachtdienst freizustellen. Wie formuliere ich?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Birgit fragt am 04.01.2017, 09:58:49
[tariflos, schutzlos] Ich mache in der Wohngruppe umF überwiegend Nachtdienst. Werde aber zusätzlich zum Tagdienst am Wochenende und Nachtdienst am Wochenende eingeplant. Andere Betreuer sind vom Wochenenddienst frei gestellt. Da mein befristeter Arbeitsvertrag zum 1. März abläuft, möchte ich (Alter 61 Jahre) keinen Nachtdienst und keinen Wochenenddienst mehr übernehmen. Bei den jüngeren Kolleginnen geht das ja auch. Ich tue mir schwer, dies gegenüber dem Arbeitgeber zu formulieren. Können Sie mir dabei behilflich sein?
Schichtplan-Fibel: Auf Dein Alter kommt es hier wenig an. Allerdings darauf, ob Du bis zum 01.03. oder ab dem 01.03. keine Nachtschichten und keine Wochenendschichten mehr leisten möchtest. Tipps findest Du unter linkSiebenmal Nein  (Wege aus der Nachtarbeit; in: AuK 4/2012).
 
Emoticon Nicole fragt am 30.12.2016, 09:24:47
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wir arbeiten im Schichtdienst.
Auf Station X sind seit 27.12. 6 Kollegen durch Noro erkrankt. Meine Kollegin kommt zum Spätdienst. Die Pflegedienstleitung versucht meine Kollegin zu "nötigen", den Spätdienst abzubrechen und zum Nachtdienst zu kommen. Sie weigert sich, muss den Spätdienst auf einer anderen Station ableisten. Der Betriebsrat wird auf Station gerufen. Seine Aussage: Die Pflegedienstleitung darf im Rahmen ihres Direktionsrechts die Kollegin zwingen, nach Hause zu fahren und zum Nachtdienst zu erscheinen. Stimmt das so? Darf sie Rahmen ihres Direktionsrechts mit uns machen, was sie will?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Mayer fragt am 04.01.2017, 09:36:02
[ TVöD-V , Personalrat] Wechselschicht, Rettungsdienst , ivrAZ 40-Stunden/Woche im Arbeitsvertrag, 48-Stunden/Woche mit Bereitschaftszeit Anhang b zu TVöD § 9, Arbeitszeitkonto
Muss ich mit 40-Stunden/Wochee jeden Monat geplant werden oder kann ich auch mit Minusstunden geplant werden die ich im nächsten Monat nacharbeiten muss ? Das Konto muss erst nach 1 Jahr ausgeglichen sein.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Wolfgang fragt am 04.01.2017, 07:10:39
[? Vertrag / AVR, Betriebsrat] Geschäftsübernahme. Darf der neue Arbeitgeber die anfallenden Freischichten von Nachtarbeit ( alter Arbeitgeber ) einfach streichen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jens fragt am 04.01.2017, 00:56:53
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtarbeit, 5-Tage-Woche, 40 Stunden/Woche.
Tut mir leid, wenn ich nerve, bin aber kein Jurist. Muß noch mal auf meine Frage vom 30.12.16 23.49 Uhr zurückkommen. Ich wollte nur wissen, ob meine Pflegedienstleitung mich als Vollzeitkraft für 6-Stunden-Dienste einteilen darf, wohl wissend, dass mir dann 2 Stunden an einem freien Tag als Ausgleich für einen gearbeiteten Wochenendtag fehlen. Macht sie das 4 x, ist mein freier Tag futsch.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jens fragt am 30.12.2016, 23:49:07
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtarbeit, 5-Tage-Woche, 40 Stunden/Woche.
Es existiert eine Arbeitsordnung mit Schichteinteilung. Unsere Pflegedienstleitung "überarbeitet" die von den Stationsschwestern erarbeiteten Dienstpläne und teilt ab und zu Vollzeitkräfte in 6-Stunden-Dienste ein, um Mehrstunden abzubauen. Sie beruft sich dabei auf § 106 Gewerbeordnung, wo der Arbeitgeber den zeitlichen Rahmen der zu leistenden Arbeit festlegen kann. Dadurch gehen dann aber Stunden von einem gearbeitetem Wochenende ab. In der Arbeitszeitordnung wäre nur der "Rahmen" für z.B. den Frühdienst festgelegt. Außerdem wären das Mehrstunden, die ein Arbeitnehmer durch ein Krank an einem geplanten Wochenende bekommen hat. Hat sie dazu ein Recht?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jenny fragt am 03.01.2017, 10:44:00
[tariflos, ohne betriebliche Interessenvertretung] I Ich arbeite in einem privatem Altenheim. Ich habe eine wöchentliche Arbeitszeit von 20 Stunden in einer 5,5-Tage/Woche. Im Arbeitsvertrag habe ich 31 Urlaubstage vereinbart. Mein Arbeitgeber will nicht die 5-Tage/Woche in den Vertrag schreiben,obwohl ich von Montag bis Freitag arbeite. Denn er möchte sich die Option offen halten, mich an Wochenenden arbeiten zu lassen.
1.) Wie viele Stunden werden mir pro Urlaubstage gutgeschrieben?
2.) Heißt 5-Tage/Woche automatisch ohne Wochenenden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jessica fragt am 03.01.2017, 09:43:24
[tariflos, ohne betriebliche Interessenvertretung] Ich arbeite in einem privatem Altenheim. Ich habe eine wöchentliche Arbeitszeit von 20 Stunden in einer 5,5-Tage/Woche.
Wie viele Tage Urlaub stehen mir zu und wie viel Wert hat ein Urlaubstag?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Harry fragt am 03.01.2017, 09:33:39
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wechselschicht
Darf ein Vorgesetzter, hier Stationsleitung, einen Zusatzurlaubstag einfach so festlegen, ohne es mit mir zu besprechen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Bond fragt am 03.01.2017, 08:02:13
[ AVR Caritas  (Anlage 2, 5 § 1b), MAV] Normalarbeit, Dienstplan.
Ich habe in 2016 keine Arbeitszeitbefreiung nach Anlage 5 § 1b genommen. Kann diese Arbeitszeit-Verkürzung noch in 2017 gewährt werden? I
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Pollux fragt am 02.01.2017, 13:28:27
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtarbeit
Jugendliche dürfen laut § 18 Jugendarbeitsschutzgesetz am 24. und am 31. Dezember nicht nach 14.00 Uhr arbeiten. Auch an allen anderen gesetzlichen Feiertagen dürfen minderjährige Azubis nicht beschäftigt werden. Allerdings gibt es wie bei der Sonntagsarbeit auch hier viele Ausnahmen. Gibt es auch Ausnahmeregelungen für Auszubildende in der Krankenpflege?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Babette fragt am 01.01.2017, 17:23:55
[ TVöD-K , MAV] Schichtdienst
Weihnachten kommt immer so plötzlich und meistens kommt es auf Grund Patientenmangel zur Schließung einer Station. Die Abteilungsleiter unseres Hauses und die stellvertretende Pflegedienstleitung schreiben dann einen Plan, wer von den geplanten Kolleginnen und Kollegen wo arbeiten muss. Dieser Plan ist "geheim" und wird den Kolleginnen und Kollegen erst einen Tag vorher mitgeteilt, mit der Begründung, sonst würden sich wieder viele krank melden. Ist dieses Procedere rechtens und, wenn nicht, was kann man dagegen machen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Gerti fragt am 01.01.2017, 15:52:30
[ AVR Caritas  (Anlage 31), MAV] Schichtarbeit
Ich muß noch mal nachfragen. Unser Dienstplan wird monatlich geschrieben. Und zwar so, das der Mitarbeiter für die kommenden 3 Monate einen verläßlichen Dienstplan hat. Der Dienstplan für April muß z.B. am 25. Januar spätestens fertig sein. Er nennt sich rollender Dienstplan.
Laut MAV ist es zulässig, das Mitarbeiter mit minus geplant werden. Sie beruft sich auf AVR § 5.
a: ist die Aussage der MAV richtig, das monatlich jeweils 50 Minusstunden geplant werden dürfen?
b: verfallen die Minusstunden nach Ablauf von 52 Wochen?
c: dürfen Teilzeitkräfte über/unterplant werden, (vertraglich eine feste wöchentliche Arbeitszeit von z.B 25 Stunden)
Da der rollende Dienstplan erst ab diesem Jahr eingeführt ist, bestehen viele Verunsicherungen, gerade bezüglich der sehr hohen geplanten Minusstunden. Wer Ende März mit fast 70 Minusstunden als Vollzeitkraft dasteht, kann sich ja ausrechnen, dass er die nächsten Monate fast ohne Freizeit arbeiten muss.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Gerti fragt am 31.12.2016, 01:33:40
[ AVR Caritas  (Anlage 31), MAV] Schichtarbeit
Bei uns wird der rollierende verläßliche Dienstplan eingeführt im 3- Monat`s Turnus. Nun geraten ziemlich viele Mitarbeiter in ein geplantes Minus. Die höchsten Minusstunden hat ein Mitarbeiter in Vollzeit am Ende der 3 Monate mit 69 Stunden.Die MAV teilt mit, das man bis zu 50 Stunden "monatlich" in das Minus rutschen kann, bei einem Ausgleichszeitraum von 52 Wochen. Von einem Arbeitszeitkonto ist mir nichts bekannt.
Muß ich bei meinem Arbeitgeber wegen einem Arbeitszeitkonto nachfragen, oder muß er mich darüber aufklären?
Wie ist es zudem mit Teilzeitkräften, die eine feste Stundenzahl pro Woche im Arbeitsvertrag stehen haben. Wie viel Minusstunden dürfen dort entstehen? Ich zweifel, das soviel geplante Minusstunden rechtens sind.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Mayer fragt am 01.01.2017, 10:57:51
[ TVöD-V , Personalrat] Wechselschicht,Rettungsdienst
Wenn ich nur von Montag-Freitag (40-Stunden/Woche) von 7.00-16.00 Uhr auf Arbeit gehe, kein Wochenende, kein Feiertag arbeite und nur eine Nachschicht monatlich arbeite, steht mir da die Wechselschichtzulage zu?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Pollux fragt am 30.12.2016, 19:52:18
[ TVöD-K , Betriebsrat] Nach dem Jugendschutzgesetz dürfen Minderjährige am 24. und 31.12 nur bis 14:00 Uhr arbeiten. Gibt es für minderjährige Schüler in der Gesundheits- und Krankenpflege eine Ausnahmeregelung?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Nicole fragt am 30.12.2016, 09:24:47
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wir arbeiten im Schichtdienst.
Auf Station X sind seit 27.12. 6 Kollegen durch Noro erkrankt. Meine Kollegin kommt zum Spätdienst. Die Pflegedienstleitung versucht meine Kollegin zu "nötigen", den Spätdienst abzubrechen und zum Nachtdienst zu kommen. Sie weigert sich, muss den Spätdienst auf einer anderen Station ableisten. Der Betriebsrat wird auf Station gerufen. Seine Aussage: Die Pflegedienstleitung darf im Rahmen ihres Direktionsrechts die Kollegin zwingen, nach Hause zu fahren und zum Nachtdienst zu erscheinen. Stimmt das so? Darf sie Rahmen ihres Direktionsrechts mit uns machen, was sie will?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Peter fragt am 29.12.2016, 23:13:41
[ TVöD-K , Betriebsrat] Mich würde interessieren, wie oft pro Monat man für 2 oder 3 Stunden zur Arbeit kommen muss. Gibt es eine Faustformel, mit der Vollzeitkräfte und Teilzeitkräfte errechnen können, für welche Mindestarbeitszeit sie kommen müssen und wie oft sie extreme Kurzdienste akzeptieren müssen?
Kann eine Betriebsvereinbarung etwas anderes bestimmen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Kegler fragt am 29.12.2016, 21:04:28
[? Vertrag / AVR, Betriebsrat] Was steht mir im 4-Schichtsystem als Freizeitausgleich zu und wie verhält es sich mit den gearbeiteten Feiertagen? Ich soll im Quartal nur einen Tag bekommen laut Betriebsrat, dies erscheint mir sehr wenig. Ich habe mal eben meinen Schichtplan für 2017 angeschaut und muss wenn ich mich nicht verzählt habe 24 Schichten mehr leisten als ein 1- oder 3-Schichter.
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst. Da können wir wenig raten.
Freizeitausgleich gibt es zum Beispiel für Arbeit an Feiertagen, manchmal für Überstunden. Wir können bei Dir keinerlei Grund für Freizeitausgleich erkennen. Arbeitest Du zu viel Stunden? Fehlen Dir Freischichten?
 
Emoticon Karin1969 fragt am 29.12.2016, 12:37:04
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Wie viele Tage am Stück sind erlaubt in der Ausbildung bei einer 38,5 Stunden/Woche in 5 Tagen?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Frank fragt am 29.12.2016, 11:04:00
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst
Ich arbeite in einem Behindertenwohnheim und habe eine 4/5-Stelle. In einer unserer Betriebsvereinbarungen steht, dass auch Teilzeitkräfte zu Rufbereitschaften und Bereitschaftsdienst verpflichtet sind...
Ist diese Vereinbarung für mich gültig, obwohl ich mich nie dazu bereit erklärt habe, obwohl Teilzeitkräfte laut Tarifvertrag keine Rufbereitschaft oder Bereitschaftsdienste zu leisten haben? Kann ich mich weigern? Unser Betriebsrat winkt alles durch.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Ulrike fragt am 29.12.2016, 11:04:00
[ TVöD-K , Betriebsrat] 3 Schichten.
Mein Arbeitgeber hat im Dezember alle Über-bzw. Mehrarbeitsstunden ausbezahlt. Sein Stichtag war der 30.11.16. Das Problem, er hat vergessen dies den Dienstplanverantwortlichen mitzuteilen. So wurden im Dezemberdienstplan bei vielen Mitarbeitern Stunden abgebaut. Das Ergebnis dieser mangelnden Kommunikation bedeutet, dass bei Mitarbeitern bei denen im Dezember viele Überstunden abgebaut wurden, nun im Januar Dienstplan in der Spalte 'Übertrag vom Vormonat' Minusstunden stehen.
Ein Anruf in der Personalabteilung war eher unbefriedigend. Das sei so rechtens, Überstunden dürfen immer ausbezahlt werden und die fehlenden Stunden müssen eben nachgearbeitet werden.
Nun habe ich bei einigen Antworten hier gelesen, dass zu wenig geplante Stunden, obwohl ich meine Arbeitskraft zur Verfügung gestellt habe, am Ende des Ausgleichzeitraumes (monatlicher Dienstplan) verfallen. Wir haben kein Arbeitszeitkonto. Gilt dies auch für die oben genannte Situation? Darf der Arbeitgeber ohne Vorwarnung alle Merhrabeitsstunden auszahlen, ohne dem Dienstplanverantwortlichen die Möglichkeit zu geben diese abzubauen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Loisl fragt am 29.12.2016, 09:49:05
[ AVR Caritas  (Anlage ??), ? betriebliche Interessenvertretung] Bei uns gilt die 5 Tage Woche. Wir arbeiten regelmäßig jeden 2. Samstag und haben dafür in der Regel an einem festen Wochentag frei( Ausgleichstag). In diesem Jahr fallen Vorfesttage ( Heiligabend und Sylvester) auf einen Samstag. Die Einrichtung ist an diesen Tagen geschlossen. Bekommen wir trotzdem den Ausgleichstag?
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Inkognito fragt am 28.12.2016, 20:05:43
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
Erneut zum Feiertagszuschlag. Am 25. hatte ich Frühdienst. Bei uns ist es geregelt, dass wir uns die Feiertage ausbezahlen lassen können (135 % als Vergütung) oder diesen lieber als Freizeitausgleich nehmen = 1 Tag Frei und 35 % als finanziellen Zuschlag.
Im TVöD konnten wir nicht erkennen, dass zwischen Feiertagen an einem Sonntag und Wochenfeiertagen unterschieden wird.
Kann ich für den gearbeiteten Feiertag, der auf einen Sonntag fällt, auch den finanziellen Ausgleich beanspruchen wie für den Feiertag am Montag den 26.12.?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Klaus fragt am 28.12.2016, 09:32:26
[ AVR Caritas  (Anlage 33), MAV]
Schichtdienst, in einer 1-Tagewoche, hauptsächlich an den Wochenenden (zweimal im Monat).
Steht mir zumindest anteilmäßig der Zusatzurlaub für Schichtarbeit zu?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Thilo fragt am 27.12.2016, 17:09:05
[ TVöD-K , ? betriebliche Interessenvertretung] Schichtdienst von 7.30 -16.00 Uhr regulär und im Spätdienst von 15.30 Uhr bis 23.42 Uhr Regelarbeitszeit und dann Bereitschaftsdienst bis 7.15 Uhr. Das mache ich so 2-3 mal im Monat. Ich bekomme für die Nachtarbeit von 23.42 Uhr bis 06.00 Uhr die Zulage. Ich denke, dass ich sie auch von 21.00 Uhr an bekommen müsste?
Kann mir da jemand helfen?
Schichtplan-Fibel:Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Frank fragt am 26.12.2016, 12:14:15
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst
Nachfrage zu der Frage vom 23.12.:
Verfallen Minusstunden, die der Dienstplanschreiber zu verantworten hat, nach einem Monat und gelten für Verdi-Mitglieder andere Rechte bzw. gilt nur für Verdi-Mitglieder der Tarifvertrag ohne Abstriche?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Harry fragt am 26.12.2016, 11:30:22
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wechselschicht.
Am 24.12.16 wurde ich mit Spätdienst geplant. Jetzt habe ich kurzfristig frei bekommen. Erhalte ich trotzdem noch einen Ausgleichstag?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 23.12.2016, 23:28:04
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst
Es gibt bei uns eine Betriebsvereinbarung darüber, dass der Dienstplanschreiber uns pro Jahr 39 Stunden ins Minus planen darf; diese Minusstunden darf er bei Bedarf zusätzlich einplanen, so das z.B. ein Kollege im Sommer pro Monat ca. 25 Stunden mehr arbeiten muss. Unser Dienstplan wird übrigens jeden Monat neu geschrieben. Ich habe dieser Betriebsvereinbarung nicht zugestimmt, muss ich sie trotzdem akzeptieren?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Michel fragt am 22.12.2016, 21:21:20
[ TVöD , ? betriebliche Interessenvertretung] 12-Stunden-Wechselschichtdienst. Wie wird mein Urlaub richtig umgerechnet?
1urlaubstag-1 tag dienst
und ja -12 stundendienste sind eigentlich verboten.
Schichtplan-Fibel: Bitte spendiere für Deine Fragen ein paar Buchstaben mehr. Wir haben große Mühe, aus den hingeworfenen Silben einen Sinn zu stiften.
 
Emoticon Beta fragt am 22.12.2016, 21:21:20
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtarbeit ohne Schichtzulage. Nachfrage:
Der Dienstplan wird für einen Monat geschrieben. Der Betriebsrat kümmert sich nicht. Unterschreibt nur, dass der Dienstplan erstellt wurde undkontrolliert ihn nicht. Über- und unterplanung wurde nicht zugestimmt. Wurde mit verdivertreter und Betriebsrat vereinbart, aber nicht eingehalten.
Müssen FA Tage hier 15 Stunden und Urlaubstage hier rund 16 Stunden nicht vom den monatlichen Sollarbeitsstunden abgezogen werden? Ich muss regelmäßig meine ca 70 Stunden arbeiten trotz "frei".
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Beta fragt am 22.12.2016, 20:15:26
[ TVöD , Betriebsrat] Teilzeit Schicht früh spät. Durchschnittlich 16 Stunden wöchentlich, ca 70 Stunden monatlich. Ich habe im Dezember 7 Tage Urlaub gehabt. Ich muss 2. Weihnachtstag 3,5 Stunden und Silvester 7,25 Stunden arbeiten. Zusammen mit den restlichen Wochen 70,25 Stunden. Die Stunden für den Urlaub wurden nicht abgezogen. Hätte ich nicht nur ca. 54 Stunden arbeiten müssen? Im Dienstplan für Januar bin ich mit 70 Stunden eingeplant. Außerdem sind 2 Feiertagsausgleichstage, die noch ausstanden, mit 15 Stunden vermerkt. Somit steht im Soll 70 Stunden, im Ist 85 Stunden. Müssen diese 15 Stunden nicht auch abgezogen werden, so dass ich nur ca. 55 Stunden arbeiten muss? Bzw. die überplanten Stunden als Mehrarbeit im Folgemonat ausbezahlt bzw. Frei gegeben werden? So sind die Stunden doch einfach nur weg geschrieben. Es wurde vereinbart, dass es keine Überplanung bzw. Unterplanung mehr geben soll. Laut Arbeitsvertrag habe ich mich nicht zur Mehrarbeit verpflichtet. Was soll ich tun?
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts darüber, ob Du Schichtarbeit im Sinne Deines Tarifvertrags leistest, also zum Beispiel eine Schichtzulage anteilig bekommst. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Schnitzel fragt am 22.12.2016, 20:01:26
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Wo steht geschrieben, dass man keine sieben Nächte am Stück machen darf?
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Lizzi fragt am 22.12.2016, 19:28:58
[ AVR Caritas  (Anlage 32), MAV] Früh-, Spät-, geteilte Dienste
Rückfrage zur Frage von 15:09 Uhr
Kann ich die Mehrarbeitsstunden, die mir im August und September in Abzug gebracht wurden, trotzdem noch geltend machen? Mit Plusstunden meinte ich Mehrarbeit. Habe noch kein anderes Zeitkonto als dieses Jahreskonto.
Dürfen Dienste im laufenden Monat aus dem Dienstplan entfernt werden und dann die Stunden von der Mehrarbeit abgezogen werden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Lizzi fragt am 22.12.2016, 15:09:08
[ AVR Caritas  (Anlage 32), MAV] Schichtdienst.
Ende Juli betrug der Stand meines Jahreskontos 74 Stunden, Ende August war der Stand bei 56 Stunden mir waren 18 Stunden abgezogen worden für drei Frühdienste vom 29.- 31.8., die Anfang des Monats im Dienstplan eingetragen waren, aber Mitte des Monats als ich im Urlaub war, wieder entfernt worden waren. Ist diese Vorgehensweise meines Arbeitgebers rechtens und kann ich diese 18 Stunden zur Ausbezahlung einfordern?
Ende September reduzierten sich die Plusstunden auf meinem Jahreskonto wiederum um 28 Stunden, sodass auf dem Konto entsprechend 28 Stunden verblieben. Ich war schlichtweg unterplant worden, sodass ich mein Monatssoll nicht erreichen konnte. Ist es also zulässig, durch Unterplanung diese 28 Stunden, die zur Erfüllung des Solls dienen, von meinen Plusstunden abzuziehen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Vera fragt am 22.12.2016, 13:27:00
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Examinierte Altenpflegerin. Am 31.12.16 fehlt ein Nachtdienst, allerdings nur ein Pflegehelfer, keine examinierte. Da es bedeutend mehr Helfer als Examinierte bei uns gibt, wäre es einfach nur unfair, wenn ich die nacht machen muss. (Es stand ein N mit Bleistift im Dienstplan, das bedeutet bei uns, dass es eine Frage ist). Ich habe meiner Pflegedienstleitung klar gemacht, dass ich definitiv nicht kann, und dass wenn ein Helfer fehlt, auch ein Helfer einspringen soll.. darf sie mich trotzdem verpflichten oder wäre diese Verpflichtung wegen Überqualifikation nicht gültig?
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Harry 55 fragt am 22.12.2016, 09:32:55
[ TVöD-K , Betriebsrat] Vollzeit, Wechselschicht.
Sorry, aber manchmal habe ich den Eindruck, als ob Ihr den Text der Fragenden gar nicht richtig lest. Ihr geht nicht auf die Frage ein. Ich weiß nachher nicht mehr als vorher.
Die Dienstpläne von „Max“ (22.12.2016) werden monatlich erstellt und liegen für die nächsten drei Monate vor und seine Fragen lauten:
Wie lange ist denn nun der Ausgleichszeitraum?
Einen Monat, weil monatlich geplant wird? Oder drei Monate, weil uns die Pläne für drei Monate vorliegen?
Oder ist der gar noch länger?
Sollte er länger wie einen Monat sein, wann genau beginnt und endet er?

Keine Frage wurde von euch verständlich beantwortet.
Was ist denn, falls der Betriebsrat seine Mitbestimmung der einzelnen Dienstpläne nicht ausübt. Was bedeutet es, wenn die gesamten Arbeitszeitanordnungen des Arbeitgebers rechtsunwirksam sind?
Schichtplan-Fibel: So viele Fragen ...So viele kurze Fragen, so lange Antworten, und doch: So viel Unklarheit....
 
Emoticon Uwe fragt am 19.12.2016, 15:15:19
[ TVöD-B , MAV] Schichtarbeit, Pflegehelfer,Teilzeit.
Ausländische Kollegen, die bei uns ihre Anerkennung als Krankenschwester oder Pfleger machen wollen, bereichern unser Team. Bis zur Anerkennung arbeiten sie als Pflegehelfer. Nun sind wir zu viele Pflegehelfer und geraten gewaltig ins Minus. Müßen wir diese Minusstunden nacharbeiten? Wir stehen dem Arbeitgeber zur Verfügung, aber man teilt uns nicht zum Dienst ein.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Max fragt am 22.12.2016, 06:46:57
[ TVöD-K , Betriebsrat] In unserem Haus werden Dienstpläne monatlich erstellt. Es ist üblich, dass uns die Dienstpläne der nächsten drei Monate vorliegen. Streitthema sind immer wieder geplante Minusstunden. D.h. die Arbeitnehmer werden mit weniger Stunden eingeplant als sie dem Arbeitgeber schulden. Die Differenz zwischen Monats-Soll und Monats-Ist wird dann auf den nächsten Plan übertragen.
Nun ist im TVöD ja die Rede von einem Ausgleichszeitraum, bei dessen Ende Überstunden bezahlt werden müssen und Minusstunden wegen Annahmeverzug verfallen.
Leider gibt es zu diesem Ausgleichszeitraum in unserem Haus verschiedene Ansichten. Ein Mitglied des Betriebsrates behauptet, es gebe gar keinen Ausgleichszeitraum, ein anderes behauptet, die Dauer des Ausgleichszeitraums sei überhaupt nicht festgelegt.
Eine Betriebsvereinbarung zu Arbeitszeitkonten gibt es meines Wissens nicht.
Wie lange ist denn nun der Ausgleichszeitraum?
Einen Monat, weil monatlich geplant wird? Oder drei Monate, weil uns die Pläne für drei Monate vorliegen? Oder ist der gar noch länger? Sollte er länger wie einen Monat sein , wann genau beginnt und endet er?
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts darüber schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest Wir vermuten: Du tust es.....
 
Emoticon Harry 55 fragt am 21.12.2016, 10:20:45
[ TVöD-K , Betriebsrat] Vollzeit, Wechselschicht.
Für eure Antwort zu meiner Frage vom 25.11.2016 danke.
„Fall 2) Du musst trotz des Vorfesttags arbeiten; Dir steht keine Verminderung zu, sondern 'entsprechender Freizeitausgleich' binnen 3 Kalendermonaten, unter Bezahlung Deines Urlaubs/Krankheits/ Feiertags-Aufschlagsatzes. Dieser Fall trifft beide Male bei Dir zu.
Fall 3) Du hast aufgrund des Dienstplanes frei; dann und nur dann vermindert sich Deine Zeitschuld im gewählten Ausgleichszeitraum (Schichtplan-Turnus) um eine typische Schichtlänge. Dies trifft bei Dir nicht zu.“
Leider falle ich jetzt krankheitsbedingt den restlichen Dezember aus. Wie ist das mit den geplanten Vorfesttagen? Steht mir der Freizeitausgleich weiterhin zu, oder was ändert sich?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Gaby fragt am 20.12.2016, 15:50:22
[tariflos, schutzlos] In unserer Wohngruppe umF ist der tägliche Dienst für eine Betreuerin dauerhaft von 7.15 Uhr bis 17.30 Uhr. Eine Pause ist im Dienstplan nicht ausgewiesen. Den Kolleginnen macht das nichts aus. Mir ist die Arbeitszeit zu lange. Unerlaubt eine Pause zu machen kommt für mich nicht in Frage. Kann ich auf meinen Arbeitsvertrag bestehen in dem eine regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 30 Stunden vorsieht, also 5 x 6 Stunden?

Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Dominik fragt am 20.12.2016, 12:31:49
[tariflos, ? betriebliche Interessenvertretung] Eine Freundin arbeitet momentan dauerhaft als Nachtbereitschaft in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung. Sie macht ca. 20 Nachtbereitschaften pro Woche die mit einer Pauschale verrechnet werden, die dem Mindestlohn von 8,50 € entsprechen. Die AVR wird im Arbeitsvertrag als nicht gültig angegeben. Somit ist das Arbeitsverhältnis wohl tariflos. Meine Frage ist nun: Müssen zu den 8,50 zusätzlich Nachtarbeitszulagen bezahlt werden? Bzw. gibt es einen Anspruch auf Zusatzurlaub?
Ich würde mich sehr freuen wenn Sie mir weiterhelfen können.
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten. 20 Nachtbereitschaften je Woche können nicht angehen ...
 
Emoticon Barbara fragt am 20.12.2016, 11:11:16
[ AVR DD  ,? betriebliche Interessenvertretung] Dieses Jahr fallen der 1. Weihnachtsfeiertag und der Neujahrstag auf einen Sonntag - ich arbeite immer von Sonntag bis Donnerstag überwiegend Spätschicht: Muss ich diese Tage nun mit Urlaub abdecken oder habe ich automatisch frei, weil es Feiertage sind? Es gibt wohl laut AVR DD unterschiedliche Regelungen an Feiertagen, die auf einen Werktag fallen oder denen, die auf einen Sonntag fallen... Könnt ihr mir das erklären?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Klaus fragt am 19.12.2016, 17:39:56
[? Vertrag / AVR, Betriebsrat]
Kann ich von Dauernachtschicht auf Wechselschicht ohne Anfrage beim Betriebsrat umstellen?
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest. Da können wir wenig raten. Leitest Du den Betrieb und willst die Arbeitszeit umstellen? Oder willst Du Dir beim Arbeitgeber eine andere Arbeitszeit wünschen (Billiges Ermessen Gew § 106)?
 
Emoticon Markus fragt am 19.12.2016, 15:09:21
[ AVR DD  , MAV]
Ich habe einen 15,5,Stunden Vertrag als Physio im Krankenhaus.
Ich arbeite immer an festen Tagen zu festen Uhrzeiten.
Montag: 10 - 15
Dienstag: 10 - 15
Mittwoch: 10: - 15:30
Wie ist das mit dem Feiertag der auf einen Mittwoch fällt? Muss ich den nacharbeiten an einem Donnerstag oder Freitag?
Mein Dienstgeber sagt, dass ich in dieser Woche sonst Minusstunden mache.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Sabine fragt am 18.12.2016, 07:23:01
[ BAT-KF  , MAV] Schichtdienst
Kollegen sollen an dem Tag, an dem ihr Nachtdienstblock beginnt am Mittag ,noch an einer regelmäßigen Sitzung teilnehmen. Konkret würde, dass wie folgt aussehen: 12-15 Sitzung und dann 21.45-7.30 Uhr Nachtdienst. Verkauft wird dies als geteilter Dienst.
Meiner Meinung nach überschreitet dies die höchst zulässige Arbeitszeit von 12 Stunden.
Die MAV bekommt davon nichts mit, weil der Dienst so im Dienstplanprogramm nicht "eingetragen" werden kann und dort nur der Nachtdienst steht.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Saramoon fragt am 18.12.2016, 05:37:52
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung]
Eine rechtliche Frage, unabhängig vom Tarif. Am Wochenende war 1 FK im Früh, 1 FK im Spät und 1FK in der Nacht eingeteilt. 1FK wurde krank und es war dann am folgenden Tag ein Spätdienst nicht abgedeckt. Heimleiter, PDL usf. wurden angerufen, haben sich aber nicht sonderlich dafür interessiert und sind nicht zum Abdecken gekommen. Wer haftet, wenn die Früh FK nach ihrem offiziellen Dienst heimgeht, ohne das Spät abgedeckt ist? Informiert waren ja alle "wichtigen" Personen. Wer trägt die rechtlichen Konsequenzen, falls was passiert?
Schichtplan-Fibel:Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Markus fragt am 15.12.2016, 14:23:35
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Ich habe einen 15,5, h Vertrag als Physio im KH.
Ich arbeite immer Mo- DO zu den gleichen Uhrzeiten.
Wie ist das mit dem Feiertag der auf einen Mittwoch fällt?
Mein DG sagt, dass ich in dieser Woche Minusstunden mache.
Sehe ich aber anders.
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
Denn das Arbeitszeitgesetz (ArbZG §§ 9 bis 11) regelt nur, dass es freie Zeitspannen geben muss.
Das Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG) stelt nur sicher, dass Du keinen Entgeltverlust hast, falls Dir Arbeitszeit wegen eines Feiertags oder wegen Ersatzfrei ausfällt.
 
Emoticon Gaby fragt am 14.12.2016, 16:50:46
[tariflos, schutzlos] Ich arbeite seit 01. Oktober 2015 in der Wohngruppe umF. Im Arbeitsvertrag steht nicht, wie lange meine Kündiungsfrist dauert. Wie lange ist dann meine Kündigungsfrist, wenn ich kündigen will.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Agnes fragt am 14.12.2016, 14:08:59
[ TVöD-K , Betriebsrat]
Wir arbeiten nach einem monatlichen Dienstplan, in 3 Schichten. Es kann vorkommen, daß in einem Monat weniger Stunden geplant wurden, als geschuldet. Dies wird am Ende des Dienstplanes mit Minusstunden gekennzeichnet. Manchmal tauschen Mitarbeiter Dienste und kommen so nicht auf ihre Sollstundenzahl in diesem Monat. PDL sagt, daß diese "Minusstunden" im nächsten Monat ausgeglichen werden sollen/müssen. Da für Schichtpläne ein Ausgleichszeitraum von 1 bzw 2 Jahre vorsieht. Der BR ist sich in dieser Frage auch uneins. Der eine sagt, der >Ausgleichszeitraum ist der laufende Monat, der andere BR meint, dies wäre unrealistisch, da es bei Schichtplänen sehr schwierig sei, jeden Monat auf Plus-Minus Null zu kommen. Wir haben keine BV, die dies regelt und kein Stundenkonto.
Wer hat jetzt Recht?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Uli fragt am 14.12.2016, 10:42:39
[ TVöD-K , Betriebsrat] Rufdienst/Urlaub: Der Rufdienst geht von 17:00 - 7:00 Uhr, also über Nacht. Kann am Tag vor dem Urlaub Rufdienst angeordnet werden? Ähnliche Frage zum Vergleich: Kann am Tag vor Urlaubsantritt Nachtdienst angeordnet werden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Winterberger fragt am 13.12.2016, 16:11:09
[ TVöD , Personalrat] Rettungsdienst 48-Stunden Woche nach Dienstplan
Neuerdings werden alle Feiertage für das kommende Jahr fest von der Wachleitung ohne die Mitarbeiter zu fragen zugeteilt. Vorher war es so, das jeder sich eintragen konnte, wann es ihm passte. Alles funktionierte bestens, der eine machte halt gerne mehr Tage, dem anderen waren die Zulagen vielleicht egal oder hatte an den Tagen was Besseres vor. Es ist nun so, dass während der eine Mitarbeiter z.B. vier angeordnete 24 Stundendienste macht , der andere 7 , 8 oder mehr Tagdienste braucht, um an das angeordnete „Feiertagssoll“ zu kommen. Auch können die jeweils betroffenen Mitarbeiter offenbar während dieser Zeit keinen Urlaub nehmen, Ausnahme wäre, sie finden jemanden zum Tauschen. In diesem Fall wäre es im Grunde so , das jemand mit 7 oder mehr angeordneten Diensten die ganze Wache abfragen müsste. Kann durch Vorgesetzte von vornherein derartiges einfach so angeordnet werden, ohne auf unsere Wünsche die geringste Rücksicht zunehmen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Christian fragt am 13.12.2016, 10:40:34
[ BAT-KF  , MAV] Eine Kollegin aus der Pflege ist ganz plötzlich schwanger geworden. Bevor Sie die Schwangerschaft bekannt gegeben hat, erhielt sie Zeitzuschläge für Nachtdienste, Spätdienste eben halt die unständigen Bezügebestandteile. Da sie jetzt Beschäftigungsverbote hat, wie sieht mit den unständigen Bezügebestandteilen aus. Fällt die Schwangerschaft unten den § 20 Abs 6 BAT-KF.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Carola fragt am 13.12.2016, 01:56:52
[ AVR Caritas  (Anlage ?), MAV], 5,5 Tage, 80 % Stelle
Ich bin am 24., 25., 26., 27. zum Nachtdienst eingeteilt. Ich stehe mit 4mal N auf dem Dienstplan.
Nun bin ich krankgeschrieben. Verliere ich demnach auch alle Zulagen? Feiertags und Nachtzulagen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Peter fragt am 13.12.2016, 01:18:00
[ AVR Caritas  (Anlage 32), MAV] Pflegehelfer
Fällt bei uns jemand aus, haben wir oder bekommen (egal ob Pflegehelfer oder Exe ) die Aufgabe von der Pflegedienstleitung, die Leute die im Frei oder ES stehen, anzurufen und sie zu bitten einzuspringen. Ich bin der Meinung, ich überschreite damit meine Kompetenzen.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Olaf fragt am 12.12.2016, 21:45:17
[TV DN , MAV] Wohngruppe, Schichtarbeit
Zum 24.12. und 31.12.2016. Wird auch hier die Wochenarbeitszeit reduziert, wenn die Tage auf einen Sonnabend fallen? Oder wie muss man es verstehen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Alice fragt am 12.12.2016, 15:16:29
[ TöD , Betriebsrat-Mitglied]
Was für Vor- bzw. Nachteile ergeben sich aus einer 3 Monatsplanung zu einem 1 Monatsplanung eines Wechselschichtdienstplanes?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jaqueline fragt am 12.12.2016, 14:07:36
[ AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Schichtdienst
Eine Kollegin ist mit 15 Wochenstunden beschäftigt im sozialen Dienst als examinierte Altenpflegerin. Springt aber schon über Monate in der Pflege ein. Sie hat eine Sollstunden-Erbringung im Dezember von 69,5 Stunden. Arbeitet die Weihnachtstage und einen Vorfesttag. Korekt ?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Tex fragt am 12.12.2016, 11:24:42
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Ich arbeite in einem Betrieb, wo das 4- Schichtsystem a 7 Tage angewandt wird.
Wir haben vom 23.12-7.01 geschlossen. Dies ist jetzt nicht das Problem, sondern der Arbeitgeber ist der Meinung, dass wir an den Feiertagen die in unseren regulären Arbeitszeiten fallen dafür Urlaub nehmen müßen.
Darf der Arbeitgeber mir an Feiertagen Urlaub abziehen ,obwohl er ja angeordnet hat, dass die Abteilung abgestellt wird.
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten. ..
 
Emoticon Stefan fragt am 11.12.2016, 11:12:48
[ TVöD-B , ? betriebliche Interessenvertretung] Ich arbeite als Altenpfleger in Vollzeitbeschäftigung, Früh- und Spätschicht.
Mir wurde die ständige Schichtzulage für August gestrichen. Ich hatte 3 Tage Spätschicht (14-22.30Uhr), 2 Tage frei, dann 1 Frühschicht (Sonnabend), Sonntag frei, dann nochmal 6 Frühschichten und dann Urlaub bis 30.08.16. Vom 31.08.-18.09.war ich krank. Ich habe am 21.09. mit 1 Frühschicht wieder angefangen, dann 5 Spätschichten, 2 Tage frei und dann nochmal 2 Frühschichten. Jetzt wurde mir von der Lohnbuchhaltung gesagt, dass ich für August keine ständige Schichtzulage bekomme und für September eine nicht ständige Schichtzulage. Ich dachte, die ständige Schichtzulage gilt für einen Monat und nicht übergreifend auf den folgenden Monat (4 Wochen überschritten).
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Spatzl fragt am 10.12.2016, 23:39:26
[ TVöD , Personalrat] Schichtplan
Im Arbeitsvertrag ist eine wöchentliche Arbeitszeit von 19,5 Std. vereinbart. Im Dienstplan werde ich fest mit 16,75 Stunden eingeplant, die restlichen Stunden muss ich innerhalb des Ausgleichszeitraumes bei Bedarf ( Vertretung einer Kollegin) einarbeiten.
Ich soll nun bei Krankheit oder Urlaub meine dienstplanmäßige Arbeitszeit in die Arbeitszeitkarte eintragen und komme so ins Minus. Darf mein Arbeitgeber das so handhaben?
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts darüber schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest. Wir vermuten nun zunächst aus Deiner Schilderung, Du leistest Schichtarbeit im Sinne TVöD § 7 Abs. 2zusatzTVöD § 7 Abs. 2
Schichtarbeit ist die Arbeit nach einem Schichtplan, der einen regelmäßigen Wechsel des Beginns der täglichen Arbeitszeit um mindestens zwei Stunden in Zeitabschnitten von längstens einem Monat vorsieht, und die innerhalb einer Zeitspanne von mindestens 13 Stunden geleistet wird.
. Andernfalls würde unsere Antwort komplizierter.
 
Emoticon Knatschig fragt am 10.12.2016, 17:25:13
[ TVöD , MAV] Altenpflege, Schichtdienst, Pflegehelfer,Teilzeit.
Unsere Stationsleitung, Pflegedienstleitung und Arbeitgeber behaupten, man dürfe uns an freien Tagen sowie an Urlaubstagen anrufen und uns zum arbeiten holen, weil man ja die Station nicht unterbesetzt lassen kann. Das sei ein Notfall und in Notfällen hätten sie das Recht, uns zu holen. Wann ist ein Notfall ein Notfall? Bereitschaftsdienste will der Arbeitgeber nicht (kostet zuviel Geld.) Laut ver.di gehört mein "Frei" mir. Arbeitgeber sagt "Nein!"
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 09.12.2016, 21:39:21
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst
Bei uns gibt es eine Reihe von Betriebsvereinbarungen, die zum Nachteil der Belegschaft sind. Sind solche Betriebsvereinbarungen für alle rechtsverbindlich oder kann ich mich als Einzelne dagegen wehren? Ich höre häufig, dass man sich gegen bestimmte Dinge nur individualrechtlich wehren kann.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jaqueline fragt am 09.12.2016, 14:32:42
[TVöD-B. übergeleitet seit 2011, beschäftigt im Altenheim, AVR, MAV] Wechselschicht. Ist es korrekt, dass alle Vollzeitkräfte im Dezember unterschiedliche Soll/Stundenerfüllung auf dem Dienstplan stehen haben? Kann doch eigendlich nicht sein. Begründung der Pflegedienstleitung, das hängt mit der Einteilung des Wochenend-Dienstes zusammen. Ist es nicht egal, ob ich das 1. und 3. /oder das 2. und 4. Wochenende arbeite? Der Dezember hat doch für jeden 31 Tage! Wir haben eine 6-Tage/Woche mit 6,5 Stunden. Mir kommt es suspekt vor, dass die eine Vollzeitkraft eine Sollerbringung von 149,5 Stunden hat. Eine andere Vollzeitkraft eine Sollerbringung von 169,5. (20 Stunden mehr ?)
Schichtplan-Fibel: Wir vermuten, es handelt sich um die AVR der Caritas, Anlage 32.
 
 1  |
script by artmedic webdesign