Schichtplanung Grenzen aktiv werden verdi
Bunter Vogel Bunter Vogel

Buch der 104 Fragen


Emoticon Uwe fragt am 30.09.2016, 11:22:45
? Es gilt: Tarifwerk AWO Bayern; Pflegeeinrichtung; der AG bestreitet, dass der Dienstplan (entspricht Kalendermonat) durch den Betriebsrat zu Genehmigen ist, nur eine Kenntnisnahme vor aushängen, nach Anweisung durch Leiter wird erlaubt. nach meinem "Bauchgefühl" kann/muss der BR den Dienstplan freigeben .
 
Emoticon Marco fragt am 30.09.2016, 08:04:19
Hallo und guten Morgen,
wir (kleines mittelständiges Unternehmen IG Metall organisiert) stehen kurz vor der Einführung eines neuen Schichtsystems. Früher hatten wir im 4 Wochen Rhythmus 2 Früh, 1 Spät und 1 Woche Nacht und der Schichtplan wurde für ein Jahr im Voraus geplant und veröffentlicht danach konnten wir bis Ende Januar unsere Urlaubsplanung abgeben und der Schichtplan wurde dementsprechend geändert. Jetzt bekommen wir ein Schichtsystem mit einem ACHTUNG 10 Wochen Rhythmus genau haben wir es noch nicht verstanden aber dieser beinhaltet auch Freischichten und das wird zum Anlass
genommen den Schichtplan nicht mehr vor dem Urlaubsplan zu veröffentlichen aus Angst vor "Rosinenpicker"! Unsere Frage wäre jetzt muss ein Schichtplan vor der Urlaubsplanung zur Verfügung stehen oder nicht?

Mit freundlichen Grüßen

Marco
 
Emoticon Fuchs fragt am 30.09.2016, 06:23:54
TVDN/Mitarbeitervertretung/Schichtarbeit
Wir leisten in unserer Jugendhilfeeinrichtung Bereitschaftsdienst nach Anlage IV B Abs. 4 (24 Std. Dienst). Demnach darf die tägliche Arbeitszeit, ausschließlich der Pausen, max. 24 Std. betragen.
Pausen werden nach § 14 in Form von bezahlten Kurzpausen, die als geleistete Arbeitszeit gerechnet werden, gewährt. Meine Frage ist es rechtlich zulässig die 24 Std. um die Zeit der Kurzpausen, von 45 Minuten, auf 24,75 Std. zu erweitern ?
 
Emoticon Schubia fragt am 30.09.2016, 05:00:39
? Guten Tag,

ich bin seit 6 Jahren (Vollzeit, Tarif: AVR) in einem Krankenhaus beschäftigt (Psychiatrie). Seit 1,5 Jahren auf der Suchtstation. Im Haus haben wird die MAV. Nun möchte ich mich gerne als eine feste Nachtwache auf der Station bewerben und mir fehlt die Begründung. Es sind persönliche Dinge die mich dazu bewegen in den Nachdienst zu gehen, wie mehr Zeit für mich selbst, denn das 3-Schicht System ist für mich sehr anstrengend.
Wenn Sie eine Idee für die Formulierung hätten, wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Liebe Grüße
 
Emoticon Hans-Peter fragt am 29.09.2016, 20:20:03
[ TVöD Bund , Personalrat], Wechselschicht
Wir arbeiten im Rhythmus sechs Schichten dann drei frei... Dienstplan gilt 14 Tage.
Wenn ein Feiertag unter der Woche ist, wird bei allen (ob gearbeitet oder frei) eine Sollreduzierung gemacht.
Ist die Sollreduzierung der Ersatzruhetag?
Unser Dienstplan hat keine 1. oder 2. Zeile und frei für Feiertage werden nicht extra ausgewiesen. Es gibt nur sechs Schichten, drei frei...
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Mimi fragt am 29.09.2016, 17:03:11
[ BAT-KF  , MAV]. Wwas bedeutet XF Zeichen in einem Dienstplan wenn die Feiertage in einem Urlaub liegen.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Beppo fragt am 29.09.2016, 16:48:55
[ TVöD-K , Betriebsrat]
Der Dienstplan ist vom Betriebsrat zugestimmt und wird der Pflegeabteilung vorgelegt.
Eine Kollegin ist im Plan für zwei Wochen Urlaub und nachfolgend für eine Woche Freizeit eingeplant.
Nun behauptet die Leitung, dass sie vor Antritt des Urlaubs, also z.B. noch beim letzten Dienst am Freitag der Kollegin wegen Erkrankung eines Kollegen zwar nicht mehr den Urlaub streichen kann, jedoch ihr die ursprünglich angehängte Woche Freizeit wieder streicht. Sie meint dies sei mit dem Direktionsrecht so vereinbar.
Ist dies korrekt?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Chrissi fragt am 29.09.2016, 13:32:14
[ AVR DD   (AVR DW EKD) , MAV] Schichtdienst
Ich bin eine 30-Stunden Kraft und nehme an Weiterbildungen teil. Für jeden Weiterbildungstag bekomme ich 6 Stunden gewertet, im Gegenzug die 8 Stunden Kraft bekommt 8 Stunden.
Das ist eine Ungleichbehandlung. Mir wird gesagt, das ist so.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Paul fragt am 29.09.2016, 12:02:14
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtarbeit, Teilzeit
Auch mein Arbeitgeber plant mich immer wieder ins Minus, damit er mich während der Betriebsferien unserer Bewohner und in der Weihnachtszeit mehr arbeiten lassen kann. Es wurde gemeinsam mit dem Betriebsrat eine Betriebsvereinbarung vorgestellt, die eine Flexibilisierung der Arbeitszeit zulässt. Muss ich dies so akzeptieren, obwohl ich mich vertraglich darauf nicht eingelassen habe? Und was kann ich tun, wenn ich dies so nicht akzeptieren möchte?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Julica fragt am 29.09.2016, 08:26:50
[ TVöD-B , Betriebsrat] Pflegekraft, Schichtarbeit, AZ-Konto.
Ich bin es nochmal. Leider habe ich die Antwort zu meiner Frage vor ein paar Tagen nicht verstanden. Ich habe an 2 Wochenfeiertagen gearbeitet. Unser Dientsplan-Programm reduziert im Vorfeld die Wochenarbeitszeit um 1/5. Den Kolleginnen, die an den Feiertagen nicht gearbeitet haben, denen ist auch 1/5 der Soll-AZ reduziert worden.
Jetzt sagt aber mein Arbeitgeber dass die Soll AZ Reduzierung schon mein Ausgleichsfrei für geleistete Feiertagsarbeit ist. Das stimmt doch nicht.Ich habe an einem Feiertag in der Woche gearbeitet und dafür bisher nur 35%-Zuschlag erhalten. Da ich aber bis heute kein XF für diesen Feiertag bekommen habe, ist doch aus meiner Sicht kein Ausgleich gemäß TVöD erfolgt ,oder sehe ich das falsch? Wofür steht denn sonst das XF oder warum steht im TVöD-B § 8, dass ein Ausgleichsfrei für gel. Feiertagsarbeit besonders ausgewiesen und bezeichnet werden muß? Das ist bei uns immer das XF gewesen. Ist ein normales X jetzt als Ausgleichsfrei für die geleisteten Feiertag zu sehen? Wann greift denn dann laut TVöD-B der § 8 Protokollerklärung zu Absatz 1 Satz 2 Buchstabe D ...höchstens 235% zu zahlen...?
Wir haben einen Rahmenplan der 12 Wochen läuft und der laut unserer BV unserer Soll AZ darstellt. Auf 12 Wochen ist das genau unsere AZ laut Vertrag. Trotzdem haben wir Monatspläne festgelegt. Das Urteil dass mein Arbeitgeber jetzt mir zugesandt hat(er sagt ich habe schon Frei erhalten) BAG vom 09.07.2008, 5 AZR 902/07 hat doch mit meiner Sache nix zu tun, oder?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Julica fragt am 20.09.2016, 10:51:16
[ TVöD-B , Betriebsrat] BV, Seniorenheime, Schichtdienst, 90 % Kraft NEK
Bei uns im Betrieb werden Überstundenfrei Tage mit XÜ gekennzeichnet. Gearbeitete Feiertage werden laut Dienstplanlegende mit XF im Dienstplan wieder ausgeglichen. Jetzt hat mein Betriebsrat festgestellt, dass meine gearbeiteten Feiertage im März und Mai in den folgenden Monaten im Dienstplan nicht mit einem XF gekennzeichnet worden sind. Der Betriebsrat hat den Arbeitgeber angeschrieben und dieser meint jetzt, er hätte mir den Freizeitausgleich für Feiertagsarbeit versehentlich als XÜ oder ein normales X gegeben. Außerdem hätte man mir auch 1 Feiertag im Ausgleichszeitraum von 3 Monaten bezahlt. Da es bei uns aber eine Auflistung von bezahlter Feiertagsarbeit und bezahlten Mehrarbeitsstunden gibt, und auf dieser bei mir nur bezahlten Mehrarbeit aufgeführt ist, sieht mein Betriebsrat auch hier keine Bezahlung der Feiertagsarbeit und ist der Meinung, dass mir jetzt eine Bezahlung ohne Feiertagsausgleich von 235% zusteht. Stimmt das?
Schichtplan-Fibel: Wir wissen nicht, was bei Euch 'NEK' bedeutet.
 
Emoticon Frank fragt am 28.09.2016, 10:02:04
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
Wir haben eine Betriebsvereinbarung welche tarifwidrig ein Arbeitszeitkonto regelt.
Kann hiergegen nur individuell vorgegangen werden, oder kann diese Betriebsvereinbarung von der Gewerkschaft außer Kraft gesetzt werden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Timm fragt am 27.09.2016, 21:06:20
[ TVöD-K , Personalrat] Schichtarbeit, Bereitschaftsdienst, 24-Std.-Dienste
Im Zeitraum 12/2014 - 11/0215 wurde ich an 5,3 Tagen/Woche beschäftigt. Auch folgend ist keine Veränderung abzusehen.
Habe ich einen Anspruch auf Beschäftigung in der 5-Tage-Woche?
In meinem Arbeitsvertrag heißt es:
Der Beschäftigte ist im Rahmen begründeter betrieblicher / dienstlicher Notwendigkeiten zur Leistung von Sonntags-, Feiertags-, Nacht- Wechselschicht, Schichtarbeit sowie zu Bereitschaftsdienst, Rufbereitschaftsdienst, Überstunden und Mehrarbeit verpflichtet.
Weitere Angaben zum Thema Arbeitstage / Wochen finden sich im Vertrag nicht. Es werden 30 Tage Urlaub gewährt. Zusätzliche Urlaubstage habe ich geltend gemacht. Persönliches Ziel ist es jedoch in der 5-Tage-Woche zu arbeiten.
Mein Arbeitgeber beruft sich bei der Dienstplangestaltung auf:
§ 6 Regelmäßige Arbeitszeit: Die regelmäßige Arbeitszeit kann auf fünf Tage, aus notwendigen betrieblichen/dienstlichen Gründen auch auf sechs Tage verteilt werden.
Können betriebliche/dienstliche Gründe über mehrere Jahre bestehen? Gründe werden im übrigen nicht benannt, welche könnten das sein?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Rummenigge fragt am 27.09.2016, 10:29:07
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtarbeit Bei krankheitsbedingtem Personalmangel taucht neuerdings bei uns der "geteilte Dienst " auf. Wird nicht geplant, sondern bei Bedarf gefordert (von APDL). Die 2. Anfahrt zur Arbeit wird als Arbeitszeit gezählt, die gefahrenen Kilometer werden mit 0,30 € vergütet, dazu soll eine Dienstreiseabrechnung gestellt werden. Dieses ist eine Absprache, die nicht schriftlich fixiert ist oder werden soll.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Hans-Peter fragt am 26.09.2016, 22:58:15
[ TVöD-Bund , Personalrat] Bedeutet das, dass wir einen Ersatzruhetag bekommen + 35% + Freizeitausgleich für die geleisteten Stunden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Hans-Peter fragt am 26.09.2016, 20:52:07
[ TVöD-Bund , Personalrat] Wechselschichtdienst
Sind Ersatzruhetage für Feiertage an Werktagen aus dem Arbeitszeitgesetz und der Ausgleich "mit Freizeitausgleich" bei 35 % im § 8 TVöD das gleiche?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Katze fragt am 26.09.2016, 16:17:20
[ BAT-KF  , MAV] Habe einen Vertrag über 25 Stunden.
Werde regelmäßig mit Überstunden geplant.
Habe schon 126 Überstunden. Was kann ich tun? Ich möchte nicht mehr arbeiten. Was ich schon meinen Arbeitergeber mitgeteilt habe.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Loni fragt am 26.09.2016, 10:51:57
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Dürfen wärend einer AU 13 Urlaubstage gestrichen werden . TVV.
war von 13.10.15-30.9.16 krank
Schichtplan-Fibel: Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts darüber schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Horst fragt am 25.09.2016, 02:42:29
[AVR Sachsen, ? Interessenvertretung] ich arbeite Vollzeit als Dauernachtwache. Steht mir Schichtzulage zu? Es ist zwar nur eine Schicht, aber eben Schichtarbeit.
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Tanja fragt am 24.09.2016, 19:16:09
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wechselschicht;
Bei uns wurde in Absprache mit dem Team und dem Betriebsrat eine neue Schicht eingeführt, von 16:00 bis 0:12 Uhr. Unsere Frage ist nun, ob die erbrachten Nachtstunden dieses Dienstes möglicherweise zur Wechselschichtzulage zählen? So dass man beispielsweise mit nur 1x Nachtdienst und 3x diesen späten Spätdienst innerhalb 30 Tagen in die Wechselschicht fallen würde und sich so auch die Zusatzurlaubstage erwirtschaften könnte?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Marcus fragt am 24.09.2016, 18:17:30
[ TVöD-K , Personalrat] Wechselschicht
1.) Bei uns wurde dieses Jahr eine neue Betriebsvereinbarung "Schicht" eingeführt. Der Schichtplanturnus (also auch Ausgleichszeitraum) beträgt dieser zu folge 3 Monate. Jetzt werden jedoch nach Ablauf jeden Quartals die kumulierten Minusstunden mit in den nächsten Ausgleichszeitraum genommen , auf einem sog. Gesamtarbeitszeitkonto. Ausgehend von dieser Stundenzahl wird dann der Schichtplan für das nächste Quartal geplant. Die entstandenen Überstunden werden auf einem "Konto 2" gebucht und am Ende des Ausgleichszeitraums (bei VZK) mit dem Überstundenzuschlag verrechnet.
Ich bin der Meinung, dass die Minusstunden nach den 3 Monaten verfallen. Habe auch eine dementsprechende Geltendmachung an die PV geschrieben. Diese wurde nicht beantwortet. Der Personalrat hält sich zurück und tut vorsichtshalber nichts in diese Richtung. Gibt es Argumentationsgrundlagen oder Urteile mit denen ich meinen (rechtmäßigen?) Anspruch durchsetzen kann? Es geht um insg. Ca 60 Stunden die ich "zu viel" leisten musste. Natürlich während dem Sommer wo alle im Urlaub sind.
2.) Ich arbeite 80% Teilzeit und werde genauso wie eine Vollzeitkraft an Wochenenden in Feiertagen eingesetzt. Wenn nicht sogar mehr. 3 von 4 Wochenenden im Monat sind die Regel. Das wird vom Team als Entgegenkommen für unseren Chef gesehen, der sonst aufgrund von Fehlendem Personal die Dienste nicht besetzen kann. Ist das so okay oder hab ich die Möglichkeit hier zu intervenieren. Der Personalrat ist mal wieder zahnlos in dieser Angelegenheit.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Astrid fragt am 24.09.2016, 12:58:55
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Wie sieht bei HOLEN AUS DEM FREI die Bezahlung aus? Gibt es eine Zulage? Gibt es Ausfallkonzepte?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Micky Maus fragt am 24.09.2016, 11:17:05
[ AVR Caritas  (Anlage 32), MAV] Schichtdienst, Wir haben ein Problem. Ein Arbeitszeitkonto soll vereinbart werden, aber unsere MAV erklärt uns, dass Zeiten für Einspringen an freien Tagen oder auch länger bleiben immer nichtausgleichsfähige Überstunden sind. D.h. sie müssen angeblich immer mit 30%-Zuschlag ausgezahlt werden und können nicht auf ein Arbeitszeitkonto gehen. Wir und auch unser Dienstgeber wollen aber keine Auszahlung, sondern die Zeit in Frei. Kann man auch entgegen AVR etwas vereinbaren, wenn doch alle das Gleiche wollen und nur die MAV etwas durchsetzen möchte, das keiner will.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Susanne fragt am 23.09.2016, 12:44:28
[ TVöD-K , Betriebsrat] Krankenschwester, 80% (Schichtdienst). Meine Stationsleitung plant mich seit 2 Monaten mit weniger Stunden als ich monatlich arbeiten müsste. Argument - damit sie mich in anderen Monaten mit mehr Stunden als meine 80% einteilen könnte. Einer vom Betriebsrat meint, dass die "Minusstunden" am Ende des Jahres sowieso verfallen würden. Ein anderer Betriebsrat ist der Meinung dass die "Minusstunden" genauso wie die "Plussstunden" mit ins neue Jahr genommen werden. Ich habe meine Arbeitszeit reduziert damit meine monatliche Belastung sinkt. Ich ging nicht davon aus dass meine Leitung mich in manchen Monaten nur mit 50 % einteilt und in anderen Monaten mit 100% der geschuldeten Arbeitszeit. In meinen Arbeitsvertrag ist meine wöchentliche Arbeitszeit mit 80 % festgeschrieben. Welcher Betriebsrat hat Recht, oder hat keiner Recht?
Danke Susanne
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Niklas fragt am 23.09.2016, 06:57:52
[ TVöD-V , Personalrat] Rettungsdienst in NRW
Meine Wochenarbeitszeit sind 48 Stunden, die ich durch 4 x 12 Stunden-Dienste leiste - im jetzigen Modell habe ich jedes Wochenende und jeden Feiertag frei
Jetzt möchte mein Arbeitgeber mein Schichtplanmodell ändern, sodass ich 24-Stunden-Dienste mache auch am Wochenende und an Feiertagen. Das ganze soll innerhalb von 4 Wochen umgesetzt werden.
Darf er das?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Tobi fragt am 21.09.2016, 19:01:32
[ BAT-KF  , MAV] Schichtdienst .
Ich habe in Ihren vergangenen Antworten gelesen, dass der BAT-KF keine Minusstunden kennt. Mein Arbeitgeber plant mich schon das ganze Jahr mit Minusstunden. Ich habe ihn gebeten, dieses zu lassen, Er macht es trotzdem und meint: Nach dem Tarifvertrag ist der Aufbau und der Übertrag von Minus- und Plusstunden in gewissen Höchstgrenzen zulässig, was zwangsläufig die Führung von Arbeitszeitkonten mit sich bringen würde. Außerdem meint mein Arbeitgeber, Er darf Arbeitsmassierungen durch unvorhersehbare Personalausfälle aufgrund von Krankheit, Kündigung ect.durchführen.
Die Zustimmung eines einzelnen Mitarbeiters bedarf es angeblich nicht, sondern nur die Mitbestimmung der MAV.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Paul fragt am 21.09.2016, 12:15:02
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtarbeit in einer Behinderteneinrichtung
Nachfrage
Also, wenn ich von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr Bereitschaftsdienst leiste, bekomme ich laut Tarifvertrag 2 Stunden bezahlt plus Nachtzulage bezahlt und als Arbeitszeit angerechnet (obwohl ich mindestens 1-2 Stunden aktiv arbeite (besonders über die erste Hälfte der Nacht verteilt)?
Und für die übrigen Stunden stehen mir nur evtl. 8,50 Euro zu?
Und was heißt, die Stunden werden beim Gesundheitsschutz angerechnet?
Ich bin 8 Stunden vor Ort, arbeite mindestes aktiv 1-2 Stunden, häufig mehr, über die Nacht verteilt, trage die gesamte Verantwortung für das, was passiert und muss mich vielleicht auch in Zukunft mit 2 bezahlten Stunden zufrieden geben? Das gibt es nur im sozialen Bereich.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Paul fragt am 20.09.2016, 10:49:20
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtarbeit in einer Behinderteneinrichtung
Ich habe gestern nach der Definition von Bereitschaftsdienst gefragt. Wie muss Bereitschaftsdienst laut Tarifvertrag bezahlt werden und wie viele Stunden müssen angerechnet werden? Dürfen Bereitschaftsdienst und normale Dienste aufeinanderfolgen (nach dem Bereitschaftsdienst in der Nacht noch ein Frühdienst oder davor noch ein Spätdienst oder gar beides)?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Paul fragt am 19.09.2016, 13:23:12
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtarbeit in einer Behinderteneinrichtung
Wann ist der nächtliche Bereitschaftsdienst tatsächlich Bereitschaftsdienst? Wir leisten nachts in der intensiv betreuten Wohngemeinschaft Bereitschaftsdienst, der schlecht bezahlt wird und kaum als Arbeitszeit angerechnet wird. Macht ja auch Spaß, im Büro auf der Pritsche in Habachtstellung die Nacht zu verbringen!
Unser Dienst beginnt um 22.15 Uhr mit der Übergabe, dann macht man einen Kontrollgang durchs Haus und stellt fest, dass die Bewohner immer noch nicht alle zurück sind und einige auch noch vor dem Fernseher sitzen, was besonders am Wochenende bis 1 Uhr nachts der Fall ist. Dabei geht es ziemlich laut zu, es gibt häufig Streitigkeiten und man muss damit rechnen, dass auch noch Besuch kommt. Es kommt immer wieder vor, dass ich ich einschreiten muss und wenn nicht, dann komme ich auch nicht zur Ruhe, da es ja im Haus erst sehr spät ruhig wird und einige auch erst spät ins Haus zurückkommen und immer etwas passieren kann. Ist das Bereitschaftsdienst?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Ändi fragt am 21.09.2016, 10:32:05
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtarbeit, 0,75 Teilzeitkraft Altenpflege
Der Arbeitgeber hat uns schriftlich darüber informiert, dass zukünftig Überstundenzuschläge gezahlt werden, wenn die Voraussetzungen vorliegen. Mit der August-Abrechnung wurden diese Zuschläge nun gezahlt, jedoch nur an die Vollzeitkräfte. Mir wurde gesagt, nur diese haben Ansprüche , da es sich bei mir um Mehrarbeit handeln würde und dafür keine Zuschläge gezahlt werden müssen...
Unser Betriebsrat hat mir gesagt, sie seien mit Verdi in Kontakt. Habe ich wirklich keinen Anspruch auf diese Zuschläge? Und wie verhalte ich zukünftig bei der Anordnung von Mehrarbeit?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Stephan fragt am 21.09.2016, 06:20:50
[ TVöD-V ,Personalrat] Vollbeschäftigtigt in einer Integrierten Leitstelle, Wechselschichtdienst.
Nach einer Dienstplanumstellung habe ich meinen "unverbindlichen" Rahmendienstplan für 2017 erhalten. In diesem habe ich im ganzen Jahr 2017 drei Wochenenden frei, jedoch an zwei davon zuvor Springer (also Nachtdienst möglich) sowie an einem Rufbereitschaft in der Nacht auf Samstag.
Weiter sind ohne Urlaub nur 9 Sonntage auf dass ganze Jahr gesehen frei.
Dem Rahmenplan wurde durch den Personalrat genehmigt.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Peggy fragt am 20.09.2016, 13:39:06
[ TVöD , Betriebsrat] ,◾Der TVöD regelt in § 27, dass der Anspruch auf Zusatzurlaub genau so wie der Grundurlaub (§ 26) entsprechend Deiner tatsächlichen Tage/Woche umzurechnen ist.Bei dieser Berechnung benötige ich Hilfe ;-) Gibt es hierzu eine Formel? Wieviel Zusatzurlaub steht mir beispielsweise bei einer 2-Tage oder 5,5-Tage/Woche zu?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Peggy fragt am 19.09.2016, 08:52:57
[ TVöD , Betriebsrat] Ich arbeite in Teilzeit im Schichtdienst (Früh-und Spät),leiste genauso Schichtarbeit wie Vollzeitkräfte,manchmal auch verkürzte Dienste, aber in der Regel den normalen Früh-oder Spätdienst... nur eben entsprechend an weniger Tagen. Mein Arbeitgeber geht nun hin und verkürzt entsprechend den Zusatzurlaub...er gibt einen Zusatzurlaubstag im Umfang von einem Fünftel der wöchentlichen Arbeitszeit. Muss ich das so hinnehmen??Ist das nicht eine Benachteiligung der Teilzeitkräfte?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Julica fragt am 20.09.2016, 10:51:16
[ TVöD-B , Betriebsrat] BV, Seniorenheime, Schichtdienst, 90 % Kraft NEK
Bei uns im Betrieb werden Überstundenfrei Tage mit XÜ gekennzeichnet. Gearbeitete Feiertage werden laut Dienstplanlegende mit XF im Dienstplan wieder ausgeglichen. Jetzt hat mein Betriebsrat festgestellt, dass meine gearbeiteten Feiertage im März und Mai in den folgenden Monaten im Dienstplan nicht mit einem XF gekennzeichnet worden sind. Der Betriebsrat hat den Arbeitgeber angeschrieben und dieser meint jetzt, er hätte mir den Freizeitausgleich für Feiertagsarbeit versehentlich als XÜ oder ein normales X gegeben. Außerdem hätte man mir auch 1 Feiertag im Ausgleichszeitraum von 3 Monaten bezahlt. Da es bei uns aber eine Auflistung von bezahlter Feiertagsarbeit und bezahlten Mehrarbeitsstunden gibt, und auf dieser bei mir nur bezahlten Mehrarbeit aufgeführt ist, sieht mein Betriebsrat auch hier keine Bezahlung der Feiertagsarbeit und ist der Meinung, dass mir jetzt eine Bezahlung ohne Feiertagsausgleich von 235% zusteht. Stimmt das?
Schichtplan-Fibel: Wir wissen nicht, was bei Euch 'NEK' bedeutet.
 
Emoticon Zazie fragt am 19.09.2016, 22:10:30
[ TVöD-K , Betriebsrat] Habe einen Arbeitsvertrag, der sich im wesentlichen auf den TVöD-K bezieht, keine besonderen Zusatzregelungen. Nach der Elternzeit bot man mir für 19,25 Stunden/Woche eine Stelle zur Unterstützung des Nachtdienstes an. Im Funktionsprofil stand: "Zur Unterstützung des ND". Die hinterlegte Arbeitszeit (vom Betriebsrat bestätigt, Arbeitszeitmuster liegt mir in Kopie vor) endet um 6 Uhr und schließt damit eine Übergabe aus (6:00-6:30 Uhr). Jetzt besteht akuter Fachkräftemangel und ich soll bis 6:30 Uhr bleiben, um so Nachtschicht alleine auf Station zu übernehmen (ab und zu, nach Bedarf - meistens akuter Krankheitsfall). Dann kann ich aber nicht um 6 Uhr gehen. Der Grund, dass ich pünktlich gehen möchte, ist mein minderjähriges Kind und der meistens frühe Arbeitsbeginn des Vaters, den ich ablösen muss. Der Betriebsrat will dem Arbeitszeitänderungsantrag des PM/PDL widersprechen.
Wie gehe ich vor, wenn ich spontan zur Übernahme des Nachtdienstes alleine aufgefordert werde? Kann ich verweigern? Kann ich ohne Übergabe um 6 Uhr gehen? Was tu ich, wenn ich abgemahnt oder mit Kündigung bedroht werden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Maus fragt am 19.09.2016, 16:04:23
[ BAT-KF  , MAV] Wenn ich an einem Betriebsausflug teilnehme. Ist das Dienstzeit oder Freizeit. Und wie ist die Sachlage, wenn ich mit frei geplant bin und an dem Betriebsausflug teilnehme.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Andi fragt am 19.09.2016, 15:46:16
[ BAT-KF  , MAV] Ich war vier Wochen krank und mein Arbeitgeber hat mir nur mein Grundgehalt ohne Zuschläge bezahlt. Habe ihm gesagt, dass mir die Zuschläge auch zustehen.Er meinte nicht. Seine Begründung: Durch Tarifvertrag kann eine von § 4 Absatz 3 EFZG abweichende Bemessungsgrundlage des fortzuzahlenden Arbeitsentgelts festgelegt werden. Hierzu gehöre sowohl die Berechnungsmethode (Ausfall-oder Referenzprinzip) als auch die Berechnungsgrundlage.Die Tarifvertragsparteien seien lediglich an den Grundsatz der vollen Entgeltfortzahlung von 100v.H. im Krankheitsfall gebunden. (§ 3 Absatz 1 Satz 1 EFZG i.V.mit § 4 Absatz 1 EFZG).
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Petra fragt am 19.09.2016, 15:10:14
[ TVöD , Betriebsrat] Verdi, Teilzeit 50%
Stehen mir zwei Tage Sonderurlaub im Todesfall auch zu, wenn ich an den Tagen wie z.B. Beerdigung laut Schichtplan dienstfrei habe? Also die Stunden dann gut geschrieben werden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Martina fragt am 19.09.2016, 14:02:55
[ TVöD-K , Betriebsrat] Auf unserer Station wird zeitweise eine zweite Nachtwache eingesetzt. Die Kollegin arbeitet in drei Schichten (F=06.00-13.00, S=14.30 - 20.00, N 23.00 -05.00 Uhr). Die anderen Schichten sind so ausgelegt, dass ein 24-Stunden Betrieb vorliegt.
Der Arbeitgber verweigert die Wechselschichtzulage mit der Begründung, dass der Arbeitnehmer in einem Schichtdienst "rund um die Uhr" eingesetzt werden muss, um den Anspruch zu haben.
Der Betriebsrat sagt, es handelt sich um einen 24-Stunden-Betrieb und durch die Nachtarbeit entsteht der Anspruch auf die Wechselschichtzulage. Es steht nicht geschrieben,dass der Anspruch bei kürzeren Nachtdienstzeiten nicht entsteht.
Könnt ihr mir hier weiterhelfen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Hjku fragt am 19.09.2016, 00:50:20
[ AVR Diakonie  , MAV]
Ich arbeite in stationärer Wohngruppe.
Arbeit in Nachtbereitschaftszeit wird nicht als normale Arbeitszeit anerkannt. Oft treten Krisen mit Kindern in der Abendsituation auf d.h auch oft bis 22:30 oder länger. Jedoch wird argumentiert das bei uns ab 22 Uhr Bereitschaftsdienst sei und das somit die Zeit nach 22 Uhr nicht normal vergütet wird. Ist es zudem zulässig, das anfallende zwingend vorgeschriebene Dokumentation mit zur Nachtbereitschaft zählt ?
Dienstanweisungen: Es wurden zuletzt auch Kollegen aus Tagdiensten zum Nachtdienst dienstverpflichtet (per Telefon)
Dies passiert auch bei Teilzeitkräften letztens von 6.30-22 und 6-10.30 Uhr
Ferner haben Teilzeit Kollegen bis zu 200 Mehrarbeitsstunden und werden aufgrund der Personalsituation auch mit Mehrarbeit in kommende Dienstpläne eingetragen.
Wie sieht es rechtlich aus ?
Schichtplan-Fibel: Dein Arbeitsvertrag hat eine  AVR  in Bezug genommen. »AVR« meint Arbeitsvertragsrichtlinie; solche Richtlinien sind das Kleingedruckte für Deinen Arbeitsvertrag. Solche Richtlinien gibt es viele: AVR DD (früher AVR DW EKD), AVR Bayern, AVR-K, AVR KW, AVR Wue ... In jeder dieser Richtlinien finden wir andere Regeln. Wenn Du uns schreibst, was da genau bei Dir wirkt und gilt, können wir mehr raten.
 
Emoticon MeckiMesser fragt am 26.08.2016, 17:50:54
[ AVR Caritas  (Anlage 5), MAV]; Altenheim; Alltagsbegleiter; Monats-Dienstplan, einteilbar über 7-Tage, MAV
Unsere Dientstvereinbarung zu Arbeitszeit gibt es nicht mehr. Nun gilt AVR-C. Unser Dienstgeber meint, er könne uns jetzt über 13 Wochen im Plus und im Minus planen wie es beliebt (meint: mehr oder weniger Stunden im Monats-Soll); wie soll ich denn bei einem Monats-Dienstplan überblicken, wann meine 5-Tage-Woche über 13 Wochen erfüllt ist? Das passt doch nicht zusammen. In der alten Dienstvereinarung hatten wir 52 Wochen Ausgleichszeitraum.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Bernd fragt am 25.08.2016, 12:39:35
TVöD-K , Personalrat] Frage zum Ausgleichszeitraum bei Schichtplan.
Ich arbeite nach einem Dienstplan mit täglich wechselnden Schichten zwischen 07:00 und 19:30 Uhr (die zu verschiedenen Zeiten beginnen und enden) und Bereitschaftsdiensten. Durch die Lage der Arbeitszeiten wird allerdings weder die Schicht- noch die Wechselschichtzulage ausgelöst.
Die Frage: Welcher Ausgleichszeitraum ist zu Grunde zu legen? Der Dienstplanturnus?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Samson fragt am 25.08.2016, 09:05:05
[ AVR DD  , Betriebsrat], Schichtarbeit
Unsere Kolleginnen der Nachtbereitschaft sollen von 16:00-22:00 Uhr aktiven Dienst machen, anschl. von 22:00-06:00 Uhr Nachtbereitschaft und am nächsten Tag wieder von 06:00-09:00 Uhr aktiven Dienst - ist das zulässig?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Spitzmaus fragt am 24.08.2016, 21:02:06
[ TVöD , Personalrat] Ich arbeite nach Dienstplan. Laut Personalrat ist mein Ausgleichszeitraum der Schichtplanturnus, also zwei Wochen. Nun meint der Personalrat, die durchschnittliche, wöchentliche Arbeitszeit müßte man auch übers ganze Jahr sehen. Das beißt sich aber meiner Meinung?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 24.08.2016, 19:44:05
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
Womit kann man den Dienstplanschreibern belegen ,wie ein Dienstplan aufgebaut sein muss?
Also was gehört in die 1. Zeile, in die 2. Zeile usw..
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Ines fragt am 24.08.2016, 08:30:29
[tariflos, schutzlos] Der Dienstplan in unserer Wohngruppe für u.m.Flüchtlinge sieht vor, dass wir jeweils nur 2 Wochenenden pro Monat frei haben, egal ob wir einen Arbeitsvertrag für 30 W.std. Teilzeit haben oder 40 W-std. Vollzeit. Ich würde gerne wissen, ob dass rechtens ist, dass Teilzeitkräfte genauso oft Wochenenddienst machen müssen wie Vollzeitkräfte.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Heike fragt am 23.08.2016, 20:40:52
[tariflos, schutzlos] Ich arbeite bei einem ambulanten Pflegedienst. Offiziell wird in einer 5,5 Tage/Woche gearbeitet, der Urlaubsanspruch ist nach einer 5 Tage/Woche berechnet. Für alle: 30 Tage. Durch ewigen Personalmangel arbeiten wir jedoch häufig 12 Tage durch, dann das Wochenende frei. Die Stunden für Urlaub oder Krank werden dann immer von Montag bis Freitag, am Dienstwochenende noch für den Samstag aufgeschrieben - der Sonntag wird dann als Rolltag gerechnet - mit Null. Für eine Woche muss man 5 Tage Urlaub nehmen. Eine 35-Stunden-Kraft bei einem2-wöchigen Urlaub 11 x 6,36 Stunden gutgeschrieben, für den Sonntag nichts. Wäre es nicht sinnvoller, für jeden Urlaubstag jeden Tag 5,83 Stunden aufzuschreiben? Den Sonntag nimmt man ja auch Urlaub. Was ist mit einzelnen Urlaubs-oder Kranktagen in der Woche? Bei uns blickt keiner mehr so recht durch...
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Paul fragt am 23.08.2016, 20:24:00
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst
Nachfrage zu der Antwort vom 22.08.16 bezüglich des Bereitschaftdienstes-
Werden die Stunden im Bereitschaftsdienst in der Nacht wie normale Arbeitsstunden plus 15% bezahlt - oder nicht?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Robert fragt am 23.08.2016, 10:14:49
[Betriebsrat, Metall und ElektroTV]
Wir arbeiten seit 2 Jahren im 3-Schicht-Betrieb, weil die Firma sich weigert eine zusätzliche Maschiene zu kaufen. Vorher haben wir 2-schichtig gearbeitet und an 2 Maschienen 400 Baugruppen pro Tag hergestellt. Durch eine höhere Auftragslage bauen wir seit 2 Jahren 600 Baugruppen an den 2 Maschien im 3-Schicht-Betrieb. Würde die Firma eine 3.Maschine kaufen, könnten wir wieder 2-schichtig arbeiten. Auch wirtschaftlich würde sich die Anschaffung einer 3.Maschiene lohnen, weil nur allein die Nachtschichtzuschläge ca. 100.000 € pro Jahr betragen, und die Maschiene nur 350.000 € kostet.
Nach dem Arbeitsschutzgesetz hat der Arbeitgeber die Aufgabe die Arbeit so zu gestalten, das die Gefährdung der Gesundheit zu vermeiden ist. Ist das so zu verstehen, das die Firma die 3.Maschiene kaufen muss, weil eine Nachtarbeit gefährlich für die Gesundheit ist? Oder anders gefragt, darf eine 2-schichtige Arbeitszeitgestaltung, die eine geringere Gefahr für die Gesundheit darstellt, 350.000 € kosten?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Nicole fragt am 23.08.2016, 02:09:52
[ BAT-KF  , MAV] Ich arbeite in Schichtarbeit und habe 5 Tage Bildungsurlaub beantragt. Sind diese 5 Tage Arbeitszeit? Kann man rückwirkend für 2015 den Bildungsurlaub nachträglich beantragen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Mbali fragt am 22.08.2016, 23:50:28
[tariflos, schutzlos] Nachtbereitschaft ?
Ich arbeite in einer kleinen Jugendhilfeeinrichtung, Kleinstbetrieb, (Mitglied bei Ver.di). Bisher habe ich noch nie Nachtbereitschaftsdienst gehabt und komme nun in die Lage, dass ich diesen zwangsläufig übernehmen muss.
Jetzt habe ich heute meinen Dienstplan für die Woche bekommen und gemerkt, dass mir für die Zeit von 22 bis 6 Uhr nur 2 Stunden berechnet werden und ich dann noch von 6 bis 10 Uhr weiter arbeiten soll. Von Zuschlägen war keine Rede.
Ich soll das Ganze übrigens 3 Nächte am Stück und in der kommenden Woche 1 Nacht machen. (An dem Montag auf Dienstag übrigens: 22-6 Uhr Bereitschaft, Di 6-10 Uhr Dienst, 15-20 Uhr Dienst).
Ist das so in Ordnung? Mir kommt das nämlich sehr seltsam vor.
Schichtplan-Fibel:Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jacky fragt am 22.08.2016, 22:46:22
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Muss ich jedes Wochenende einspringen, welches frei sein sollte? Wie viele Wochenenden darf ich laut Gesetz hintereinander arbeiten? Ist es dem Arbeitgeber erlaubt, mich einfach an meinen freien Wochenenden einzuplanen? Wir im Pflegeheim haben eine 5,5 Tage/Woche. Darf man uns einfach aus unsere Schicht rausplannen und in der anderen Schicht einplanen?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unserer ausdrücklichen Hinweise - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Paul fragt am 22.08.2016, 18:14:57
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtarbeit
Unser Arbeitgeber möchte des nachts einen Bereitschaftsdienst einrichten, da der fast nichts kostet, obwohl vorhersehbar ist, dass man im Bereitschaftsdienst nicht zur Ruhe kommt.
Frage: Wie wird Bereitschaftdienst des nachts bezahlt und werden Bereitschaftsstunden als Arbeitszeit zumindest anteilig angerechnet und weden sie mit angerechnet, wenn es um die Wochenarbeitszeit insgesamt geht?
Und wie oft kann man dazu verdonnert werden, die Nacht im Wohnheim auf einer Pritsche zu verbringen?
Schichtplan-Fibel: So viele Fragen ...
 
Emoticon Beate fragt am 22.08.2016, 03:49:05
[ TVöD-K , ? Interessenvertretung] Schichtdienst
Ich arbeite 25% mit 7,7 Stunden /Schicht. Ist es Mehrarbeit, wenn ich 50 Stunden überplant bin? Als Schwerbehinderter mit 50% habe ich Antrag auf Befreiung von Mehrarbeit gestellt. Mir wurde mitgeteilt, dass es sich nur auf Arbeitszeit über 8 Stunden beziehe. Was ist mit den 50 Stunden, die ich mehr arbeite?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Holger fragt am 21.08.2016, 22:26:01
[ TVöD-K , Betriebsrat]
Ich bin unsicher, ob ich im Schichtdienst arbeite.
Unser Dienstmodell sieht eine reguläre Arbeitszeit von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr einschließlich 30 min. Pause vor. Im "Dienst" habe ich ab 15:30 Uhr bis 0:00 Uhr Arbeitszeit einschl. 30 min. Pause, von 0:00 Uhr bis 8:00 Uhr Bereitschaftsdienst der Stufe II.
Meiner Meinung nach handelt es sich trotz des Bereitschaftsdienstes um Schichtdienst i.S.d. § 7 II TVöD-K. Steht mir eine Schichtzulage zu?
Welche Ausgleichszeiträume gelten für die regelmäßige Arbeitszeit?
Gilt gemäß BAG 6 AZR 800/11 Ausgleichszeitraum = Schichtplanturnus?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Paul fragt am 21.08.2016, 18:57:22
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst.
Ich arbeite in einer kleinen Wohnstätte mit wenig Personal. Um alle Dienste abdecken zu können, wollen unsere Vorgesetzten tagsüber, besonders in den Morgenstunden, Rufbereitschaften einrichten. Für die Betreuer bedeutet das noch weniger frei verfügbare Zeit, denn während der Rufbereitschaften kann man keine verlässlichen Termine oder Verabredungen treffen. Meine Fragen zu diesem Thema:
1 ) Darf tagsüber eine Rufbereitschaft eingerichtet werden?
2) Wenn ja, wie oft und wie lange?
3) Wie wird die Rufbereitschaft bezahlt bzw. müssen dafür Stunden angerechnet werden, auch wenn es nicht zum Einsatz kommt? (Sonst ist man entweder im Dienst oder in Rufbereitschaft)
4) Wenn ich vormittags z.B. 2 Stunden gerufen wurde, muss ich dann ganz normal zum Spätdienst erscheinen (wäre ja geteilter Dienst)?
5) Darf ich auch an freien Tagen Rufbereitschaft bekommen?
6) Müssen auch Teilzeitkräfte die Rufbereitschaft mittragen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Andrea fragt am 20.08.2016, 05:41:42
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Ich arbeite in eine Pflegeeinrichtung als Pflegefachkraft. Ich arbeite dort abwechselnd in Früh, Spät und Nachtdienst.
Der Nachtdienst dauert zwischen 22:00 Uhr und 6:00 Uhr.
Der Tag, an dem man ins Nachtdienst geht wird bei uns als "freier Tag" angegeben, was meiner Meinung nach nicht ganz richtig ist. Zum Beispiel, wenn ich heute, am 20.08. ins Nachtdienst gehe und ab heute 22 Uhr arbeite, dann gilt der 20.08. auf dem Dienstplan als frei. Das entspricht nicht die gesetzliche Bestimmungen, oder?
Ich habe das Problem schon angesprochen, mir wurde erklärt, dass ich bis 22 Uhr den Tag frei gestalten könne, hätte also frei.
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Catharina fragt am 19.08.2016, 11:44:43
[TV M+E-Industrie ,Betriebsrat] Schichtarbeit.
Unser Tarifvertrag fordert eine 38 Stunden/Woche. Wir arbeiten jedoch - geschuldet unserem Schichtmodell - nur 35 Stunden pro Woche. Muss der Arbeitgeber dennoch die 3 fehlenden Stunden bezahlen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Regina fragt am 18.08.2016, 23:23:35
[ BAT-KF  , MAV] Ich arbeite im Nachtdienst mit einer 39 Stunden/Woche. Ich wurde mit sieben Nächten je 9,5 Stunden geplant. Danach zwei Freitagen und dann wieder Dienst. Welche Ruhezeit steht mir nach 7 Nächten zu..
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Payasso fragt am 18.08.2016, 20:08:49
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst 38,5 Stunden/Woche;
Mein nächster Dienstplan sieht so aus: (01.09.-30.09.):
x F x x (Do. 1.9.- So. 4.9.; am Do., den 1.9. komme ich erst aus dem Nachtdienst)
S S F x S F F (05.9.-11.9.)
F Xe F x F x x (12.9.-18.9.)
NK ND ND ND x F F (19.9.-25.9.)
F F IFB F F (26.9.-30.9.)
Legende: F = 06:00 - 14:12 Uhr
S = 12:48 - 21:00 Uhr
ND = 21:20 - 6:20 Uhr
NK = 18:00 - 24:00 Uhr
(stationsinterne Regelung)
x = frei
Xe = Ersatzruhetag
IFB = innerbetriebl. Fortbildg. (7,75 Std.)
Ist dieser Plan regelkonform?
Was kann ich z.b. bei Verstößen gg. die Ruhezeitenregelung unternehmen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Payasso fragt am 18.08.2016, 16:14:49
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Wie berechne ich die nicht ständige Wechselschicht?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten. Wir verstehen auch nicht, ob Du die Rechtsvoraussetzung einer Wechselschicht erläutert bekommen willst, oder deren Folgen.
 
Emoticon Jenni fragt am 18.08.2016, 10:50:11
[ TVöD-Bund , Personalrat] Wechsel/Schichtdienst.
Ich bin Vollzeitkaft. Der Personalrat hat mit unseren Dienstplänen nix zu tun... Der versteht die ganze Thematik leider überhaupt nicht.
Mein Schichtrhythmus ist fest durchs ganze Jahr.
Ich mache eine 48 Stundenwoche, eine 40 Stundenwoche und dann je nachdem zwei oder drei Wochen mit nur 32,0 Stunden. Dann fängt es wieder von vorne an. Ich komme mit diesem Plan nicht auf meine geschuldete Arbeitszeit im Wochendurchschnitt.
Mit unserem Dientsplan (über 14 Tage von einem Sonntag bis Samstag, kommt eine Woche vorher raus) kommen wir mit 6 Schichten a 8 Stunden und 3 Freischichten nicht auf unsere Stunden.
Unser Chef rechnet im 14-Tage-Rhythmus unsere Stunden aus. Was bei den Tarifbeschäftigten ohne Schicht 2 ×39,0 bzw 10 Werktage á 7,8 = 78 Stunden sind.
Wenn jetzt ein Feiertag unter der Woche ist, rechnet er dementsprechend nur mit 9 Arbeitstagen also für diesen Zeitraum mit 70,2 Stunden.
Wenn mein Rhythmus doof fällt ,habe ich in diesen 14 Tagen jeweils nur 32,0 Stunden/Woche erbracht. Also trotz Feiertag & Wochenendarbeit nur 64,0 Stunden in 14 Tagen
Wenn ich nach Dientsplan z.B an Fronleichnam eine Schicht gehabt habe, die Woche für "normale" Tarifbeschäftigte eine Wochenarbeitszeit von 31, 2 Stunden war, bekommt der für diese Woche sein Entgelt wie wenn er gearbeitet hätte & die Woche 39,0 gehabt hätte.
Ich bekomme auch "nur" die 31,2Stunden als Soll-Zeit, war aber am Feiertag da.
Habe für diese Woche 32,0 Stunden geleistet... heißt ein plus von 0,8 Stunden.
Wahlrecht hatten wir bis jetzt nicht. Es wurde 35 % mit Freizeitausgleich „angewendet“
Meine Vorgesetzten sind der Ansicht, dass die 8 Stunden, die ich an dem Tag erbracht habe, die 100% wären.
Und das Entgelt, dass ich ausbezahlt bekomme, die anderen 100% sind.
Also die ersten 100 % = Entgelt, die zweiten 100 % = sind die Stunden die ich tatsächlich erbracht habe, und dann die 35% für die tatsächlich erbrachten Stunden laut TVöD Feiertag mit Freizeitausgleich.
Ich meine aber, dass diese 8 Stunden an diesem Feiertag zu meiner Wochenarbeitszeit gehört.
Und dass ich wie folgt berechnet werden müsste:
Entgelt für diese Woche (31,2 bzw. 32,0 Stunden) = 100%
Feiertagszuschlag mit Freizeitausgleich = 35 % + 8 Stunden aufs Zeitkonto.
(Bzw. Feiertagszuschlag ohne Freizeitausgleich = 135%)
Entweder muss doch für die 8 Stunden, die ich tatsächlich da war (um überhaupt mein Wochensoll zu ereichen), irgendwo der Zuschlag in Form von Zeit aufgeschrieben oder eben ausbezahlt werden?
Schichtplan-Fibel: Wir haben große Mühe, Deine Schilderungen zu verstehen. Das mag an einem betrieblich praktizierten etwas chaotischen Arbeitszeitmodell liegen. Wir vermuten, dass Du Zweifel hast, ob Deine wochendurchschnittliche Zeitschuld insbesondere anlässlich von Feiertagen richtig berechnet wird.
Ohne, dass Dein Personalrat den Ausgleichszeitraum (den gesamten Schichtplanturnus) in der Lage und Länge bestimmt, und ohne, dass Dein Personalrat jeden konkreten Dienstplan in einem solchen Turnus mitbestimmt, sind die Dir angeordneten Arbeitszeiten nicht nur tarifwidrig, sondern auch für Dich unverbindlich.
Wir können auch die tarif- und gesetzwidrige Praxis in einer Dienststelle weder erklären noch ändern. Wir beschreiben hier nur, was Dein Tarifvertrag zwingend vorsieht.
 
Emoticon CoCo fragt am 18.08.2016, 08:51:32
[[§ 4 BMT-GII, MAV] Pfegehelfer in Teilzeit 60%, Schichtarbeit, 50% GdB
Seit 3 Monaten sind wir Pflegehelfer überbesetzt und geraten gewaltig ins "Minus". Wir stehen mit unserer Arbeitskraft dem Pflegeheim zur Verfügung. Müssen wir die Minusstunden irgendwann nacharbeiten? Die MAV wird von der Chefin nie mit einbezogen.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jogi fragt am 17.08.2016, 21:30:11
[ TVöD-B, Betriebsrat] Schichtarbeit Ich bin Betriebsratsmitglied in einer Altenpflegeeinrichtung.Die Dienstpläne werden von uns mitbestimmt. Den Dienstplan eines Wohnbereichs für den Monat September haben wir abgelehnt, da an einigen Tagen die Mindestbesetzung der einzelnen Schichten nicht erfüllt wären.
Bisher haben wir in solchen Fällen immer das Gespräch mit den Verantwortlichen gesucht um gemeinsam eine Lösung zu finden. Wir hören allerdings immer die selben Ausreden ..... zu wenig Köpfe, zu viele Vollzeitstellen, Urlaubszeit, Krankheit usw. und dann kommen wir auch noch mit unseren Forderungen!
Schlimm ist das unsere Pflegedienstleitung genau weiß, was geplant wird und diesen Plänen zustimmt!
Wie sollen wir weiter reagieren?
Schichtplan-Fibel: Wir beschränken uns im Buch der 100 Fragen auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten. Deine Mitbestimmungsfrage wurde dazu als linkNach-Hilfe-Ruf erkannt und behandelt.
 
Emoticon Uli fragt am 17.08.2016, 16:19:29
[FGr3-TV, Betriebsrat auf Arbeitgeberseite, Wechselschichtdienst Vollzeit] Ich habe schon seit längerem Probleme mit meinem Diensteinteiler, da die Dienste meistens extrem kurzfristig eingeteilt werden und es keine schriftlichen Dienstpläne gibt. D.h. die Diensteinteilung erfolgt telefonisch am Arbeitsplatz oder man wird zu Hause angerufen oder soll sich melden. Gegen letzteres habe ich mich schon mehrfach gewehrt, d.h. dem Diensteinteiler schriftlich und mündlich mitgeteilt, dass er mich nicht auf dem Handy anrufen soll und mir die weiteren Dienste während der Arbeitszeit, spätestens zur letzten Schicht, durchgeben soll. Und ich habe mich auch nicht mehr auf Absprachen, mich dann und dann zu melden, eingelassen. Ich dachte, er habe es verstanden. Und jetzt ist es schon wieder passiert, ich hatte letzte Woche 2 Spätschichten und am Wochenende 3 Nächte ab Freitag. Er hätte mir wenn er mit mir persönlich hätte reden wollen - was er gerne tut - bei der letzten Spät Bescheid geben, oder allerspätestens zu den Nächten die weiteren Dienste zu kommen lassen müssen - was er wegen meiner bisherigen "Beschwerden" in der Vergangenheit auch schon getan hat. Doch es kam nichts!
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Jenni fragt am 17.08.2016, 16:00:14
Darf ich hier auch Fragen zum TVöD Bund stellen?
Bzw könnte man mir hier diese auch beantworten, oder ist die Schichtplan-Fibel nur für Krankenhaus/Soziales/Pflege?
Schichtplan-Fibel: Ja. Die Schichtplan-Fibel beschränkt sich auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten. In den Kliniken und Heimen haben die Beschäftigten besonders viele Probleme und es gibt besonders viele Extrawürste. Die Gesetze und Gerichtsentscheidungen halten sich aber nicht an die Grenzen von Sparten. Die Schichtplan-Fibel auch nicht ;-)
 
Emoticon Inge fragt am 17.08.2016, 03:52:13
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Wenn ich zum Arzt gehe, muss ich die Stunde nacharbeiten bei 34 Stunden die Woche?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Katrin fragt am 16.08.2016, 23:08:54
[ AVR-J  , MAV] ich habe eine 5,5 Tagewoche mit 35 Stunden. Werde im September ohne zu fragen für 7 Nächte mit je 9,5 Stunden geplant und bin nach 2 Freitagen wieder für den Tagdienst geplant. Habe dies bemängelt. Die Wohnbereichsleitung und die Pflegedienstleitung sagten mir, geht nicht anders. Ist das rechtens?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Horst fragt am 15.08.2016, 19:41:51
[ BAT-KF  , MAV] Leider werde ich immer wieder mit geteiltem Dienst geplant und das oft über 10 oder 11 Stunden am Tag. Ist das möglich?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Silvia fragt am 13.08.2016, 00:45:50
[ BAT-KF  , MAV] Schichtdienst.
Bin 2007 von KR 3 IN KR 2 runter gruppiert worden, habe dann Besitzstandszulage bekommen. Jetzt nach der neuen Tariferhöhung zieht man mir Geld ab ,das ist doch nicht richtig oder, dann bin ich ja wieder schlechter gestellt, und habe von der Erhöhung nichts. MAV weiß auch nicht ,warum alle Pflegehelfer die Besitzstandszulage gekürzt bekommen haben.
Habe vor einem Monat 130 Euro bekommen und jetzt mit der Tariferhöhung im Juni ,25 Euro weniger.
Schichtplan-Fibel: Die Schichtplan-Fibel beschränkt sich auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten.
 
Emoticon Maus fragt am 15.08.2016, 11:40:14
[ AVR Caritas  (Anlage 32), ?? MAV] Teilzeitbeschäftigung mit 29,25 Stunden die Woche mit 6 Tage/Woche, regelmäßig Früh- und Spätdienst im Wechsel.
Ich bin im Dienstplan mit Vollzeit eingeplant, es kommt vor, dass ich im Monat 3 bis 4 Tagen Überstunden-Frei bekomme. Aber trotzdem habe ich jeden Monat Mehrstunden geleistet. Ich habe mit der Wohnbereichsleitung gesprochen, dass ich nur meine Stunden arbeiten möchte ,wie im Vertrag vereinbart. Sie sagte, es fehlten ihr die Mitarbeiter. Jetzt möchte ich einen Brief an die Heimleitung schreiben. Bitte helfen Sie mir. Ist das richtig von meiner Seite aus?
Schichtplan-Fibel: Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Interessenvertretung schreibst. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Büffel fragt am 15.08.2016, 03:31:46
[? Tarifvertrag , ? betriebliche Interessenvertretung] Ich arbeite Teilzeit 20 Stunden in der Gastronomie. Vertraglich bin ich verpflichtet ,Mehrarbeit oder Überstunden zu leisten. Das wird aber momentan leider zur Gewohnheit. Letzte Woche waren es 28 und nächste Woche laut Schichtplan 34 (ohne definitiv auftretende Überstunden versteht sich).
Meine Frage: Ist es rechtens - auch wenn es im Vertrag verankert ist - eine Teilzeitkraft wegen Personalmangels mit Überstunden und Mehrarbeit zu überhäufen ? Den es ist sehr demotivierend, an jeden Arbeitstag mindestens noch 1 Stunde dran zu hängen, vor allem wenn dieser bis in die Nacht geht. Auch wenn sich beobachten lässt, dass einige Verstöße (Beispiel Arbeitszeitgesetz) als selbstverständlich und/oder notwendig eingestuft werden.
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Timo fragt am 14.08.2016, 12:29:58
[ BAT-KF  , MAV] Ich arbeite als Teilzeit 75% an bestimmten Tagen in der Woche (Dienstag, Mittwoch, Freitag.)Mich würde interessieren,wie verhielt sich die Situation ,wenn ein Feiertag z.B auf einen Mittwoch fällt.
Schichtplan-Fibel: Deine vertraglichen Regeln sind sehr vielschichtig. Wundere Dich nicht, wenn Dein Dienstgeber sich andere ausgedacht hat.
 
Emoticon Gismo fragt am 13.08.2016, 14:11:36
[ TVöD , MAV]
Unser Rufdienst geht von 18 Uhr bis 6 Uhr morgens , Freitags habe ich immer frei. Muss ich Donnerstags Rufdienst machen bis Freitagmorgen um 6 Uhr? Ich habe doch schon seit 0.00 Uhr meinen freien Tag oder?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts darüber schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest. Da können wir weniger raten.
 
Emoticon Peter fragt am 11.08.2016, 12:54:22
[ AVR Caritas  (Anlage 32), ? Interessenvertretung] 5,5-Tage/Woche, ? Schichtarbeit
Nach langem hin und her wurden mir im August vom 15. bis einschließlich 23. August Freizeitausgleich aufgrund 90 Überstunden (steht als FA im Dienstplan) gewährt. Nun habe ich mir von Montag nächste Woche bis 22 August 1 Woche in den Süden gegönnt bzw gebucht und 1000 Euro gezahlt.
Nun melden sich aber jetzt, 4 Tage vorher 2 Pflegekräfte krank. Kann der Arbeitgeber mich zwingen, hierzubleiben bzw den Flug sausen zu lassen und somit hätte ich 1000 € in den Sand gesetzt?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts darüber schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest und nichts über Deine Interessenvertretung. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Barny58 fragt am 11.08.2016, 11:19:03
[ AVR Caritas  (Anlage 2 MA), MAV], ? Schichtarbeit
ich arbeite in der 5-Tage /Woche Mo.-Fr. .Ich bin während meines Urlaubes erkrankt . Die Urlaubsstage wurden mir wieder gutgeschrieben. Aber meine 2 Überstundentage wurden allerdings nicht wieder gut geschrieben. Ist das rechtens? Ich Habe doch diese zusätzliche Arbeitszeit erbracht!
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 11.08.2016, 09:14:47
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst
1.) Darf der Arbeitgeber auch bei Schichtdienst die 6-Tage-Woche einführen oder alternativ Teildienste oder sogar beides?
2.) Wie bestimme ich den Ausgleichszeitraum?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon KnarF fragt am 09.08.2016, 12:37:29
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
Wir haben eine Betriebsvereinbarung, die ungültig ist, da sie in den Tarifvertrag eingreift und das Arbeitszeitkonto nach § 10 TVöD abweichend geregelt. Laut Betriebsrat soll / wird ein Arbeitszeitkonto nach § 10 TVöD auf den Weg gebracht. Das aber schon seit etwa 5 Monaten. Liegt nun zur Überprüfung bei einem Rechtsanwalt.
Kann man dieses Verfahren mit verdi-Hilfe vorantreiben?
Wenn ja wie?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Markus fragt am 09.08.2016, 11:58:17
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtarbeit.
Ich war zu auf einer internen Fortbildung; die sollte von 9-16 Uhrstattfinden. Leider ist die Fortbildung ausgefallen. Wie erhielten um 9:30 Uhr eine Mitteilung im Seminarraum, dass die Fortbildung ausfällt. Da wir fünf Seniorenheime haben, mussten alle Kolleginnen in die entsprechenden Häuser auf Station zurück. Muss ich als Vollzeitkraft jetzt 7,8 Std ab 9 Uhr arbeiten? Eigentlich geht mein Dienst ja von 6 Uhr - 14.18 Uhr. Ist also meine Dienstzeit an diesem Tag von 9 Uhr - 17.18 Uhr oder nur bis 16 Uhr entsprechend der geplanten FO? Welche Verpflichtungen habe ich in einer solchen Situation und welche rechtlichen Möglichkeiten hat der Arbeitgeber?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 08.08.2016, 22:11:26
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst
Ich habe immer noch nicht den Unterschied von Überstunden und Mehrarbeit verstanden. Wenn ich als Teilzeitkraft (30-Stunden/Woche) mit 48 Stunden in einer Woche eingeplant werde, kann ich das als Teilzeitkraft ablehnen, weil es Mehrarbeit ist? Und wie sieht der viel besprochene Ausgleichszeitraum aus? Wenn jeden Monat ein neuer Dienstplan geschrieben wird, muss mein Arbeitgeber die Überstunden im Laufe des Monats ausgleichen?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon MAVinNOT fragt am 07.08.2016, 11:53:48
[ AVR Caritas  (Anlage 32), MAVO, MAV] Schichtarbeit im Altenheim
Wir sind in Not, denn unsere Heimleitung drängt uns zu einer Dienstvereinbarung, bei der für kurzfristiges Einspringen (auch an freien Tagen) nur bei einer Vorwarnzeit von bis zu zwei Tagen Überstundenzuschläge anfallen sollen. Außerdem möchte er für bis zu 3 Tage hintereinander (höchstens 8 im Monat) 12 Stunden-Dienste einführen, damit der Nachtdienst entlastet wird (wegen Nachdienstquote von Ministerin Huml in Bayern).
Schichtplan-Fibel: Wir beschränken uns im Buch der 100 Fragen auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten. Deine Mitbestimmungsfrage wurde dazu als linkNach-Hilfe-Ruf erkannt und behandelt.
 
Emoticon Indiacatus fragt am 05.08.2016, 17:13:21
[? Vertrag / AVR, ? betriebliche Interessenvertretung] Ich arbeite in Schichtarbeit 22 Stunden die Woche.Nun ist es aber so, dass seit Anfang des Jahres an Feiertagen geschlossen ist. Ich habe im Oktober über den Feiertag Urlaub. Bleibt die Regelung bestehen, dass der Feiertag nicht als Urlaubstag zählt?
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Beate fragt am 04.08.2016, 17:35:12
[ TVöD-B angelehnt, Betriebsrat] Lebenshilfe
Ich BR Vorsitzende habe gekündigt. Es bleiben nur noch 3 Betriebsrat-Mitglieder und das ist echt schon zu wenig.Was soll man am besten jetzt machen? Neuwahlen?
Schichtplan-Fibel: Die Schichtplan-Fibel beschränkt sich auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten.
 
Emoticon Katja fragt am 03.08.2016, 15:47:01
[? Tarifvertrag, ? Schichtarbeit, Betriebsrat]
Ich bin Krankenschwester und Betriebsratsmitglied. Nun bin ich schwanger geworden und habe für meinen Beruf ein Beschäftigungsverbot bekommen, da mein Arbeitsplatz zu gefährlich ist und man keinen Alternativplatz für mich hat. Für meinen Lohn wird die Krankenkasse aufkommen.
Da ich das Beschäftigungsverbot nicht aus Krankheitsgründen erhielt und mich fit fühle, möchte ich gerne meine Betriebsratstätigkeit weiterführen. Der Betriebsarzt hat nichts dagegen. Ich habe einmal in der Woche eine Ganztagssitzung und nehme an Ausschüssen teil.
Der Arbeitgeber ist nun verunsichert, wie das laufen soll und ob das überhaupt geht. Er vertritt die Meinung, dass die Krankenkasse sicherlich nicht bezahlt, wenn ich Aufgaben im Betrieb übernehme. Außerdem müsste man herausfinden, wer im Falle eines Unfalls die Kosten übernimmt.
Ich denke, da Betriebsrat-Tätigkeit ein Ehrenamt ist, muss die Krankenkasse ganz regulär mein Gehalt zahlen und ich nehme mein Amt ohne zusätzlichen Heckmeck wahr. Man verlangt von mir, dass ich meine Anwesenheit als Betriebsrat dokumentieren müsse, damit das zur Abrechnung kommt. Das kann ich mir jedoch nicht vorstellen. Ist das so? Und wer ist für Unfälle zuständig?
Ich habe die Befürchtung, dass am Ende jeder abwinkt und nichts zahlen will und ich meinem Geld nachlaufen muss. Dem Arbeitgeber wäre es sicherlich lieber, wenn ich einfach daheim bliebe, aber das sehe ich nicht ein. Könnt ihr mir helfen?
Schichtplan-Fibel: Wir beschränken uns im Buch der 100 Fragen auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten. Deine Mitbestimmungsfrage wurde dazu als linkNach-Hilfe-Ruf erkannt und behandelt.
 
Emoticon Anja fragt am 03.08.2016, 07:56:24
[ TVöD-K , Betriebsrat] Hier im Krankenhaus müssen die Teilzeitkräfte oft die ungeliebten Wochenend Schichten übernehmen oder "die Schichten die übrig" sind. Steht nicht irgendwo verbindlich, dass eine Teilzeitkraft auch nur anteilig Dienste machen muss. Wer legt das fest, was anteilig heißt? Wie weit darf die TZ Kraft "überplant" werden?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Trixi fragt am 02.08.2016, 18:01:55
[ TV-L , Personalrat] keine Schichtarbeit, Tagdienst, Teilzeit mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit einer Vollzeitbeschäftigten.
Ständige Arbeitszeitänderungen. Zur Zeit 3 Tage/Woche Mo. 8 Stunden, Di. 8 Stunden, Mi. 3.25 Stunden.
Zum 1. September Ankündigung verbindlicher Dienstpläne.
Für mich 5 Tage/Woche im Wechsel eine Woche vormittags, eine Woche nachmittags
Mo. 4 Stunden, Di. 4 Stunden, Mi. 3,75 Stunden, Do. 4 Stunden, Fr. 3,5 Stunden.
In der 35. KW arbeite ich - weil ja noch August - Mo. 8 Stunden, Di. 8 Stunden, Mi. 3,25. Stunden (also 19,25 Stunden).
Dann beginnt der neue Dienstplan gleich bei mir Do., dem 1.9. mit 4 Stunden und Fr. 3,5 Stunden.
Der Plan wurde ausgegeben ohne Kommentar. Er gilt vom 1. bis 30.9. Sind das jetzt für mich Mehrarbeitsstunden? Sind die angeordnet? Was bedeutet auf einmal 'verbindlicher Dienstplan'?
Ich muss häufig zusätzlich arbeiten. Egal wie meine Zeiten auch eingeteilt sind. Wie kann ich das ändern?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Maria fragt am 02.08.2016, 16:12:26
[ AVR Caritas  (Anlage 31), MAV] Schichtdienst
Wir arbeiten nach Monatsdienstplan, dieser wird jeden Monat neu erstellt. Ist dieser Monatsdienstplan gleich zu setzen mit dem Ausgleichszeitraum?
Es gibt kein Arbeitszeitkonto. Wann müssen Überstunden und Zuschläge ausbezahlt werden?
Gibt es dazu eine Aussage in den AVR?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Hundi fragt am 2.08.2016, 14:40:24
[ BAT-KF  , MAV]
Habe zum 01.09.2016 einen neuen Arbeitsplatz. In dem Jahr meiner Tätigkeit bei dem jetzigen Arbeitsgeber sind reichlich Minusstunden angefallen. Habe mehrfach bei der PDL und EL darauf aufmerksam gemacht. Was passiert nun mit den Minusstunden? Können sie mir dies vom meinen Gehalt abziehen? Oder muss ich die Stunden nacharbeiten?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Inkognito fragt am 31.07.2016, 17:17:53
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wechselschicht und Schichtdienst
Wie bzw worin unterscheidet sich ständige und nicht ständige Schichtarbeit?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Kai fragt am 30.07.2016, 19:52:02
[ TVöD-K , Betriebsrat] Meine Frage hat nur indirekt etwas mit Schichtplanung zu tun.
Für uns gilt eine Betriebsvereinbarung, welche die Aufspaltung von Bereitschaftsdiensten (Stufe I) in Freizeitausgleich und Vergütung regelt. So bekommen wir für 24 Stunden Bereitschaftsdienst (=14,4 Stunden Arbeitszeit) 8 Stunden für Freizeitausgleich gutgeschrieben und 6,62 Stunden mit dem Bereitschaftsdienstentgelt vergütet.
Im TVÖD-K 2014 Digital steht auf S. 65: "Entgeltanteile, die derart zu Ansprüchen auf Freizeitausgleich faktorisiert wurden, gehen dennoch in die Bemessung der Jahressonderzahlung (§ 20) und der Entgeltfortzahlung (§ 21) ein (...)"
Bedeutet dies, dass die gemittelten Freizeitausgleichsstunden der Bemessungsmonate einen prozentualen Aufschlag von z.B. 90% für die EG1 bis EG8 erhalten oder werden die Stunden für die Berechnungszwecke wieder zum Bereitschaftsdienstentgelt "rückgerechnet"?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 30.07.2016, 10:41:11
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtdienst
Auf meiner Station sowie allen anderen pflegerischen Stationen unserer Klinik wird in Wechselschicht gearbeitet.
Seit über 15 Jahren werden die Pausen der Mitarbeiter im Nachtdienst durchbezahlt / als Arbeitszeit gewertet obwohl die Pause genommen werden kann!
In der Früh- und Spätschicht jedoch nicht. Eine BV darüber gibt es nicht.
Ist hier ein Bestandsschutz entstanden und können die Mitarbeiter die keinen Nachtdienst leisten dies auch verlangen? Hier werden wir wohl nicht gleich behandelt.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 29.07.2016, 08:28:42
[ TVöD-K , Betriebsrat] Schichtarbeit
Muss der Freizeitausgleich für einen gearbeiteten Feiertag im Schichtplan extra ausgewiesen werden?
Unser Betriebsrat ist der Meinung das es nicht erforderlich ist. Darüber soll es ein Gerichtsurteil geben. Darüber konnte ich nichts finden.
Stimmt das?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Peter fragt am 28.07.2016, 14:01:28
[ TVöD-B , Betriebsrat] Schichtdienst. Gibt es den TVöD-B auch in digital von ver.di? Bitte den Link veröffentlichen.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Elke fragt am 28.07.2016, 11:55:00
[ TVöD-K , Betriebsrat] Habe einschließlich Juli 50% gearbeitet, seit August nur noch 25%. Hatte bis jetzt keinen Urlaub genommen.
Bin der Meinung, daß die Urlaubstage, die ich während der 50% erworben habe, auch wie 50% gerechnet werden müssen. Die Urlaubstage die mir ab August zustehen dann wie 25 %. Unser BR ist da unwissend.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Pollux fragt am 28.07.2016, 11:39:47
[ TVöD-K , Betriebsrat] Ich habe fristgerecht zum 30.09.2016 gekündigt und habe noch 30 Überstunden, die ich gerne in Freizeit nehmen möchte. Mein Arbeitgeber möchte mir die Stunden ausbezahlen. Habe ich ein Anrecht auf Freizeitausgleich oder muss ich die Auszahlung akzeptieren?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Frank fragt am 27.07.2016, 21:06:13
TVöD-K, BR, Schichtarbeiter
Habe auf der ganzen Schichtplanfibel den TVöD durchkämmt, konnte aber nicht alle Zulagen finden (Pflegezulage, Psychiatriezulage usw.)
Wo finde ich diese Zulagen?
Schichtplan-Fibel: Die Schichtplan-Fibel beschränkt sich auf Probleme und Sorgen der Beschäftigten mit Schichtplänen und Arbeitszeiten.
 
Emoticon Anja fragt am 27.07.2016, 08:43:34
[ TVöD-K , Betriebsrat] Wenn ich 7 Tage hintereinander arbeite (9 Stunden/Tag), dann bin ich bei 63 Stunden/Woche. Ist nicht die Höchstarbeitszeit 48 Stunden/Woche? Geht das? Reichte es wenn ich im Anschluss "länger frei" bekomme?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Pucki fragt am 26.07.2016, 23:14:41
[ TVöD-K angelehnt, Betriebsrat], 3- Schichtsystem,
Um Wechselschichtzuschläge und den darin enthaltenen Urlaubstag zu erhalten, müssen alle 3 Schichten erbracht werden jeden Monat? Oder reicht es, wenn die 2 Nachtdienste geleistet wurden neben Spätdiensten und Urlaub? Müssen die 2 Nachtdienste hintereinander sein oder nur ist es wichtig in dieser Zeit 2 Nachtdienste?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Axel fragt am 26.07.2016, 22:41:51
[ AVR-J  , MAV] Ich werde während der Schulzeit am Wochenende zum Dienst eingeteilt. Ich habe schon gesagt, dass ich das nicht möchte, weil ich viel lernen muß. Unsere MAV hat es unserem Dienstgeber auch schon gesagt. Ab heute habe ich eigentlich Urlaub. Nun muß ich heute und morgen arbeiten. Mein Dienstgeber sagte, dass darf er. Stimmt das?
Schichtplan-Fibel:Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts dazu schreibst, ob Du Schichtarbeit leistest. Du schreibst auch nicht, ob Dir Dein beantragter Urlaub so zugesagt wurde. So können wir weniger raten.
 
Emoticon Andi fragt am 26.07.2016, 22:13:24
[ BAT-KF  , MAV] Wir haben als MAV einen Brief für eine Kollegin geschrieben. Unsere Heimleitung hat gefragt, wer ihn verfasst hat. Den Brief hat sie zerrissen und in den Mülleimer geschmissen.Sie spricht seitdem nicht mehr mit mir. Sie schließt mich bei Gesprächen mit der MAV aus. Was kann ich tun?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Luise fragt am 26.07.2016, 12:33:32
Ich arbeite in einer stationären Einrichtung und von Anfang an, war der Dienstplan immer ein Thema. Unsere Chefin ändert alle paar Monate Arbeitszeiten, Arbeitstage- macht Frühdienste zu Ganztagsdiensten, und im nächsten Plan splittet sie diese wieder. Immer gänzlich ohne Absprache mit dem Team. Den wieder gänzlich neuen Plan für August haben wir letzte Woche erhalten. Da im August aber auch alle Kolleginnen Urlaub haben- natürlich versetzt, so das immer drei im Dienst sind- bzw. verfügbar, erschwert uns der neue Dienstplan das Arbeiten. durch die aktuelle
Splittung haben wir alle mehr Diensttage- sind aber von den Stunden im Minus- haben also Kapazitäten die Urlaubsvertretungen zu mache. Da wir im neuen Dienstplan doppeltbesetzt sind, sind fast alle Tagdienste einfach besetzt. Aber eben nicht die Nachtdienste. Diese sind auch recht unbeliebt, da wir in der EInrichtung schlafen können (wer abschalten kann und wenn kein Notfall ist) und uns von 12-6 Uhr allein 1,5 Stunden bezahlt werden. Somit können wir dank dem Minusplan für August und den wenigen Stunden, die man während eines Nachtdienstes sich aufschreiben darf alles besetzen. Aber ist das
rechtens? Das bedeutet für die arbeitenden Kolleginnen, dass diese ob Teilzeit oder nicht höchstens auf 2-3 freie Tage für den August kommen.
Schichtplan-Fibel:
Schade, dass Du - trotz unseres ausdrücklichen Hinweises - nichts über Deine Bezüge im Arbeitsvertrag auf Tarif oder AVR schreibst, nichts darüber, ob Du Schichtarbeit leistest oder etwas zur Interessenvertretung. Da können wir wenig raten.
 
Emoticon Karl fragt am 26.07.2016, 10:41:01
[ AVR DWBO MAV] Nachgefragt: Die MAV hat dem Sollplan zugestimmt (vier Tage je 5 Stunden geplant). Sie kommt damit auf ihre Soll Arbeitszeit von 20 Wochenstunden. Jetzt ist ihr Kind am Freitag krank geworden. Sie hat noch 10 Tage "Kind krank". Nun ist der Dienstplaner der Meinung, diesen "Kind krank" am Freitag mit der durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit hinterlegen zu müssen / können. Wir sind der Meinung, sie darf im Krank nicht besser / schlechter gestellt werden, auch wenn das Kind krank ist.
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Karl fragt am 26.07.2016, 08:50:03
[ AVR DWBO MAV] Eine Therapeutin ist im Frühdienst geplant Mo/Di a 5 Stunden, Mi. frei, Do/Fr 5 Stunden = 20 Stunden Wochenarbeitszeit
Moin, eine Kollegin ist im Dienstplan mit 5 Stunden geplant. Jetzt ist ihr Kind krank geworden und "Kind krank" ist mit 4 Stunden hinterlegt bei ihr. Da, so die Argumentation des Planers, sie einen 20 Wochenstunden Vertrag habe und damit 5 x 4 Stunden arbeiten müsste. Können wir so nicht nachvollziehen und streiten uns jetzt etwas , könnt Ihr mir eine Argumentationshilfe an die Hand geben?
Schichtplan-Fibel:
 
Emoticon Beate fragt am 26.07.2016, 08:25:03
[ TVöD SuE, Betriebsrat] Tagesstätte
Unser Arbeitgeber hat für sich festgestellt, dass wir seiner Ansicht nach zu viel Vorbereitungszeit und zu wenig Zeit am Kind arbeiten und legt uns eine Änderungskündigung mit 2 Stunden weniger Arbeitszeit wöchentlich vor. Wer Interesse hat, darf aber in einem anderen Bereich der Einrichtung diese Zeit in den Ferien wieder reinarbeiten. Ist das- einfach so rechtens? Was können wir tun?
Schichtplan-Fibel:
 
 1  |
script by artmedic webdesign